Warenkorb

Shadowscent - Die Blume der Finsternis

Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht - und diejenigen, die sie beherrschen!

Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen ...

Die Welt von Aramtesch bietet alles von flirrender Wüstenhitze bis zu kalten Hofintrigen.
Portrait
P. M. Freestone ist in Australien aufgewachsen und hat mehrere Universitätsabschlüsse, unter anderem in Archäologie, Religionsgeschichte und Soziologie. Aber ihre wahre Leidenschaft gilt dem Schreiben von Fantasyromanen für Jugendliche. Sie hat den »Scottish Book Trust New Writer's Award« gewonnen und lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Hund in Schottland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.12.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783748850113
Verlag Dragonfly
Originaltitel Shadowscent: The Darkest Bloom
Dateigröße 2683 KB
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Duftmagie, Machtkämpfe und Intrigen...

Ulrike Dappert-Pohl, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

...bestimmen den ersten Band dieser Reihe, der beim Lesen auch die Phantasie des Duftsinns aufweckt, denn unwillkürlich überlegt man sich, wie die erwähnten Pflanzen und Räucherstoffe riechen mögen. Die Geschichte ist gut ausgedacht und erzählt, ein "duftes" Lesevergnügen mit Aussicht auf weitere Bände ist garantiert.

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Ein orientalisches und vor allem fantasievolles Abenteuer, in der Welt der Düfte und Gerüche. Spannend, mitreißend und düster, aber ich mochte es. Die beiden Protagonisten Rakel und Ash waren mir sofort sympathisch. Die Geschichte wird aus der Sicht von beiden geschrieben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
110 Bewertungen
Übersicht
29
50
22
8
1

Eine äußerst interessante Welt
von Fabelhafte Bücherwelt am 27.05.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Setting der Geschichte gefällt mir sehr gut. Das Königreich Aramtesch ist in fünf komplett unterschiedliche Regionen aufgeteilt, welche man gemeinsam mit Rakel bereist und kennen lernt. Dies fand ich richtig schön und interessant, da sie wirklich grundlegend unterschiedlich sind. Besonders schön finde ich auch die Welt der... Das Setting der Geschichte gefällt mir sehr gut. Das Königreich Aramtesch ist in fünf komplett unterschiedliche Regionen aufgeteilt, welche man gemeinsam mit Rakel bereist und kennen lernt. Dies fand ich richtig schön und interessant, da sie wirklich grundlegend unterschiedlich sind. Besonders schön finde ich auch die Welt der Düfte und deren detaillierten Beschreibungen. Ich konnte mir die unterschiedlichen Düfte sehr gut vorstellen, welche die Geschichte noch lebendiger wirken ließen. Die Geschichte wird aus der Sicht von zwei unterschiedlichen Charakteren geschildert, die sich unter widrigen Umständen kennen lernen und anschließend gemeinsam durch das ganze Land reisen und versuchen den Prinzen zu retten. Rakel ist eine taffe, mutige und tolle Protagonistin, die ich schnell ins Herz schloss. Ihr Schicksal ist dramatisch und macht sie erst richtig sympathisch. Auch ihre besondere Begabung für die Welt der Düfte fand ich interessant. Ash, der eigentlich Ashradinoran heißt, war mir lange Zeit ein Rätsel. Er ist ein tapferer Krieger, der eine schreckliche Vergangenheit hat. Doch man erfährt sehr lange nicht, was es mir seiner Position als Harnisch des Prinzen, dem Buch und seinem Medikament (hier möchte ich einfach nicht zu viel spoilern) auf sich hat. Die Geheimnisse der beiden machen die Geschichte noch interessanter, da diese immer wieder erwähnt, aber erst mit der Zeit gelüftet werden. Die Reise selbst dauert sehr lange, wird aber sehr detailliert und schön beschrieben. Selbst kleine Probleme und Sorgen werden erörtert und geschildert. Doch genau hier liegt auch mein Kritikpunkt. Nachdem die Geschichte sehr spannend und fesselnd startet, flacht sie dann mit der Reise etwas ab. Einige Stellen werden sehr, wirklich sehr genau und langwierig beschrieben. Der Spannungsbogen wird dadurch manchmal unterbrochen und schafft es nicht die ganze Zeit aufrecht zu bleiben. Auch hätte ich mir bei manchen mir doch unbekannten Begriffen eine bessere Erklärung gewünscht, weil ich so etwas ahnungslos war und mir manches nicht genau vorstellen konnte. Fazit Diese umfangreiche und duftende Welt von Aramtesch fand ich wirklich sehr interessant und bezaubernd. Durch die teilweise doch langatmigen Stellen wurde mein Lesevergnügen etwas gedämpft und ich unterbrach das Buch doch einige Male.

Leider nicht mein Fall
von i-heart-books am 23.05.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Puh, was lange währt... Es ist selten, dass ich für ein Buch soooo lange brauche, aber hier war es leider der Fall. Grundsätzlich gefiel mir die Idee und auch durch den Klappentext war meine Neugier geweckt. Eine Welt der Düfte, uralte Geheimnisse, Intrigen, Drama, Action - es schien ein bunter Mix mit viel Spannung zu sei... Puh, was lange währt... Es ist selten, dass ich für ein Buch soooo lange brauche, aber hier war es leider der Fall. Grundsätzlich gefiel mir die Idee und auch durch den Klappentext war meine Neugier geweckt. Eine Welt der Düfte, uralte Geheimnisse, Intrigen, Drama, Action - es schien ein bunter Mix mit viel Spannung zu sein. Mysteriös, mythisch. Leider war es nicht so wie ich mir das erhofft hatte. Ich konnte dieses Gefühl für die Düfte nicht richtig spüren, da fehlte es mir an einigen Stellen an Kraft. Und bis zu einem gewissen Punkt fand ich es zähflüssig zu lesen. Bis man die ganzen Begriffe, Bedeutungen und Riten fassen konnte - das war zu langgezogen. Für mich wars auch schwierig den Überblick über die ganzen Regionen Aramteschs zu halten. Da wäre eine Landkarte und eine Sternkarte schön gewesen. Die Autorin hat das alles im Kopf, weiss wo was ist, aber mir als Leser fiel es schwer alles im Blick zu behalten, denn es war viel. Die Sprache war gewöhnungsbedürftig und ich braucht einiges an Zeit bis ich reingekommen bin. Daher fand ich es auch nicht einfach was den Lesefluss betrifft. Die Storyline war ok, aber eben, bis es mal ein bisschen spannender wurde dauerte es seine Zeit. Die Protas an und für sich waren spannend, aber hätten auch ein bisschen mehr Tiefe bekommen können. Ein bisschen mehr Background. Teilweise waren sie mir zu unnahbar. Gegen Ende hin war das dann besser, tiefer, näher am Leser. Also auch hier bei den Protas das gleiche wie bei der Story selbst - am Schluss wird es spannender. Gut fand ich aber, dass es zwei Perspektiven waren - die von Rakel und die von Ash. Durch dieses Schreibelement waren beide ein bisschen näher am Leser. Wäre es nicht so gewesen, dann wären die Charaktere vielleicht noch distanzierter erschienen. Auch wenn mich der Cliffhanger neugierig macht, weiss ich nicht, ob ich den zweiten Band lesen soll. Irgendwie konnte mich dieser Teil leider nicht fesseln...

Potenzial nicht ausgeschöpft
von Isabel am 10.05.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Geschichte selbst wird aus der Sicht von Rakel, einer jungen Frau, die eigentlich nur ein Heilmittel für ihren Vater sucht, Heilmittel für ihren Vater sucht, und Ash, dem Leibwächter des Thronfolgers des Kaiserreichs, erzählt. Obwohl die Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben ist, kann man die Sicht der beiden gut aus... Die Geschichte selbst wird aus der Sicht von Rakel, einer jungen Frau, die eigentlich nur ein Heilmittel für ihren Vater sucht, Heilmittel für ihren Vater sucht, und Ash, dem Leibwächter des Thronfolgers des Kaiserreichs, erzählt. Obwohl die Geschichte in der Ich-Perspektive geschrieben ist, kann man die Sicht der beiden gut auseinanderhalten und auch die Kapitel beginnen immer mit dem Namen der Person, die gerade erzählen darf. Die ersten 17 Kapitel fand ich relativ unspannend. Es begann natürlich mit der Einführung in die Welt, aber diese Einführung konnte mich nicht packen, da mir die Erklärungen zur Welt selbst zu kurz kamen. Besonders Rakels Geschichte habe ich zu Beginn noch auf den ersten Seiten als sehr interessant empfunden, aber dann sind so viele Dinge so abgehackt erzählt worden. Und auch, wieso sie am Anfang eine gewisse Entscheidung trifft und es nicht einfach auf ehrliche Art versucht, ist mir nicht klar geworden. Von der Prüfung bis zur Ankunft im Palast wurde in der Zeit gesprungen und einfach sehr wenig erklärt, sodass ich sehr unzufrieden mit dem Abschnitt war. Ashs Sichtweise beinhaltete da schon mehr Infos und deutete größere Geheimnisse an. Nach der Vergiftung des Kronprinzen wird die Geschichte dann spannender. Insbesondere die Entwicklung der Beziehung zwischen Rakel und Ash fand ich gelungen. Die beiden sind von Anfang an sehr unterschiedlich und müssen erst einmal lernen zusammenzuarbeiten und einander zu vertrauen. Wer eine großartige Liebesgeschichte erwartet, wird wohl eher enttäuscht werden. Mir hingegen gefiel es, dass ich sie nicht bekommen habe. Auch auf wirklich bedrohliche Szenen auf der Reise wurde verzichtet. Das schmälerte die Spannung wieder. Erst zum Ende hin kann ich wirklich sagen, dass mich das Buch gepackt hätte – danke Ash. Der Weltenbau ist im Buch selbst für mich viel zu kurz gekommen. Schon zu Beginn der Handlung entwickelten sich viele Fragezeichen: wie ist das Kaiserreich politisch aufgebaut, wie die Gesellschaft? Welche Konflikte bestehen zwischen den Provinzen? Welche zwischen der Ärztezunft und den Priesterinnen? Wieso vertraut der Kaiser nach Jahren auf einmal den Ärzten mehr als den Priesterinnen? Welche Bedeutung spielen die Götter? Es wird so viel angedeutet oder mal im Nebensatz fallengelassen, aber das reichte nicht, damit ich die Welt von Aramtesch verstand. Im E-Book fehlt eine Landkarte der Welt, aber auf der Internetseite des Verlags lässt sich diese ansehen. Vor allem die Bedeutung der Düfte hätte in meinen Augen genauer erklärt werden müssen. Welche Kräfte haben Düfte in der Welt von Aramtesch? Ist es reiner Aberglaube oder hat die richtige Kombination von Düften eine magische Wirkung? Das waren lange Zeit meine Hauptfragen. Obwohl so wenig erzählt und gezeigt wird, glaube ich, dass die Autorin sich sehr viele Gedanken gemacht hat und aus dem, was ich erfuhr, leite ich ab, dass auch alles logisch erdacht wurde. Gefallen hat mir auch, dass Sprichwörter und Flüche der Welt angepasst sind und immer etwas mit Düften zu tun haben. Trotzdem wurde in meinen Augen das Potenzial der Idee nicht ausgeschöpft. Eben die Bedeutung der Gerüche weckte mein Interesse auf das Buch und da diese nur nebensächlich abgehandelt wurden, war ich enttäuscht. Alles in allem punktet das Buch mit einer großartigen Idee und interessanten Charakteren. Der Mangel an Erklärungen der Welt und die Tatsache, dass erst nach 17 Kapiteln die Spannung langsam wuchs, minderten allerdings den Lesespaß. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, durch den auch endlich ein wirklicher Gegner auftaucht.