"Alodia, du bist jetzt Alice!"

Kinderraub und Zwangsadoption im Nationalsozialismus

Reiner Engelmann

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,00
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,00 €

Accordion öffnen
  • "Alodia, du bist jetzt Alice!"

    Cbt

    Sofort lieferbar

    9,00 €

    Cbt

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Vergessene Opfer: Geraubte Kinder im Nationalsozialismus

Alodia Witaszek ist fünf Jahre alt, als ihr Vater von Nationalsozialisten hingerichtet wird. Ihre Mutter wird nach Auschwitz deportiert. Die blonde und blauäugige Alodia gilt als »rassenützlich«. Sie kommt in ein »Lebensborn«-Heim und wird als »Geschenk des Führers« einer deutschen Familie zur Adoption übergeben. Nach Kriegsende sucht Alodias leibliche Mutter zwei Jahre lang nach ihrem verschleppten Kind. Kurz vor Weihnachten 1947 hat sie Erfolg: Alodia kehrt in ihre fast vergessene Familie zurück und muss ihre Muttersprache neu lernen. Reiner Engelmann hat die Zeitzeugin getroffen und ihr Leben aufgeschrieben. Mit Originaldokumenten und Fotos.

»[Alodias] Zeitzeugenberichte und das Buch von Reiner Engelmann sorgen dafür, dass das Schicksal der geraubten Kinder nicht vergessen wird.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31268-1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,2 cm
Gewicht 250 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 118032

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0