Meine Filiale

Anleitung zum Widerspruch

Klare Antworten auf populistische Parolen, Vorurteile und Verschwörungstheorien

Franzi Kempis

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Anleitung zum Widerspruch

    Mosaik

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Mosaik

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sexistische Sprüche bei der Weihnachtsfeier, Impfgegner beim Geburtstagsessen, islamfeindliche Kommentare unter einem Facebookpost – wir alle kennen Situationen, in denen wir mit Halbwahrheiten oder einem problematischen Weltbild konfrontiert werden. Aber was entgegnet man, wenn jemand den Klimawandel leugnet, an die BRD-GmbH glaubt oder an eine jüdische Weltverschwörung? Franzi von Kempis liefert fundierte Argumente und sorgfältig recherchierte Fakten, die jeder versteht. Damit wir uns sicherer fühlen, wenn wir populistischen, unwahren oder hetzerischen Parolen etwas entgegensetzen wollen.

+++ Ausgezeichent mit dem Goldenen Blogger 2020 in der Kategorie »Blogger*in mit Buch« +++

»So kontern Sie Hetze und Populismus«

Franzi von Kempis lebt und arbeitet als Journalistin in Berlin. Mit dem ironisierten Titel »Die besorgte Bürgerin« hat sie im Netz eine eigene Marke etabliert, die Falschinformationen, Vorurteilen und Hetze mit Videos inhaltlich Kontra bietet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-39355-8
Verlag Mosaik
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3 cm
Gewicht 384 g
Verkaufsrang 2122

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein wichtiges Buch, um sachlich mitdiskutieren zu können
von Thala am 17.01.2021

Meine Meinung zu “Anleitung zum Widerstand” “Anleitung zum Widerstand” liefert gute Argumente auf populistische Parolen wie z.B. zur Genderdebatte, Klimawandel, Rassismus usw. Allerdings denke ich, dass aggressiven Leuten mit diesen sachlichen Argumenten nicht zu helfen ist. Deren Meinungen sind fest im Bewusstsein verankert... Meine Meinung zu “Anleitung zum Widerstand” “Anleitung zum Widerstand” liefert gute Argumente auf populistische Parolen wie z.B. zur Genderdebatte, Klimawandel, Rassismus usw. Allerdings denke ich, dass aggressiven Leuten mit diesen sachlichen Argumenten nicht zu helfen ist. Deren Meinungen sind fest im Bewusstsein verankert, machen vielleicht sogar einen Teil des eigenen Selbstbilds aus, wie z.B. bei Rechtsradikalen. Da kann man noch so viele gute Argumente bringen, manche Menschen sind einfach unbelehrbar. Im Gegenteil, es soll sogar noch steinzeitliche Menschen geben, die glauben, man könnte im 21.Jahrhundert Probleme niederschreien oder mit brachialer Gewalt lösen. Kaum zu glauben, aber real. Trotzdem finde ich das Buch sehr hilfreich, da man den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu einigen sehr umstrittenen Themen erfährt. Falls es eine Neuauflage des 2019 erschienenen Buchs geben sollte, wäre sicherlich auch der Punkt “Coronavirus” dabei. Ich konnte mich in jede Menge teils kontroverser Themen einlesen und bin gespannt, ob ich eins der Argumente bei der einen oder anderen Debatte verwenden kann. Eine falsche Meinung durch gekonnte Argumentation zu revidieren, wird trotzdem kein leichtes Spiel sein. Warum das Buch wichtig ist In Zeiten von Querdenkern und Verschwörungstheorien sind rationale, sachliche Argumente und Menschen, die dafür einstehen, umso wichtiger. Das Buch bildet eine gute Argumentationsgrundlage und fordert einen auf, ins Handeln zu kommen. In Situationen, in denen man sich wünschte, schlagfertiger zu sein, tatsächlich ein Argument zur Hand zu haben, welches hieb- und stichfest ist. Was das Buch allerdings nicht liefern kann, ist der Mut, gegen Falschaussagen aufzustehen und den Mund aufzumachen. Es liefert das richtige Handwerkszeug für die Argumentation, aber letztendlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, Falschaussagen im Raum stehen zu lassen oder sich gggfs. auf unbequeme Diskussionsgegner einzulassen. Ich wünsche mir, dass Demokratie und Pazifismus immer lauter sein werden, als gewaltverherrlichende, menschenfeindliche Parolen. Auf welcher Seite stehst du?

  • Artikelbild-0