Meine Filiale

Die Unvollkommenheit der Liebe

Roman - Geschenkausgabe

Elizabeth Strout

(10)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.

Als die Schriftstellerin Lucy Barton längere Zeit im Krankenhaus verbringen muss, erhält sie Besuch von ihrer Mutter, die sie jahrelang nicht mehr gesehen hat. Zunächst ist sie überglücklich. Doch während sie der Stimme ihrer Mutter lauscht, die ihr Geschichten von den Leuten aus der Heimat erzählt, während Mutter und Tochter ein neues Band zu formen scheinen, kommen Erinnerungen wieder hoch, die sie längst hinter sich gelassen zu haben glaubte …

Ausstattung: mit Lesebändchen

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71911-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 14,4/9,3/1,5 cm
Gewicht 128 g
Originaltitel My Name is Lucy Barton
Übersetzer Sabine Roth
Verkaufsrang 29981

Buchhändler-Empfehlungen

Einfühlsamer Roman über eine schwierige Mutter-Tochter-Beziehung

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Pulitzer-Preisträgerin Elizabeth Strout ("Mit Blick aufs Meer") glänzt auch in diesem eher schmalen Roman mit dem für sie so typischen ebenso liebevollen wie schonungslosen Blick auf ihre Charaktere und deren Handeln.

Von bedingungsloser Liebe und Mütter-Töchter-Beziehungen

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Diesen Roman zu lesen, war von Anfang an eine Freude! Viele kluge Sätze aus einer Reihe von Lebenseinsichten, die ich mir im Buch angestrichen habe, der Anspruchsvolle aber leicht zu lesende Schreibstil und das Setting New York - für mich eine unvergessliche Geschichte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Die unvollkommenheit der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Dietikon am 04.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mir haben die Einblick in das Leben von Lucy und ihrer Mutter gefallen, aber auch in die Geschichten bzw. Blicke hinter die Hausfassaden gefallen.

Hineinversetzbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 03.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Diese Geschichte erzählt auf eine irgendwie nüchterne und trockene Art und Weise von der Beziehung einer Tochter zu ihrer Mutter. Mutter und Kind verbindet etwas einzigartiges, was in diesem Roman besonders gut hervorkommt. Trotz aller Widrigkeiten und Schwierigkeiten, und auch Verletzungen fühlt sich das eigentlich schon erwach... Diese Geschichte erzählt auf eine irgendwie nüchterne und trockene Art und Weise von der Beziehung einer Tochter zu ihrer Mutter. Mutter und Kind verbindet etwas einzigartiges, was in diesem Roman besonders gut hervorkommt. Trotz aller Widrigkeiten und Schwierigkeiten, und auch Verletzungen fühlt sich das eigentlich schon erwachsene Kind, Lucy Barton, bei ihrer Mutter behütet und gut aufgehoben. Der Titel beschreibt wunderbar die Botschaft, die mir dieses Buch überbracht hat. Liebe ist etwas sehr komplexes, keine ist wie die andere und sie ist zu jedem Menschen anders - und man kann auch Lieben, wenn einem nicht nur Schönes mit einer Person wiederfahren ist, so wie es manchmal suggeriert wird. Viel Freude beim Lesen!

Die Unvollkommenheit der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine schöne und ohne Sentimentalität geschilderte Mutter-Tochter Relation. Lucy Barton lebt in New York mit ihrer Familie und ist Schriftstellerin. Als sie nach einer Routineoperation länger als erwartet im Krankenhaus bleiben muss, kommt ihre Mutter zu Besuch. Sie haben sich jahrelang nicht gesehen oder miteinander gesprochen,... Eine schöne und ohne Sentimentalität geschilderte Mutter-Tochter Relation. Lucy Barton lebt in New York mit ihrer Familie und ist Schriftstellerin. Als sie nach einer Routineoperation länger als erwartet im Krankenhaus bleiben muss, kommt ihre Mutter zu Besuch. Sie haben sich jahrelang nicht gesehen oder miteinander gesprochen, da die Verhältnisse in der Familie immer sehr schwierig waren und Lucy mehr oder weniger davon geflüchtet ist. Beim Besuch haben sie vorsichtige Gespräche begonnen und es scheint, als könnten sie vielleicht zueinander zurückfinden. Eine schöne und bewegende Schilderung menschlicher Relationen.


  • Artikelbild-0