Warenkorb

Zauberklingen - Die Klingen-Saga

Roman

Die Klingen-Romane Band 8

In einer Welt, in der der sprichwörtliche Dolch im Rücken gerne wörtlich genommen wird, ist es gefährlich ohne Verbündete. Das spürt nicht nur der Soldat Leo dan Brock, der an der erbittert umkämpften Grenze Anglands auf die Hilfe des Königs wartet. Auch Savine dan Glokta, Tochter des meistgehassten Mannes der Union, muss auf ihrem Weg an die Spitze der Gesellschaft erkennen, dass Wille allein noch keine Macht sichert. Und während neue Kräfte Chaos stiften, erhebt sich auch die alte Magie noch einmal, als die Häuptlingstochter Rikke mithilfe einer verrückten Hexe ihre eigenen Zauberkräfte zu entdecken beginnt. Doch zu welchem Preis?

Portrait
Joe Abercrombie arbeitet als freischaffender Fernsehredakteur und Autor. Mit seinen weltweit erfolgreichen »Klingen«-Romanen hat er sich auf Anhieb in die Herzen aller Fans von packender, düsterer Fantasy geschrieben und schafft es regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten. Joe Abercrombie lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Bath.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 768
Erscheinungsdatum 10.02.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31533-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,7/13,6/4,8 cm
Gewicht 562 g
Originaltitel A Little Hatred
Übersetzer Kirsten Borchardt
Verkaufsrang 6810
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Klingen-Romane

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Meisterwerk, das Sie nicht nur als Fan lesen sollten!

Simon Schulz, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Rauch liegt über der Union. Maschinen reißen die Kluft zwischen Arm und Reich noch weiter auf und drohen die Union im Feuer von Gier und Rebellion zu verschlingen. Im Norden dagegen belauern sich ruhmsüchtige Krieger, nicht bereit auf weise Worte zu hören. Wie immer sind Abercrombies Charaktere auf den ersten Blick Karikaturen. Die junge Hexe, die erst noch ihre Fähigkeiten entdecken muss. Der hitzköpfige Krieger. Die gerissene Geschäftsfrau und der nichtsnutzige Prinz. Aber wie der Leser es von der Klingensaga gewohnt ist, verbergen sich dahinter tiefschichtige Persönlichkeiten, die nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen und im Laufe des Buches lernen, sich verändern und oftmals auch einfach nur hilflos sind. Trotz, oder gerade wegen ihrer vielen Fehler, sind die handelnden Personen leicht zu mögen und als Leser fiebert man auf jeder Seite mit. Abercrombies Schreibstil mag auf den ersten Blick roh erscheinen - Schimpfwörter fallen nicht selten - seine Charaktere wirken durch ihre ungeschliffenen Gedanken und die natürliche Ausdrucksform jedoch umso lebendiger. Seine Welt erscheint glaubwürdig, die Handlungen ihrer Bewohner ergeben Sinn, oder auch nicht, wie es in der realen Welt eben auch ist. Die Kämpfe sind blutig und schmutzig; wer edle Helden sucht, ist bei Abercrombie falsch. Die Handlung lässt mich leider etwas zwiegespalten zurück. Im Norden herrscht wie immer Krieg, der diesmal im Vergleich zu den ersten drei Büchern aber eher einem Scharmützel gleicht; die Kampfszenen kommen leider nicht an die Vorgänger heran. Dieser Handlungsstrang lebt vorallem von den starken Charakteren und ihrer Beziehung zueinander. Sehr viel interessanter ist die Geschichte in der Union, in der die Industrialisierung Einzug gehalten hat und entsprechende Veränderungen mit sich bringt. Gescheiterte Existenzen, skrupellose Geschäftsleute, Verschwörungen und Unfähigkeit bilden eine zähe Suppe, die von den handelnden Personen wahlweise gekocht oder ausgelöffelt werden darf. Trotz seines massigen Formats, kam mir das Buch erstaunlich kurz vor. Erst nach einem Drittel sind die Weichen gestellt und die Handlung nimmt langsam Fahrt auf. Und dann ist da schon das Ende, das nochmal die ein oder andere Wendung für Hexe, Krieger, Geschäftsfrau und Prinz mit sich bringt. Ein Ende, das definitiv Lust auf mehr macht und die Hoffnung weckt, nach den letzten eher zusammenhangslosen Romanen wird das der Startschuss für eine neue Trilogie innerhalb der Klingensaga. Persönlich gefällt mir auch immer wieder die Anspielung auf bereits tote Personen. Einem Fan wird es ein wissendes Grinsen entlocken, wenn von Neunfinger-Logen oder dem Schwarzen Dow die Rede ist, während Neuleser vielleicht Lust auf einen Vorgänger bekommen. Ja, Zauberklingen hat kleinere Schwächen; ja, es fühlte sich zu kurz an. Dennoch setzt Abercrombie für dieses Jahr schon hohe Maßstäbe für noch kommende Fantasyromane und hat wiedermal ein Meisterwerk geschaffen. Wenn Sie noch auf den nächsten Teil von Game of Thrones warten, probieren Sie derweil doch einen Teil der Klingensaga.

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Lange musste ich auf ein neues Abenteuer aus der Klingen-Saga warten. Aber Abercrombie ist wieder zurück und besser als jemals zuvor. Brillant schildert der Autor die Abenteuer einer neuen Generation und entführt uns wieder in die brutale Welt seiner Klingen-Saga.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
0
0

Spannungsbogen war vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 01.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mich nicht so sehr gefesselt wie die vorherigen Folgen der Saga, der Spannungsbogen war vorhersehbar. Zwar erwähnt die Geschichte Personen und Ereignisse aus früheren Folgen, kann aber nicht die Faszination vorheriger Bücher der Reihe mit ziehen.

Spannend hart und actionreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Langen am 20.03.2020

Dieses Buch war mein erstes von diesem Autor aber ich kam sehr leicht in den Schreibstil des Autors rein er schreibt locker und spannend es liest sich gut. Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogienin dessen Welt aber schon vorher andere Bânde erschienen sind. Ab und an wird in diesem Bich an diese Bânde erinnert aber da es ei... Dieses Buch war mein erstes von diesem Autor aber ich kam sehr leicht in den Schreibstil des Autors rein er schreibt locker und spannend es liest sich gut. Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogienin dessen Welt aber schon vorher andere Bânde erschienen sind. Ab und an wird in diesem Bich an diese Bânde erinnert aber da es eine eigene Geschichte neuer Helden ist, die sich im Laufe des Buches treffen und kennenlernen. İch hatte lediglich am Anfang Probleme mit den verschiedenen nordischen Namen aber nachdem man sie alle verinnerlicht hat konnte man sie gut auseinanderhalten. Die verschiedenen Protagonisten sind alle verscjieden und haben echt İnteressante Charaktere aber es wurde zwischenzeitlich immer wieder mal spannend und ab und an ruhiger. Es ist teilweise in derber Sprache geschrieben und spielt in einer Welt die sich modernisieren will und die Magie in Vergessenheit gerât.

spannend und fesselnd
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 14.03.2020

Cover: Ich finde es sieht total cool aus. Man schaut es an und denkt direkt an eine atemberaubende Fantasy Geschichte. Allerdings finde ich sowohl den Buchtitel als auch den Vogel, nicht passend zum Inhalt. Meinung: Ich habe das Cover gesehen, den Klappentext gelesen und dachte sofort, "Wow! das klingt nach einem spanne... Cover: Ich finde es sieht total cool aus. Man schaut es an und denkt direkt an eine atemberaubende Fantasy Geschichte. Allerdings finde ich sowohl den Buchtitel als auch den Vogel, nicht passend zum Inhalt. Meinung: Ich habe das Cover gesehen, den Klappentext gelesen und dachte sofort, "Wow! das klingt nach einem spannenden neuen Fantasy-Abenteuer". Nunja... mir war nur nicht bewusst das es sich um Band 8 handelt. Eigentlich dachte ich, es sei der Auftakt einer neuen Reihe. Ein wenig ist dies auch der Fall, den Zauberklinge ist der Start einer neuen Trilogie, die in der gleichen Welt wie die Vorgänger spielt. Doch ich dachte mir auch, "hey, vielleicht komme ich ja dennoch rein". Tatsächlich kam ich überraschend gut in die Geschichte rein, jedoch empfehle ich jeden diese Reihe chronologisch zu lesen. Dadurch das ich die Vorgänger nicht kenne, hatte ich an manchen Stellen schon Schwierigkeiten, die Situation optimal nachvollziehen zu können. Die Schreibstil von Joe Abercrombie gefiel mir sehr gut. Dieser ist sehr atmosphärisch und auch authentisch, wobei ich mir an manchen Stellen ein paar mehr Beschreibungen zu dem Setting gewünscht hätte. Obwohl Die Klingen-Saga (8) Zauberklingen mit seinen 768 Seiten ein echter Schinken ist, habe ich davon nicht viel gemerkt, da dieser sich super lesen lässt. Die Sprache ist hier auf jeden Fall nichts für zart besaitete, denn dieser ist zumeist schon sehr derb und hart, allerdings passt es eben auch zur Geschichte. Die Charaktere haben mir ausgesprochen gut gefallen. Diese sind alle mega authentisch und haben wirklich tiefe, wodurch man gut in deren Handlungsstrang einfindet. Generell finde ich mehrere Handlungsstränge klasse, doch hier war es mir zum Teil ein wenig zu viel. Allerdings kann es auch daran liegen, dass ich die Vorgänger noch nicht gelesen habe, was ich DEFINITIV nachholen werde! Die Story an sich fand ich durchgehend Spannend und fesselnd. Die "Neue Zeit" beginnt hier gerade, es werden Arbeiter durch Maschinen ersetzt und mit der Industrialisierung erhält der Kapitalismus Einzug in die Gesellschaft. Dies hat der Autor extrem gut aufgezeigt, auch die Differenzen zwischen Arm und Reich und welcher Stellenwert Macht hier hat. Fazit: Joe Abercrombie hat mich mit Die Klingen-Saga (8) Zauberklingen hervorragend unterhalten können. Die Geschichte war durchgehend spannend und fesselnd, wodurch die fast 800 Seiten viel zu schnell gelesen waren. Die Charaktere haben alle Tiefe und konnten mich hin und wieder überraschen. Besonders spannend fand ich die verschieden Verwickelungen, zwischen Politik, Krieg und Industrialisierung. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, wobei ich auch empfehle eventuell die vorherigen Bände zu lesen, was ich auf jeden Fall nachholen werde! 3,5 / 5