Warenkorb

Nichts, was uns passiert

Roman


Ausgezeichnet mit dem ZDF-aspekte-Literaturpreis für das beste literarische Debüt des Jahres 2018.

Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort „Falschbeschuldigung“ in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.

Portrait
Bettina Wilpert, geboren 1989, studierte Kulturwissenschaft, Anglistik und Literarisches Schreiben in Potsdam, Berlin und Leipzig, wo sie heute lebt. Sie war Finalistin des Open Mike, Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses, Artist in Residence auf dem PROSANOVA und Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin. Für ihr Debüt »nichts, was uns passiert« wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem ZDF-aspekte-Literaturpreis, dem Förderpreis zum Lessing-Preis und dem Melusine-Huss-Preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71890-0
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/2,5 cm
Gewicht 186 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 4603
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Nein heißt Nein!

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Anna wird Vergewaltigt. „Vergewaltigung“, ein Wort, das man einfach so sagen kann, jedoch nicht das volle Ausmaß symbolisiert. Damit setzt sich „Nichts, was uns passiert“ auseinander. Hier können wir in jeden Kopf schauen und nur versuchen nachzuvollziehen, was die Betroffenen fühlen. Anna ist wohl der schwierigste Charakter in dieser Geschichte, da jede oder jeder Betroffene seine eigene Geschichte und seine eigene Art hat mit solch einem Vorfall klar zu kommen. Bettina Wilpert versucht genau dies hier zu zeigen. Manche Aktionen sind nicht nachvollziehbar für Unbetroffene. Ein Buch zum Nachdenken. Vor allem darüber wann Vergewaltigung überhaupt Vergewaltigung ist. Mit einem Ende, welches mich persönlich sauer gemacht hat, da ich glaube, dass das Ende sehr realistisch ist.

Was ist denn da passiert? Und wie konnte das passieren?

Colette Stamer, Thalia-Buchhandlung Bonn

Diese Erzählung hat mich sofort gepackt: Anna und Jonas- was ist das zwischen ihnen? Und was war das, was zwischen ihnen war, als beide sehr betrunken waren? Aus mehreren Perspektiven, auch ihrer eigenen, wird ihr Kennenlernen und ihre Beziehung zueinander beschrieben. In Zeiten der metoo- Debatte ein heißes Thema, ob da nun, einvernehmlich oder nicht, etwas passiert ist. Und wie das Ganze rechtlich bewertet wird, ist durchaus bedenklich.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.