Endlich!

(43)
«Nur eine schlafende Frau ist eine zufriedene Frau.»

Ich dachte, ich sei einigermaßen glücklich. Aber so kann man sich irren.
Denn ich habe versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden:
Ich bin eine betrogene Frau!
Ist das das Ende? Oder ein Anfang?
Erst mal brauche ich ein neues Ego. Und definierte Oberarme.
Ich beschatte meinen Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und wache am Morgen danach nicht allein auf.
Mein neuer Personal Trainer sagt: «Wahrheit oder Glück, du kriegst niemals beides.»
Ich sage: «Ich will meinen Mann und mein Leben zurück!»
Zum Schluss bekomme ich genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen.
Endlich!

«Ildikó von Kürthy ist die Spezialistin für den schlauen Frauenroman.»
Welt am Sonntag
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.09.10
Endlich, werden viele Ildiko-von-Kürthy-Leserinnen laut ausrufen, ist der neue Roman der Bestsellerautorin erschienen. Nach dem extrem lahmen letzten Roman Schwerelos, denkt man zu Anfang auch, von Kürthy findet wieder ihren alten Esprit, ihren Witz, aber was zu Anfang noch lustig ist, geht einem mit der Zeit auf die Nerven. Das liegt auch an der Hauptfigur Vera, die des Lesers Nervenkostüm stark belastet. Aber auch der eher bescheidene Witz wird von Seite zu Seite seichter. Von Kürthy nimmt sich mit Endlich! die 40er Klasse vor. Die Autorin geht mit ihrer Zeit. Sie schreibt vieles, was wahr ist, aber so wie sie es in den Roman einbaut, ist es nicht lustig, sondern eher schon bedrückend. Und ein Drama wollte sie ja wohl doch nicht schreiben. Echte Frauen um die 40 werden diesem Buch nur wenig abgewinnen können. Während der Lektüre denkt man schon bald, wann ist denn endlich Schluss, daher passt der Buchtitel zumindest perfekt zum Inhalt.
Portrait
Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 03.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-0898-7
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 19,6/13,6/2,7 cm
Gewicht 475 g
Abbildungen 2-farbigen mit 18 Illustrationen
Auflage 5
Illustrator Tomek Sadurski
Verkaufsrang 43.413
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Endlich!

Endlich!

von Ildikó von Kürthy
(43)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
+
=
Der Schwimmer

Der Schwimmer

von Zsuzsa Bánk
(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,00
+
=

für

26,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Diesen humorvollen Roman habe ich schon vor einigen Jahren gelesen u. habe es jetzt als Hörbuch gehört. Die Autorin schreibt den Frauen aus der Seele - herrlich witzig :-D !!! Diesen humorvollen Roman habe ich schon vor einigen Jahren gelesen u. habe es jetzt als Hörbuch gehört. Die Autorin schreibt den Frauen aus der Seele - herrlich witzig :-D !!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Die Geschichte ist eher leichte Lektüre, ein Roman für Frauen jeden Alters. Er liest sich
leicht und beschwingt und macht riesigen Spass. Ein absolute MUSS für Kürthy-Fans.
Die Geschichte ist eher leichte Lektüre, ein Roman für Frauen jeden Alters. Er liest sich
leicht und beschwingt und macht riesigen Spass. Ein absolute MUSS für Kürthy-Fans.

„Endlich...“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

... eine neue Kürthy! Endlich ... ist sie erwachsen geworden! Na klar waren die älteren Titel der Autorin nett, witzig und süffig. Das ist der neue selbstredend ebenfalls, aber er bietet mehr: eine kleine Innenschau - natürlich herrlich selbstironisch - und auch ein kleines Trösterchen - das Leben ist eben NICHT mit vierzig vorbei. Ein schöner Schmöker, der sich lohnt.

... eine neue Kürthy! Endlich ... ist sie erwachsen geworden! Na klar waren die älteren Titel der Autorin nett, witzig und süffig. Das ist der neue selbstredend ebenfalls, aber er bietet mehr: eine kleine Innenschau - natürlich herrlich selbstironisch - und auch ein kleines Trösterchen - das Leben ist eben NICHT mit vierzig vorbei. Ein schöner Schmöker, der sich lohnt.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Frauen-Beziehungsprobleme sind wieder an der Tagesordnung. Die Protagonistin hat herausgefunden, dass ihr Mann sie betrügt, und möchte alles tun, um ihn wieder zu bekommen. Amüsant Frauen-Beziehungsprobleme sind wieder an der Tagesordnung. Die Protagonistin hat herausgefunden, dass ihr Mann sie betrügt, und möchte alles tun, um ihn wieder zu bekommen. Amüsant

„Leicht, locker, lustig“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Zweifel an sich mit 40 wie schon mal in der Pubertät? Frau Kürthy hat mit Vera eine gestandene, verheiratete Frau geschaffen, die betrogen wird. Und die dann üblichen Fragen: was hab ich falsch gemacht, ist meine Figur noch in Ordnung? Aber sie kriegt sozusagen die Kurve und ertrinkt nicht in Selbstmitleid, trotz Pölsterchen und einigen Rückschlägen. Witzig und sicher ein Roman für Frauen jenseits der 30, selbstironisch mit wundervollen Zitaten. Ein Schmöker für dunkle Novemberabende!
Zweifel an sich mit 40 wie schon mal in der Pubertät? Frau Kürthy hat mit Vera eine gestandene, verheiratete Frau geschaffen, die betrogen wird. Und die dann üblichen Fragen: was hab ich falsch gemacht, ist meine Figur noch in Ordnung? Aber sie kriegt sozusagen die Kurve und ertrinkt nicht in Selbstmitleid, trotz Pölsterchen und einigen Rückschlägen. Witzig und sicher ein Roman für Frauen jenseits der 30, selbstironisch mit wundervollen Zitaten. Ein Schmöker für dunkle Novemberabende!

„Gibt es ein Leben ab vierzig?“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ebenso wie die Autorin Ildiko von Kürthy älter wird, werden auch ihre Hauptpersonen älter. Das bedeutet bei ihrem neuen Buch „Endlich“, dass wir es jetzt mit Frauen zu tun haben, die das vierzigste Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten haben. Haben diese Frauen noch die gleichen Probleme wie mit dreißig oder hat sich das Leben komplett geändert? Hierzu hat sich die Autorin bzw. ihre Hauptperson mal wieder so ihre Gedanken gemacht und lässt uns daran teilhaben.

Die Ich-Erzählerin ist dieses Mal Vera Hagedorn. Vera ist gerade vierzig geworden, freiberufliche Texterin, seit acht Jahren mit Marcus (mit c!) verheiratet und lebt in Stade. Er ist Juniorchef des Bäder- und Küchenstudios Hogrebe und dementsprechend bekannt in Stade. Da muss man schon mal aufpassen, wie man so bei den Leuten rüberkommt. Nur nicht zu auffällig und ausfällig werden! Eigentlich ist Vera mit der Situation ganz zufrieden, wäre da nur nicht das Problem, dass es mit den Nachwuchs so gar nicht klappen will. Ansonsten lebt sie ein wunderbares 19° Leben, nicht zu heiß und nicht zu kalt! Zum Glück hat sie ihre Freundin Johanna aus Berlin, die gerade das absolute Gegenteil von ihr ist - mutig, lebensfroh und laut! Johanna ist Schauspielerin und Sängerin, reich, verwitwet und mit einem kleinen Sohn gesegnet. Um ihre Karriere wieder in Gang zu bringen, will sie sich ihre Oberweite richten lassen und lädt hierzu Vera als Freundin und Kindermädchen für eine längere Zeit nach Berlin ein. Und prompt nimmt das Schicksal seinen Lauf, denn Vera darf Marcus Notebook mitnehmen und macht darauf eine verhängnisvolle Entdeckung!

Wie immer in ihren köstlichen Romanen kommt Ildiko von Kürthy auch in diesem wieder vom hundertsten ins tausenste. Eigentlich will sie ja nur ihre Geschichte erzählen, aber dann driftet sie mal eben ab und gibt ihre herrlichen Gedanken zu dem ganz alltäglichen Lebenswahnsinn ab. Trotzdem verliert sie ihre Handlung nicht aus den Augen und am Ende ist wieder alles gut, oder auch nicht? Alles eine Frage der Einstellung! Schön, dass wir auch in diesem Buch unsere Obertucke Erdal wiedertreffen. Viel Spaß beim Lesen!
Ebenso wie die Autorin Ildiko von Kürthy älter wird, werden auch ihre Hauptpersonen älter. Das bedeutet bei ihrem neuen Buch „Endlich“, dass wir es jetzt mit Frauen zu tun haben, die das vierzigste Lebensjahr erreicht oder bereits überschritten haben. Haben diese Frauen noch die gleichen Probleme wie mit dreißig oder hat sich das Leben komplett geändert? Hierzu hat sich die Autorin bzw. ihre Hauptperson mal wieder so ihre Gedanken gemacht und lässt uns daran teilhaben.

Die Ich-Erzählerin ist dieses Mal Vera Hagedorn. Vera ist gerade vierzig geworden, freiberufliche Texterin, seit acht Jahren mit Marcus (mit c!) verheiratet und lebt in Stade. Er ist Juniorchef des Bäder- und Küchenstudios Hogrebe und dementsprechend bekannt in Stade. Da muss man schon mal aufpassen, wie man so bei den Leuten rüberkommt. Nur nicht zu auffällig und ausfällig werden! Eigentlich ist Vera mit der Situation ganz zufrieden, wäre da nur nicht das Problem, dass es mit den Nachwuchs so gar nicht klappen will. Ansonsten lebt sie ein wunderbares 19° Leben, nicht zu heiß und nicht zu kalt! Zum Glück hat sie ihre Freundin Johanna aus Berlin, die gerade das absolute Gegenteil von ihr ist - mutig, lebensfroh und laut! Johanna ist Schauspielerin und Sängerin, reich, verwitwet und mit einem kleinen Sohn gesegnet. Um ihre Karriere wieder in Gang zu bringen, will sie sich ihre Oberweite richten lassen und lädt hierzu Vera als Freundin und Kindermädchen für eine längere Zeit nach Berlin ein. Und prompt nimmt das Schicksal seinen Lauf, denn Vera darf Marcus Notebook mitnehmen und macht darauf eine verhängnisvolle Entdeckung!

Wie immer in ihren köstlichen Romanen kommt Ildiko von Kürthy auch in diesem wieder vom hundertsten ins tausenste. Eigentlich will sie ja nur ihre Geschichte erzählen, aber dann driftet sie mal eben ab und gibt ihre herrlichen Gedanken zu dem ganz alltäglichen Lebenswahnsinn ab. Trotzdem verliert sie ihre Handlung nicht aus den Augen und am Ende ist wieder alles gut, oder auch nicht? Alles eine Frage der Einstellung! Schön, dass wir auch in diesem Buch unsere Obertucke Erdal wiedertreffen. Viel Spaß beim Lesen!

„Endlich“

A. Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Zeitz

"Es geht anders" (07.10.2010)

-Endlich- hat Ildikó von Kürthy auf humorvolle Weise gezeigt, daß das Leben ab vierzig auch seine Reize hat. Es geht anders, es wird sogar besser als vorher.

"Es geht anders" (07.10.2010)

-Endlich- hat Ildikó von Kürthy auf humorvolle Weise gezeigt, daß das Leben ab vierzig auch seine Reize hat. Es geht anders, es wird sogar besser als vorher.

„Endlich! Veränderung“

Alexandra Reeser, Thalia-Buchhandlung Limburg

Vera ist vierzig und mit ihrem Leben nicht wirklich zufrieden. Alles ist durchschnittlich, vorhersehbar, langweilig. Aber trotzdem kann sie sich nicht aufraffen ihr Leben zu verändern. Als sie allerdings erfährt, dass ihr Mann sie betrügt, wird ihr bald klar, sie will um ihn kämpfen.
Endlich! ist ein wundervoller charmanter Roman. In Vera Hagedorn findet sich fast jede Frau wieder. Ildiko von Kürthy spricht jede Frau an.
Vera ist vierzig und mit ihrem Leben nicht wirklich zufrieden. Alles ist durchschnittlich, vorhersehbar, langweilig. Aber trotzdem kann sie sich nicht aufraffen ihr Leben zu verändern. Als sie allerdings erfährt, dass ihr Mann sie betrügt, wird ihr bald klar, sie will um ihn kämpfen.
Endlich! ist ein wundervoller charmanter Roman. In Vera Hagedorn findet sich fast jede Frau wieder. Ildiko von Kürthy spricht jede Frau an.

„Frau von Kürthy lesen ersetzt Analytiker-Couch! “

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Frau von Kürthy und ich sind gemeinsam älter und reifer geworden, aber, wie ich nach rasend schnellem Durchlesen ihres neues Romans festgestellt habe, beide nicht unbedingt vernünftiger. Nach jeder Seite des Buches war ich schier fassungslos: Kennt Frau von Kürthy mich? So,genau so denke und empfinde ich auch! Egal ob es die Einstellung zu Beziehungen, Männern oder die Hautbeschaffenheit der Frauen über vierzig betrifft,; sie sieht in mein Herz und spricht mir aus der Seele! Handlung ist da eher nebensächlich, gibt es auch nicht unbedingt viel. Aber "Endlich" ist wie ein Gespräch mit einer lieben Freundin, die uns versteht, die zu uns hält und die mit uns einer Meinung ist. Und die uns auf verrückte Ideen bringt (ich werde meine beste Freundin versuchen zu überreden, dass wir uns nächstes Jahr zu Karneval als "Modern Talking" verkleiden!) Frau von Kürthy und ich sind gemeinsam älter und reifer geworden, aber, wie ich nach rasend schnellem Durchlesen ihres neues Romans festgestellt habe, beide nicht unbedingt vernünftiger. Nach jeder Seite des Buches war ich schier fassungslos: Kennt Frau von Kürthy mich? So,genau so denke und empfinde ich auch! Egal ob es die Einstellung zu Beziehungen, Männern oder die Hautbeschaffenheit der Frauen über vierzig betrifft,; sie sieht in mein Herz und spricht mir aus der Seele! Handlung ist da eher nebensächlich, gibt es auch nicht unbedingt viel. Aber "Endlich" ist wie ein Gespräch mit einer lieben Freundin, die uns versteht, die zu uns hält und die mit uns einer Meinung ist. Und die uns auf verrückte Ideen bringt (ich werde meine beste Freundin versuchen zu überreden, dass wir uns nächstes Jahr zu Karneval als "Modern Talking" verkleiden!)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
24
17
1
1
0

Passender Titel!
von Doris Lesebegeistert am 24.11.2010
Bewertet: eBook (ePUB)

Vera führt eine Ehe mit einem tollen Mann. Sie ist 40 und eigentlich glücklich. Den größten Wunsch ein gemeinsames Kind konnte sich das Paar aber leider noch nicht erfüllen. Es will einfach nicht klappen! Per Zufall erfährt Vera, dass ihr Mann eine Geliebt hat! Was nun? Soll sie verzeihen,... Vera führt eine Ehe mit einem tollen Mann. Sie ist 40 und eigentlich glücklich. Den größten Wunsch ein gemeinsames Kind konnte sich das Paar aber leider noch nicht erfüllen. Es will einfach nicht klappen! Per Zufall erfährt Vera, dass ihr Mann eine Geliebt hat! Was nun? Soll sie verzeihen, bleiben oder ihn rausschmeißen? Oder soll sie kämpfen? Ein sehr witziges Buch über eine 40-jährige Frau, die beschließt noch einmal durchzustarten. Ob es ein Happy End geben wird? Unbedingt lesen!

Endlich!
von LilaMaus am 10.05.2015
Bewertet: Taschenbuch

Ich lese öffters von dieser Autorin Bücher, weil sie einfach zu lesen sind und auch nicht den anspruchsvollsten Inhalt haben. Eben ein Entspannungsbuch! Schön finde ich dass immer wieder ein bekannter Name aus einem anderen Buch vorkommt, hier Erdal!!! Ich bin ein totaler Erdal-Fan! Mensch, hätte ich den gerne als... Ich lese öffters von dieser Autorin Bücher, weil sie einfach zu lesen sind und auch nicht den anspruchsvollsten Inhalt haben. Eben ein Entspannungsbuch! Schön finde ich dass immer wieder ein bekannter Name aus einem anderen Buch vorkommt, hier Erdal!!! Ich bin ein totaler Erdal-Fan! Mensch, hätte ich den gerne als Nachbar oder Freund! Voll witzig! Da das Buch mich nicht fesselte, ich jedoch trotzdem wissen wollte wie es schließlich ausgeht ... gutgemeinte 4 Sterne! Empfehlenswert

Endlich, die Überschrift passt
von Diana W. aus Pferdewald am 08.12.2014
Bewertet: Taschenbuch

Es ist ein typischer Ildiko von Kürty Roman. Sehr ausschweifend erzählt. Typisch Frau. Aber auch ein sehr ernstes Thema. Ich fand den Roman sehr schön, anschaulich und veranschaulicht zum Thema Fremd gehen und Kinderwunsch. Was ich auch toll fand, dass jedes Kapitel mit einer schlauen Frauenweisheit geschrieben war. Wäre was... Es ist ein typischer Ildiko von Kürty Roman. Sehr ausschweifend erzählt. Typisch Frau. Aber auch ein sehr ernstes Thema. Ich fand den Roman sehr schön, anschaulich und veranschaulicht zum Thema Fremd gehen und Kinderwunsch. Was ich auch toll fand, dass jedes Kapitel mit einer schlauen Frauenweisheit geschrieben war. Wäre was für einen Kalender. Mit einem überraschendem Ende. Ein sehr schönes Buch!!!