Meine Filiale

Loriots kleiner Opernführer

detebe Band 23595

Loriot

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Loriots kleiner Opernführer

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Diogenes

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Sie hat mich nie geliebt«, klagt der König von Spanien. Er meint Elisabeth, die Verlobte seines Sohnes, der seinerseits eine Prinzessin Eboli nie geliebt hat, die ihn jedoch liebt, wohl weil der König sie nie geliebt hat. Kommt hinzu, daß Elisabeth Frau Eboli nicht liebt und weder Don Carlos vom Vater noch der Vater vom Sohn geliebt wird. Wie hier in Verdis Don Carlos sind große Opern erst nach Klärung des Inhalts zu genießen. Da ist es gut, diesen Opernführer zur Hand zu haben: 56 Opern von Wagner, Mozart, Puccini, Verdi, Händel, Rossini u.v.a.m. – fast vollständig erzählt von Loriot.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 28.08.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23595-1
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,5 cm
Gewicht 153 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 81350

Weitere Bände von detebe

mehr

Portrait

Loriot

Loriot, eigentlich Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, wurde am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Sein Vater ist preußischer Offizier, seine Mutter starb früh. Von Bülow wuchs bei Großmutter und Urgroßmutter in Berlin auf, bis die Familie 1938 nach Stuttgart zog. Dort besuchte er ein humanistisches Gymnasium, das er 1941 mit Notabitur verließ. Er begann in der Familientradition eine Offizierslaufbahn, es folgte ein dreijähriger Militäreinsatz an der Ostfront in Russland. Nach dem Krieg arbeitete er kurzzeitig als Holzfäller in Niedersachsen, 1946 legte er das Abitur ab. Von 1947 bis 1949 studierte er Malerei und Grafik an der Kunstakademie (Landeskunstschule) in Hamburg. Nach dem Abschluss legte er erste Arbeiten als Werbegrafiker vor und erfand das charakteristische "Knollennasenmännchen". Ab 1950 war von Bülow als Cartoonist zunächst für das Hamburger Magazin "Die Straße", im Anschluss für den "Stern" tätig.

Artikelbild Loriots kleiner Opernführer von Loriot

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein vor intelligentem Witz nur so sprühendes Geschenkbändchen für Musikliebhaber - und nicht nur für die. Zum Schießen sind die Adaptionen berühmter Opern. Ein typischer Loriot.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Herrlich leicht geschrieben und immer zum Lachen. Sowohl Opern Liebhaber als auch alle anderen kommen voll auf ihre Kosten. Erschreckend: man erkennt lese Oper anhand des Textes.

must have
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2011

Man lese Loriots kleinen Opernführer und ist genau im Bild. Niemand hat Opern knapper, präziser und witziger erklärt als er. Ein großes Vergnügen.

Der einzig wahre Opernführer
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 23.08.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer weiß schon,daß Loriot ein ausgewiesen hervorragneder Musikkenner ist?Hier in diesem liebevoll gestalteten Büchlein finden sie alles,was sie über die bekanntesten Opern wissen müssen.Nur wer die Oper liebt,kann sie so wunderbar karikieren.

  • Artikelbild-0