Meine Filiale

Die Vanderbeekers retten Weihnachten

Die Vanderbeekers Band 1

Karina Yan Glaser

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen
  • Die Vanderbeekers retten Weihnachten

    Dragonfly

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Dragonfly

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Weihnachtstrubel für die ganze Familie

In fünf Tagen ist Weihnachten, und die Vanderbeekers träumen schon von Plätzchen, Weihnachtsliedern und Geschenken. Ausgerechnet da kündigt der griesgrämige Vermieter ihren Mietvertrag. Aus ist es mit der Weihnachtsvorfreude. Die fünf Geschwister Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney müssen einen Plan aushecken, wie sie den Vermieter umstimmen können. Sie basteln und malen für ihn, schenken ihm ein Weihnachtsbäumchen, lassen alle in der Nachbarschaft eine Petition unterschreiben … Aber nichts scheint sein Herz zu erweichen. Jetzt hilft nur noch ein echtes Weihnachtswunder!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7488-0008-8
Verlag Dragonfly
Maße (L/B/H) 21,6/15,1/3 cm
Gewicht 441 g
Originaltitel The Vanderbeekers of 141st Street
Übersetzer Sabine Schulte
Verkaufsrang 123855

Weitere Bände von Die Vanderbeekers

Buchhändler-Empfehlungen

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Eine traumhafte Geschichte, wie 5 Geschwister versuchen ihr Zuhause zu retten. Denn kurz vor Weihnachten bekommt die Familie einen Brief, der besagt das der Mietvertrag nicht verlängert werden soll ... Den Kindern bleiben nur wenige Tage um dies zu verhindern. Ob das gelingt?

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Was für ein wunderschönes Kinderbuch, um die schönste Zeit des Jahres einzuleiten. Die Vanderbeekers sind eine unglaublich sympathische Familie, in der man sich als Leser auch sofort wohlfühlt. Erlebt ein kunterbuntes Abenteuer in der 141. Straße. Ich bin total begeistert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
6
2
0
0

Turbulentes, herzerwärmendes und weihnachtliches Abenteuer mit liebenswerten Charakteren und einem zauberhaften Weihnachtswunder.
von Fernweh_nach_Zamonien am 22.12.2020

Inhalt: Vier Tage vor Weihnachten: Die siebenköpfige Familie Vanderbeeker lebt in einem Stadthaus in Harlem, New York City. Ausgerechnet zum Jahresende erhalten sie die Nachricht, dass ihr Mietvertrag nicht verlängert wird und sie binnen weniger Tage ausziehen müssen. Ob die Kinder den griesgrämigen Vermieter vielle... Inhalt: Vier Tage vor Weihnachten: Die siebenköpfige Familie Vanderbeeker lebt in einem Stadthaus in Harlem, New York City. Ausgerechnet zum Jahresende erhalten sie die Nachricht, dass ihr Mietvertrag nicht verlängert wird und sie binnen weniger Tage ausziehen müssen. Ob die Kinder den griesgrämigen Vermieter vielleicht doch noch umstimmen können? Altersempfehlung: ab 9 Jahre Illustrationen: Eine Karte von Harlem schmückt den Vorsatz des Buches und die wichtigsten Schauplätze sind darin festgehalten. Innerhalb der Geschichte und zu Beginn jedes Kapitels finden sich kleine Zeichnungen des Brownstone-Hauses an der 141. Straße oder ein Grundriss, so dass man das liebgewonnene Heim der Familie Vanderbeeker gleich vor Augen hat. Mein Eindruck: Der Erzählstil ist bildhaft und man hat direkt das wundervolle Zuhause der Familie vor Augen und wird Teil der Geschichte. Die Vanderbeekers schleichen sich schnell in das Herz des Lesers. Sie sind eine liebevolle, warmherzige und sympathisch chaotische Familie: Der Vater lebt seit seiner Kindheit in dem Viertel und immer wieder wird deutlich, wie sehr der anstehenden Auszug, die Suche nach einer neuen Wohnung auch den Eltern zu schaffen macht. Die Kinder sind ein gut eingespieltes Team und halten in der Not zusammen: Die zwölfjährigen Zwillinge Isa und Jessie (zum ersten Mal in ihrem Leben nicht unzertrennlich), der neunjährige Oliver (Bücherwurm), die sechsjährige Hyacinth (voller Phantasie und Kreativität) und die kleine Laney, mit vierdreiviertel Jahre das Nesthäkchen. In dem gemütlichen Heim dürfen auch Haustiere nicht fehlen: Hund, Katze und Kaninchen leben bei der siebenköpfigen Familie. Wenig sympathisch - verständlicherweise - ist der grummeliger Vermieter Beiderman, der nur schimpft und seit Jahren seine Wohnung nicht mehr verlassen hat. Ob und wie die Kinder das Herz des Misanthropen erwärmen, wird hier natürlich nicht verraten. Doch der Zauber der Weihnacht vermischt sich mit einer mitreißenden Mission der fünf Kinder und mündet in ein Weihnachtswunder. Lustige Szenen wechseln sich mit Ereignissen ab, die nachdenklich stimmen, aber die positive Atmosphäre nicht beeinträchtigen. Eine Leseempfehlung zur Vorweihnachtszeit, besonders für Liebhaber grantiger Charaktere, die an den berüchtigten Ebenezer Scrooge aus dem Klassiker von Charles Dickens erinnern. Fazit: Eine weihnachtliche und berührende Geschichte mit liebenswerten Charakteren. Bildhaft und mitreißend erzählt. Der Zauber der Weihnacht vermischt sich mit einer mitreißenden Mission der fünf Kinder und mündet in ein Weihnachtswunder bei dem man vielleicht das ein oder andere Tränchen vergießt. ... Rezensiertes Buch "Die Vanderbeekers retten Weihnachten" aus dem Jahr 2019

Ein bisschen Scrooge und einfach schön
von Igelmanu66 aus Mülheim am 18.12.2020

»Okay, ich sehe da mehrere Probleme. Erstens: Der Beidermann mag uns nicht. Zweitens: Wir haben kein Geld. Drittens: Wir haben den Mann noch nie gesehen und wissen gar nichts über ihn. Viertens: Er will nicht gestört werden. Fünftens: Er mag uns nicht.« Es ist der 20. Dezember. Statt sich auf die bevorstehenden Feiertage freu... »Okay, ich sehe da mehrere Probleme. Erstens: Der Beidermann mag uns nicht. Zweitens: Wir haben kein Geld. Drittens: Wir haben den Mann noch nie gesehen und wissen gar nichts über ihn. Viertens: Er will nicht gestört werden. Fünftens: Er mag uns nicht.« Es ist der 20. Dezember. Statt sich auf die bevorstehenden Feiertage freuen zu können, sind Isa, Jessie, Oliver, Hyacinth und Laney zutiefst geschockt. Eben haben ihre Eltern von ihrem Vermieter Herrn Beidermann erfahren, dass er ihren am 31. Dezember auslaufenden Mietvertrag nicht verlängern wird. Die Kinder lieben ihre Wohnung, die Nachbarn, die ganze Wohngegend. Wegziehen zu müssen ist ein absolut unerträglicher Gedanke, daher wollen die fünf sich nicht einfach geschlagen geben. Der Beidermann hat ihnen gekündigt, weil er sie nicht mag. Logischerweise ist der Plan nun, das zu ändern. Mit einer Charmeoffensive, Geschenken und Überraschungen wollen sie ihn dazu bringen, dass er seine Meinung ändert. Ob sie das in nur so wenigen Tagen schaffen können? In die Familie Vanderbeekers habe ich mich gleich verliebt. Fünf Kinder zwischen 4 und 12, dazu drei Haustiere – da ist immer Leben in der Bude. Ich fand sie alle sehr authentisch und sympathisch. Die Geschwister sind von ihrem Charakter und ihren Begabungen her völlig verschieden, da sollte jedes Kind seine Identifikationsfigur finden können. Und obwohl sie natürlich ihre Reibereien haben, sind sie doch ein starkes Team. Allein das zu lesen, war sehr schön. Ich konnte auch sehr gut nachvollziehen, weshalb die Kinder so an ihrem Haus und dem ganzen Umfeld hängen. Sie kennen und mögen dort jeden (naja, fast jeden ;-) Nachbarn, haben ihre Freunde, alles scheint perfekt. Gleich vorne im Buch findet sich auch eine Straßenkarte, auf der alle wichtigen Orte der Handlung eingezeichnet sind. Mit großem Einsatz und noch größerer Kreativität stürzen sich die fünf auf ihre Aufgabe. Das ist so toll beschrieben, dass ich richtig mit ihnen mitgefiebert habe. Letztlich läuft die Lösung jedoch auf die Frage hinaus, warum der Vermieter so ein verbiesterter Mensch ist. Dass er seine Wohnung nie verlässt, man ihn immer nur laut durchs Treppenhaus schimpfen hört und er den Vanderbeekers mit immer neuen Gemeinheiten das Leben schwer macht… das kann doch nicht nur an dem bisschen Kinderlärm liegen. Die Geschichte ist sehr warmherzig und humorvoll geschrieben. An ein paar Stellen musste ich herzlich lachen, die Auswahl des Weihnachtsbaums beispielsweise ist ein echter Klassiker! Auflösung und Ende ließen mich dann ein wenig an die Scrooge-Geschichte denken. Ich denke, es ist kein fieser Spoiler, wenn man bei einem Weihnachtsbuch verrät, dass es ein gutes Ende nehmen wird. Und es macht dem Leser, ob groß oder klein, deutlich, dass man einen Menschen nicht nur nach dem äußeren Anschein beurteilen sollte. Verständnis und Vergebung sind Werte, die hier deutlich hervortreten und ohne Zweifel nicht nur zur Weihnachtszeit wichtig sind. Fazit: Sehr schöne Weihnachtsgeschichte, die sicher nicht nur Kindern Spaß machen wird. Ein bisschen Scrooge, warmherzig, humorvoll und einfach schön!

Vertrauen
von Monika S. aus Leutesdorf am 03.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

ünf Tage vor Weihnachten kündigt der launische Vermieter der Familie Vanderbeeker die Wohnung. Dabei hatten sie doch schon so viele Ideen für die Feiertage.... Wo bekommen sie auf sie Schnelle eine neue Wohnung? Doch so leicht wollen die fünf Geschwister nicht aufgeben, sie wollen ihr Zuhause behalten und schmieden Pläne....... ünf Tage vor Weihnachten kündigt der launische Vermieter der Familie Vanderbeeker die Wohnung. Dabei hatten sie doch schon so viele Ideen für die Feiertage.... Wo bekommen sie auf sie Schnelle eine neue Wohnung? Doch so leicht wollen die fünf Geschwister nicht aufgeben, sie wollen ihr Zuhause behalten und schmieden Pläne.... Diese Familie muss man einfach mögen. Fünf Geschwister leben mit ihren Eltern in der Wohnung und bei ihnen ist immer etwas los. Jedes Kind ist so einzigartig dargestellt, wie es im wahren Leben auch ist. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und als Leser hat man das schnell das Gefühl , die Vanderbeekers zu kennen. Die tollen Darstellungen sind jedoch nicht das einzige, was dieses Buch so besonders macht, es sind auch noch die bildlichen Beschreibungen der Handlungsorte, die die bewohnte Straße vor dem Auge des Lesers entstehen lassen. Dank des flüssigen Schreibstils , der mit einer gewissen Ernstigkeit aber auch mit viel Humor und noch mehr Wärme verknüpft ist, liest sich das Buch sehr angenehm. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit den Kindern ( 12 und 10 Jahre) gelesen und weiß nicht mehr, wer mehr Spaß an dem Buch hatte, die Kinder oder ich.... Mir als Mutter ist es wichtig, dass auch klassische Werte Wie Vertrauen , Hoffnung, Zusammenhalt und Mut mit in die Geschichte eingeflossen sind. Alles in allem eine wunderschöne Geschichte für Kinder sowie auch für Erwachsene , denen Träume wichtig sind.


  • Artikelbild-0