Warenkorb

Sexuelle Übergriffe unter Kindern

Handbuch zur Prävention und Intervention

  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum 15.11.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-927796-74-4
Verlag Mebes & noack
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/2,2 cm
Gewicht 392 g
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 46432
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr guter, ausführlicher Ratgeber, auch für Eltern
von geheimerEichkater aus Essen am 20.06.2017

Die beiden Autorinnen arbeiten seit Jahren in der Fachberatungstelle „Strohhalm“ und haben durch ihre langjährige Erfahrung durch Gespräche in Kita und Schule in diesem Buch Beispiele für Übergriffe, den Umgang damit und familienergänzende Erziehung dargestellt. Unterschieden wird zwischen sexueller Aktivität und Übergriffen,... Die beiden Autorinnen arbeiten seit Jahren in der Fachberatungstelle „Strohhalm“ und haben durch ihre langjährige Erfahrung durch Gespräche in Kita und Schule in diesem Buch Beispiele für Übergriffe, den Umgang damit und familienergänzende Erziehung dargestellt. Unterschieden wird zwischen sexueller Aktivität und Übergriffen, aufgezeigt, wann und wie man Grenzen setzen sollte und, dass eine gute Aufklärung der Kinder, die auch die notwendigen Begrifflichkeiten und Grenzen anderer umfaßt, den Kindern erst ermöglicht, für sich selber Grenzen zu setzen und Übergriffe zu formulieren. Erzieherinnen und Lehrkräfte sollten Übergriffe nicht bagatellisieren und wegschauen oder davon ausgehen, dass Kinder es unter sich regeln, sondern sich unter Kollegen austauschen, unterstützen und gemeinsam vorgehen. Im Buch werden neben den vielen Fallbeispielen sowie unterschiedlichen Intensiätsstufen und Handlungsformen der Übergriffe unter anderem auch Strategien, Lerninhalte für vor- und schulische Sexualerziehung und Tipps zur eigenen Haltung mitgegeben, denn auch die Erziehenden selber bringen ihre eigene Schamgrenze mit ein. Fazit: Insgesamt ein sehr guter, ausführlicher Ratgeber, auch für Eltern.