Meine Filiale

Projekt Freedom

Mark Maria Kraft

(4)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Projekt Freedom

    Bookshouse

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    12,99 €

    Bookshouse

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

FREEDOM, das größte Geheimprojekt in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika, ist abgeschlossen. Die Wissenschaftler, die daran gearbeitet haben, verlassen in einem Flugzeug die Militärbasis, auf der sie FREEDOM entwickelt haben, doch die Maschine stürzt mitten in der Wüste ab. Nur Doktor Carol White, eine Informatikerin, und George Smith, die rechte Hand des Präsidenten, überleben und werden von Matt, der das Unglück zufällig beobachtet hat, aus dem Wrack geborgen. Doch der machtbesessene Präsident ordnet an, dass alle Passagiere zu sterben haben. Joe, der Kopf einer skrupellosen Söldnerbande, versucht, die beiden zu finden. Eine gnadenlose Jagd auf Leben und Tod beginnt, aber auch der Präsident hat allen Grund, sich zu fürchten ...

Mark Maria Kraft ist Jahrgang 1960, in Bayern geboren. Studium der Betriebs- und Informationswissenschaft, bezeichnet sich als Kosmopolit, ist u. a. als freier Journalist und Schriftsteller tätig. Er lebt abwechselnd in der Schweiz, Deutschland und den Staaten des ehemaligen Ostblocks. Seit einigen Jahren verbringt er einen Großteil seiner Zeit in Prag, wo er auch die meisten seiner Bücher schreibt. In seinen Erzählungen taucht er tief in das Seelenleben der Protagonisten ein und zeigt deren innere Abgründe auf. Mit seinem Thrillerdebüt "Infernum" hat er mehr als nur einen Achtungserfolg erzielt, der bereits in zwei Sprachen vorliegt. Der Autor versteht es gekonnt, Realität und Fiktion zu fesselnden, nervenaufreibenden Geschichten zu verweben, die den Leser in ihren Bann ziehen. Willkommen in der Welt des Mark Maria Kraft.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9789925331086
Verlag Bookshouse
Dateigröße 1400 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Projekt FREEDOM
von leseratte1310 am 01.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Geheimprojekt FREEDOM der Vereinigten Staaten von Amerika ist abgeschlossen. Die beteiligten Wissenschaftler verlassen die Militärbasis, doch das Flugzeug stürzt ab. Die Informatikerin Doktor Carol White und George Smith, die rechte Hand des Präsidenten, werden von Matt, der das Geschehen beobachtet hat, aus der Maschine geb... Das Geheimprojekt FREEDOM der Vereinigten Staaten von Amerika ist abgeschlossen. Die beteiligten Wissenschaftler verlassen die Militärbasis, doch das Flugzeug stürzt ab. Die Informatikerin Doktor Carol White und George Smith, die rechte Hand des Präsidenten, werden von Matt, der das Geschehen beobachtet hat, aus der Maschine geborgen. Sie sind die einzigen, die überlebt haben. Doch der Präsident will, dass alles geheim bleibt, und schickt eine Söldnertruppe unter ihrem Anführer Joe los, welche die Überlebenden und auch Matt ausschalten sollen. Der Schreibstil ist recht nüchtern. Verschiedene Handlungsstränge verlaufen zunächst nebeneinander Es ist ein harter Thriller, der mich von Anfang an gepackt hat. Das Szenario ist gar nicht so unwahrscheinlich, denn es hat schon einige Projekte gegeben, die Regierende mit aller Gewalt unter Verschluss halten wollten. Wenn Macht ins Spiel kommt, kennen Menschen keine Skrupel, um diese Macht zu halten oder sogar noch zu vergrößern. Matt wird also in etwas hineingezogen, mit dem er eigentlich nicht zu tun hat und was er auch nicht so richtig einschätzen kann. Georg Smith kennt das schmutzige Geschäft der Politik und weiß gleich, dass der Flugzeugabsturz kein Unfall war. Joe führt eine geheime Spezialeinheit, die darauf angesetzt wird, unliebsame Leute zu eliminieren. Die Mitglieder dieser Einheit kennen keine Skrupel und machen weiter, bis sie ihre Aufgabe erfüllt haben. Wenn es dabei Kollateralschäden gibt, dann ist das eben so. Ein actionreicher und spannender Thriller, der erschreckend real rüberkommt.

Super spannender Thriller, der in der nähreren Zukunft spielt
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaufbeuren am 28.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Thriller, der ganz nebenbei etwas geschichtlichen Background vermittelt Hart, aber durchaus nachvollziehbar Ein außergewöhnlicher Thriller, der in der näheren Zukunft spielt. Ich habe die Story am Wochenende als Print gelesen und in einem Rutsch gelesen. Zum Inhalt: Ein Geheimprojekt der amerikanischen Regierung ist abgeschl... Ein Thriller, der ganz nebenbei etwas geschichtlichen Background vermittelt Hart, aber durchaus nachvollziehbar Ein außergewöhnlicher Thriller, der in der näheren Zukunft spielt. Ich habe die Story am Wochenende als Print gelesen und in einem Rutsch gelesen. Zum Inhalt: Ein Geheimprojekt der amerikanischen Regierung ist abgeschlossen. Alle Geheimnisträger haben zu sterben, was mit einem fingierten Flugzeugabsturz geschehen soll. Zwei Personen, eine Informatikerin und der persönliche Sekretär des Präsidenten überleben jedoch. Sie werden von Matt gefunden, der den Absturz zufällig beobachtet hat. Joe, der Kopf einer geheim operierenden Spezialeinheit wird vom Präsidenten angewiesen, die Überlebenden zu töten, was zwangsläufig auch für Matt gilt. Der Thriller ist nichts für schwache Nerven, die Geschichte in sich stimmig und ultraspannend. Sie verdeutlicht, wie gnadenlos vorgegangen wird, wenn Machtinteressen auf dem Spiel stehen. Das gilt ganz besonders für Matt, der in ein "System" aus Macht und Intrigen hineingezogen wird, das er nicht kennt. Schonungslos wird dem Leser offenbart wie einzelne Gruppen ihre Interessen verteidigen. Der Schreibstil ist schnörkellos, die Geschichte besticht durch ständige Szenenwechsel, die die parallel verlaufenden Handlungsstränge und die Charaktere der Beteiligten hervorragend wiedergeben. Die Geschichte ist rasant, fesselnd und für mich war sie ein absoluter page turner. Ich hatte beim Lesen des Öfteren das Gefühl, dass das Buch keine reine Fiction ist und der Autor dem Leser Einblicke gewährt, die der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung für Leser die das Genre lieben.

Projekt Freedom
von Gelinde am 26.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Projekt Freedom, von Mark Maria Kraft Cover: Passend: etwas nebulös. Inhalt: FREEDOM; das größte Geheimprojekt in der Geschichte der USA ist abgeschossen. Die Wissenschaftler die daran gearbeitet haben, werden abgezogen um der nächsten Generation Platz zu machen. Doch das Flugzeug, in dem all diese wichtigen Menschen si... Projekt Freedom, von Mark Maria Kraft Cover: Passend: etwas nebulös. Inhalt: FREEDOM; das größte Geheimprojekt in der Geschichte der USA ist abgeschossen. Die Wissenschaftler die daran gearbeitet haben, werden abgezogen um der nächsten Generation Platz zu machen. Doch das Flugzeug, in dem all diese wichtigen Menschen sitzen, stürzt ab. Nur Carol White eine begnadete Informatikerin und George Smith, die rechte Hand des Präsidenten überleben. Sie werden von Matt, der das Unglück zufällig beobachtet, aus dem Wrack geborgen. George Smith erkennt schnell, dass dies kein Unfall war und dass ihr Leben keinen Pfifferling mehr wert ist. Er beginnt einen Rachefeldzug und begibt sich in einen skrupellosen Kampf mit Joe, dem Chef einer berüchtigten Söldnerbande mit Befehl vom Präsidenten höchst persönlich, alle auszuschalten, die FREEDOM im Weg stehen. Meine Meinung: Ein ‚Buch das bestimmt polarisieren wird. Der Einstig hat mir gut gefallen. Ich bekomme eine Ahnung wir skrupellos die „Politiker“ oder andere machtbesessene Personenkreise handeln. Es ist sdchn beängstigend was über unsere Köpfe hinweg alles entwickelt, getestet und entschieden wird. Im Mittelteil wird es dann mehr und mehr zum reißerischen Rachefeldzug, bei dem fast wahllos gemordet wird, egal ob von Jägern oder Gejagten und ein Menschenleben scheint echt nichts wert u sein. Leichen pflastern den Weg. Hier im Mittelteil kommen auch Klischees zum Einsatz wie z.B. das Blonde, dralle Sexsymbol in Schwesterntracht, bei dem sich der schwer verletze Patient fragt ob sie ein Höschen darunter trägt….und dann natürlich der obligatorische SEX. Da frage ich mich jedesmal: braucht es das in einem Krimi wirklich?? Der letzte Teil hat mich, ich möchte nicht sagen, enttäuscht, aber es lief doch in eine Richtung die nicht so meins ist. Actionsthriller mit Superhelden und Hau-Drauf-Manier. Wie soll ichs sagen. Der Stoff eignet sich bestimm super für einen reißerischen Hollywood Film. Und wird auch als Buch seine Liebhaber finden. Aber das ist nichts was mich faszinieren kann. War ich am Anfang noch atemlos und gespannt was da jetzt alles passieren wird, war mir dem Ende zu jetzt klar, dass es hier einfach um Machtmissbrauch, wer ist brutaler, wer ist schneller wer hat die besseren Kämpfer/Mörder auf seiner Seite, geht. Die Kaltblütigkeit, die Menschenverachtung dabei berührt schon gar nicht mehr, weil es so wahllos und selbstverständlich wird. Ab einem gewissen Punkt war ich nicht mehr IN der Handlung, es war für mich nicht mehr real, sondern ich habe die Geschichte als Zuschauer gelesen, aber es ist für mich zu Geschichte geworden die erdacht und gespielt wurde. Denn es war nun doch vieles Überzeichnet, für mich Konstruiert und dadurch unglaubwürdig (und damit meine ich jetzt nicht die hochtechnologischen Entwicklungen und Programme). Zum Schreibstil: Immer wieder werden Dinge nur angedacht, und es gibt Chliffhänger zwischen den einzelnen Absätzen, und es geht erst ein paar Abschnitte oder Seiten später weiter, das macht es teilweise zum Zerreisen spannend. Wir sind an mehreren unterschiedlichen Handlungsorten (oder aus der Perspektive/Sicht) von verschiedenen Personen, gleichzeitig, schnelle kurze Wechsel – das macht die Handlung sehr rasant. Mein Fazit: Eine reißerische Horrorversion, von Machtmissbrauch, mit realem Hintergrund, die dann aber, meiner Meinung nach, zum Actionthriller mit wahlloser Hau-Drauf-Manier abgeleitet ist. Deshalb von mir 3,5 Sterne, die ich mathematisch auf 4 aufrunde.

  • Artikelbild-0