Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Wir sind das Feuer

Roman

Redstone-Reihe Band 1


Seine Liebe wird sie verbrennen. Doch sie kann ihm nicht widerstehen.

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

Der Auftakt zur Redstone Reihe von Sophie Bichon

»Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert.« zeilenverliebt

@wir_sind_redstone

#WirsindRedstone

Portrait
Sophie Bichon wurde 1995 in Augsburg geboren und studiert Germanistik. Ihre Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Liebe in der Literatur, weil ihrer Meinung nach letztendlich jeder Roman von der Liebe handelt. Schon immer hat sie das Schreiben geliebt. Deswegen trägt sie auch stets ein Notizbuch bei sich, in dem sie ihre Ideen festhalten kann. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich von Musik und den Verrücktheiten des Lebens inspirieren, überlegt sich neue Tattoomotive und träumt von der Weltreise, die sie eines Tages machen möchte. Wir sind das Feuer ist ihr erster Roman.Instagram: @sophiebichon.autorinPinterest: @sophiebichon
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 10.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42384-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 21,5/13,6/4 cm
Gewicht 563 g
Verkaufsrang 870
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Redstone-Reihe

  • Band 1

    142463322
    Wir sind das Feuer
    von Sophie Bichon
    (11)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    142792407
    Wir sind der Sturm
    von Sophie Bichon
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Ein netter Roman für zwischendruch, den man aber ohne Probleme auch mal bei Seite legen kann. Die Figuren & Story wurden mit einem tollen, vielschichtigen Konzept erschaffen, konnten mich aber nicht zu 100% überzeugen. Trotzdem - für New Adult Fans eine schöne Ergänzung im Regal.

Carmen Hodosi, Thalia-Buchhandlung Nordhorn

Nachdem ich hier eine wundervolle, einfühlsame und tolle Liebesgeschichte gelesen habe, rechnete ich nicht mit so einem Ende! Die Protagonisten wirken sehr authentisch und machen es einem leicht in die Geschichte zu kommen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
3
6
1
1
0

Der Bad Boy und das Feuermädchen...
von Lotti's Bücherwelt am 21.02.2020

>>Da ist irgendetwas Dunkles in ihm, und vielleicht wird mir das irgendwann um die Ohren fliegen.<< Seit einem tragischen Unfall vor fast fünf Jahren kontrolliert und plant Louisa Davis ihr Leben bis ins kleinste Detail. Ihre Emotionen verbirgt sie tief in ihrem Inneren. Literatur ist ihr einziger Zufluchtsort. Über die Jahr... >>Da ist irgendetwas Dunkles in ihm, und vielleicht wird mir das irgendwann um die Ohren fliegen.<< Seit einem tragischen Unfall vor fast fünf Jahren kontrolliert und plant Louisa Davis ihr Leben bis ins kleinste Detail. Ihre Emotionen verbirgt sie tief in ihrem Inneren. Literatur ist ihr einziger Zufluchtsort. Über die Jahre hinweg hatte sie sich immer weiter von der Person entfernt, die sie einst gewesen ist. Als sie dann ans Redstone College kommt, erhofft sie sich, endlich mit ihrer Vergangenheit abschließen zu können. Und tatsächlich läuft sie wortwörtlich quasi direkt in Paul Berger hinein. Seine Bernsteinaugen gehen ihr nicht aus dem Kopf. Sie weiß genau, dass er mit seiner dunklen Aura das leibhaftige Klischee eines Bad-Boys verkörpert und dass er nicht gut für sie ist, doch desto mehr sie sich zu ihm hingezogen fühlt, desto sicherer fühlt sie sich bei ihm. Obwohl ihr die Nähe und die Emotionen Angst machen, versucht sie sich zu öffnen, doch sie ahnt nicht, dass Paul ein Geheimnis hat, das ihre gegenseitigen Gefühle in Flammen aufgehen lassen kann. „Wir Sind Das Feuer“ ist der erste Band der Redstone-Reihe von Sophie Bichon. Die Geschichte wird uns aus wechselnder Perspektive erzählt, der Schreibstil ist wirklich schön und angenehm zu lesen. Dennoch muss ich sagen, dass mir die Story trotz unterhaltsamer Erzählweise und sympathischer Charaktere manchmal ein bisschen zu langsam voranschreitet, vor allem, da man schon sehr frühzeitig erahnen kann, in welche Richtung sich der Plot entwickelt. Paul ist ein Herzensbrecher. Er ist aufmerksam, intelligent und witzig. Bei ihm gibt es keine Nähe, keine Dates und keine Gefühle. An diese Regeln hält er sich seit diesem schrecklichen Tag vor ein paar Jahren, an dem sich sein Leben für immer verändert hatte; an dem er den Tod eines Menschen verschuldet hatte. Und dennoch kann er sich nicht von Louisa fern halten. Louisa ist eine verlorene Seele auf der Suche. Eine Träumerin. Sie spricht nur das aus, was wirklich relevant ist, kann dabei auch ziemlich sarkastisch sein. Nur mit Paul hat sie das Gefühl, atmen zu können. Ich bin auf die Auflösung des Cliffhangers gespannt. Fazit: Der Bad Boy und das Feuermädchen... Zwei zerstörte Seelen, die sich gegenseitig heilen könnten, wenn sie bereit sind loszulassen...

Der Funke ist leider nicht übergesprungen
von karinlovesbooks am 19.02.2020

Ich habe mich wirklich sehr auf „Wir sind das Feuer“ gefreut und musste es kurz nach Erscheinen unbedingt gleich lesen. Ich hatte das Gefühl dass das hier richtig gut werden würde. Das Cover sieht einfach richtig toll aus und ich habe es tatsächlich ein bisschen bereut, es mir nicht als Print gekauft zu haben. Mit Feuereife... Ich habe mich wirklich sehr auf „Wir sind das Feuer“ gefreut und musste es kurz nach Erscheinen unbedingt gleich lesen. Ich hatte das Gefühl dass das hier richtig gut werden würde. Das Cover sieht einfach richtig toll aus und ich habe es tatsächlich ein bisschen bereut, es mir nicht als Print gekauft zu haben. Mit Feuereifer fing ich also an das Buch zu lesen und was soll ich sagen.. Es war leider nicht so Meins. Nicht, dass das Buch nicht gut gewesen wäre. Nein. Aber der Funke sprang leider nicht über. Bei den Charakteren nicht, bei der Geschichte nicht, beim Schreibstil nicht. Aber fangen wir von vorne an: Ich hatte tatsächlich Probleme mit dem Schreibstil. Keine Frage, er war gut, aber dennoch war er meiner Ansicht nach nicht so flüssig. Ich geriet immer wieder ins Stocken was teils an den vielen Wiederholungen von Worten und Aussagen lag, aber auch an der Ausführlichkeit, mit der Gefühle, Gedanken und Situationen beschrieben wurden. Grundsätzlich mag ich ausführliche Schreibstile sehr gerne, doch hier war es mir einfach zu viel. Bei den Charakteren ist leider der Funke auch nicht übergesprungen. Ich fand die Protagonisten Paul und Louisa wirklich super, aber sie haben mich einfach nicht berührt. Es hat mir irgendwie etwas Entscheidendes gefehlt. Fragt mich aber bitte nicht was.. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass ich in der Story an sich nicht vorankomme. Es ist meiner Meinung nach einfach viel zu wenig passiert. Zudem hat irgendwie alles so…gewollt gewirkt. Ich weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll, aber normalerweise sollte das irgendwie fließen, von selber kommen und hier wirkte vieles sehr erzwungen. Tja, an sich war das Buch auf jeden Fall gut, aber die Chemie zwischen mir und diesem Buch hat leider nicht wirklich gestimmt, was ich echt schade fand. Bewertung: 2,5 Sterne

Wir sind das feuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 19.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Normalerweise läuft das ziemlich gleich ab, hier ist es anders die. Louisa und Paul reden miteinander, natürlich knistert es ziemlich schnell und beide haben eine schwierige Vergangenheit aber sie kommen sich zuerst näher dadurch sie reden. Beide fühlen sich bei den jeweils anderen sicher und geborgen. Der Schluß ist gemein, i... Normalerweise läuft das ziemlich gleich ab, hier ist es anders die. Louisa und Paul reden miteinander, natürlich knistert es ziemlich schnell und beide haben eine schwierige Vergangenheit aber sie kommen sich zuerst näher dadurch sie reden. Beide fühlen sich bei den jeweils anderen sicher und geborgen. Der Schluß ist gemein, ich hab mir zwar schon so etwas gedacht aber das es so zu ende geht? Nah dann fiebert man schon den nächsten teil entgegen