Handbuch der homöopatischen Arzneimittellehre

(1)
Nun liegt schon die fünfte erweiterte Ausgabe des großen Klassikers vor. Auch dieses Mal wurde das Werk um weitere MIttel ergänzt, deren Eigenschaften erst in letzter Zeit näher erforscht wurden. Viele dieser Mittel sind jedoch aus der heutigen Praxis schon nicht mehr wegzudenken, wie z.B. die große Mittelgruppe der radioaktiven Substanzen, die sich u.a. bei schweren Bluterkrankungen bewährt haben.

Folgende 16 Mittel und Familien wurden ergänzt:

• Actinide und Uranserie, Essenz von Patricia Le Roux
• Amniotic fluid, Prüfung von Melissa Assilem
• Campanula rapunculus, nach Jan Scholten
• Chara intermedia, Prüfung von Heidi Brand und Norbert Groeger
• Folliculin, Prüfung von Melissa Assilem
• Graphium agamemnon, Essenz von Frans Kusse
• Lac oryctolaginum, Essenz von Markus Kuntosch
• Lac phoca vitulina, Essenz von Markus Kuntosch
• Neodymium, nach Jan Scholten
• Placenta, Prüfung von Melissa Assilem
• Plutonium nitricum, Essenz von Jeremy Scherr
• Python regia, Essenz von Farokh J. Master
• Ruthenium metallicum, nach Jan Scholten
• Samarium, nach Jan Scholten
• Scandium, nach Jan Scholten
• Xenon, Essenz von Bhawisha Joshi

Die neu hinzugekommenen Mittel wurden wie alle anderen ergänzten Mittel wieder mit grauer Textfarbe kenntlich gemacht.
Portrait
William Boericke (1849-1929)William Böricke wurde am 26. Nov. 1849 in Österreich geboren. Er studierte ein Jahr an der medizinischen Universität Wien, bevor er in die Vereinigten Staaten emigrierte. Er graduierte am Hahnemann Medical College in Philadelphia 1880. Bald danach zog er nach San Francisco um, wo er als Homöopath für mehr als fünfzig Jahre arbeitete. Er war Mitbegründer des Pacific Homoeopathic Medical College in San Francisco und des Hahnemann Hospital 1881. Dieses wurde in die Universität von Kalifornien integriert, in der er der erste Professor für homöpathische Materia Medica und Therapie wurde. Hier arbeitete er 30 Jahre lang. 1901 veröffentlich-te er seine homöopathische Materia Medica. Es wurden neun Ausgaben gedruckt. Sein Bruder Oscar fügte 1906 ein Repertorium hinzu. Keine andere kurzgefasste Arzneimittellehre ist bei uns so verbreitet wie "der Boericke".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 767
Erscheinungsdatum 02.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-921383-84-1
Verlag Narayana Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 22/16/4,8 cm
Gewicht 1103 g
Originaltitel Pocket Manual of Homeopathic Materia Medica
Auflage 7. überarbeitete Auflage
Übersetzer Dagmar Scholz, Sabine Yianguolla
Buch (gebundene Ausgabe)
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Handbuch der homöopatischen Arzneimittellehre

Handbuch der homöopatischen Arzneimittellehre

von William Boericke
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
35,00
+
=
Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

Repertorium der homöopathischen Arzneimittel

von James T. Kent
Buch (Taschenbuch)
65,00
+
=

für

100,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Umfangreich!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2007

Für jeden, der weiß wie er homöopathische Mittel anwenden muß, denn hier findet man wirklich jedes Mittel zumindest kurz beschrieben, wo andere nur verweisen!