Meine Filiale

Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Die Mister Marple-Reihe Band 1

Sven Gerhardt

(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

11,00 €

Accordion öffnen
  • Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

    Cbj

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Cbj

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Willkommen bei der »Detektei für tierische Angelegenheiten« – der neuen, spannenden Kinderbuchreihe von Bestsellerautor Sven Gerhardt!

Die Schnüfflerbande, das sind Theo, Elsa und Hamster Mister Marple. Ihre Spezialität sind »tierische Angelegenheiten« aller Art, was nicht zuletzt Mister Marple zu verdanken ist, der für diese Fälle ein besonders feines Spürnäschen hat. Auch wenn Theo und Elsa total unterschiedlich sind, halten sie immer fest zusammen und können so fast jeden Fall lösen.

So ein Hamsterleben ist ganz schön langweilig: schlafen, fressen, wieder schlafen, wieder fressen. Doch Mister Marple weiß, dass er zu Großem bestimmt ist. Täglich macht er Klimmzüge an der Käfigstange, um sich für den Tag fit zu halten, an dem seine detektivischen Fähigkeiten zum Einsatz kommen. Nur Theo hat noch immer nicht kapiert, dass Mister Marple kein gewöhnlicher Hamster ist. Da trifft es sich ganz gut, dass eines Tages Elsa in Theos Leben poltert. Im Gegensatz zu Theo sprüht sie nur so vor Abenteuerlust. Und tatsächlich, es dauert nicht lange, da stecken Theo, Elsa und Mister Marple mitten in ihrem ersten Detektivfall: Dackel Bruno wird vermisst, und die Schnüfflerbande setzt alles daran, ihn wiederzufinden …

Ausstattung: Mit s/w Illustrationen

»Ein urkomischer Krimi.«

Sven Gerhardt, 1977 in Marburg geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Um ein Haar wäre er Grundschullehrer geworden, hat sich dann aber doch dazu entschlossen, sein Hobby zum Beruf zu machen. Nach einigen Jahren in der Werbebranche arbeitet er mittlerweile als Grafiker und Autor in der Verlagswelt. Mit den Abenteuern rund um die »Heuhaufen-Halunken« hat er es auf die Kinderbuch-Bestsellerliste geschafft..
Nikolai Renger ist in Karlsruhe geboren und studierte Visuelle Kommunikation an der HFG in Pforzheim. Er ist als freiberuflicher Illustrator für verschiedene Verlage und Agenturen tätig und arbeitet seit 2013 im Atelier Remise in Karlsruhe.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 8 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-17643-6
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21,9/16,3/1,8 cm
Gewicht 305 g
Abbildungen mit schwarzweissen Illustrationen, schwarz-weiss Illustrationen
Illustrator Nikolai Renger
Verkaufsrang 8745

Weitere Bände von Die Mister Marple-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Detektiv-Fans aufgepasst: hier kommt Mister Marple!

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Theo`s Hamster ist kein gewöhnlicher Hamster, nein, er ist Mister Marple und zusammen mit Theo und Elsa sind die drei die Schnüfflerbande für tierische Angelegenheiten. - Eine unheimlich spannende und witzige Geschichte rund um die drei Freunde, die das Verschwinden eines Dackels aufklären müssen. Ideal zum Selberlesen ab 8 Jahren oder auch zum Vorlesen ab 6 Jahren. Ein tierischer Lesespaß für alle Detektiv-Fans.

Die Schnüfflerbande ist los!

Mara Sonnek, Thalia-Buchhandlung Essen

Theo‘s kleiner Hamster wurde nach der berüchtigten Miss Marple benannt, Mister Marple. Der Name passt perfekt, denn Mister Marple ist viel mehr als ein gewöhnlicher Hamster! Er macht täglich Klimmzüge an seiner Käfigstange um sich fit zu halten, denn er weiß ganz genau, bald kommt sein großer Auftritt als Meisterdetektiv. Und er behält recht. Theo und seine neue Nachbarin Elsa bilden nämlich das Detektivteam „Die Schnüfflerbande“. Und zwar aus einem guten Grund : Dackel Bruno ist verschwunden. Die beiden folgen einer heißen Spur, doch nur durch Mister Marple können sie den Fall lösen! • Hauptsächlich wird die Geschichte aus Theo‘s Sicht erzählt, doch am Ende eines jeden Kapitels erhalten wir einen kleinen Einblick in die Gedanken von Mister Marple. Diese kleinen Einschübe haben mir besonders gut gefallen! Theo ist ein ganz besonderer Junge. Er ist das absolute Gegenteil von einem Draufgänger. Er ist bei allem was er tut extrem vorsichtig, begibt sich eigentlich nie in Gefahr und trägt draußen stets eine gelbe Warnweste. Elsa hingegen ist da ganz anders. Sie liebt Abenteuer und bringt Theo‘s Leben dadurch gründlich durcheinander. Dies wiederum gefällt dem kleinen Hamster super gut, denn auch er ist für jeden Spaß zu haben! Zusammen haben die drei eine tolle Zeit und lösen ihren ersten gemeinsamen Fall. Dabei kommt Theo immer mehr aus sich raus und wird immer mutiger. Er ist ein Charakter, den man einfach gern haben muss. Das Buch verdient absolut 5/5 Sternen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
27
1
0
0
0

spannender, altersgerechter Krimi, grundverschiedene Charaktere, die sich perfekt ergänzen. Moderner Zeichenstil, leider wenige s/w Bilder.
von Fernweh_nach_Zamonien am 02.02.2020

Inhalt: Die "Schnüfflerbande" besteht aus Theo, Elsa und dem Hamster Mister Marple. Ihr Motto lautet "Die Schnüfflerbande hilft bei Ermittlungen aller Art!". Als Dackel Bruno vermisst wird, übernehmen die Juniordetektive ihren ersten Fall ... Verlagsempfehlung zum Lesealter: ab 8 Jahre Illustrationen: ... Inhalt: Die "Schnüfflerbande" besteht aus Theo, Elsa und dem Hamster Mister Marple. Ihr Motto lautet "Die Schnüfflerbande hilft bei Ermittlungen aller Art!". Als Dackel Bruno vermisst wird, übernehmen die Juniordetektive ihren ersten Fall ... Verlagsempfehlung zum Lesealter: ab 8 Jahre Illustrationen: Alle paar Seiten findet sich eine schwarz-weiß Illustration (mal klein, dann halb- sowie ganzseitig), die die jeweilige Handlung wieder gibt. Zusätzlich schaut der Hamster Mister Marple fröhlich neben jeder Kapitelüberschrift und seinen Schnüffler-Protokoll-Einträgen. Noch dazu ist sein Schatten Teil der Seitenzahlen. Den Zeichenstil von Nikolai Renger kenne ich bereits aus anderen Kinderbüchern und empfinde die Gestaltung der Tiere, insbesondere Mister Marple, als sehr gelungen, die der Menschen jedoch als durchwachsen, was an der fehlenden Colorierung liegen kann. Denn bei fast allen Charakteren liegen dunkle Schatten unter den Augen, die selbst ihre freundlichen Blicke düster wirken lassen. Illustrationen und Erzählung passen sehr gut zueinander, beim (Vor-)Lesen gibt es viel zu entdecken, jedoch hätten es gerne ein paar Bilder mehr sein dürfen ;-) Mein Eindruck: Bei Detektivgeschichten für Kinder liegt die Messlatte sehr hoch, da ich mit den Büchern und Hörspielen der drei Fragezeichen groß geworden bin und alles verschlungen habe. Bei der "Mister Marple"-Lektüre kommen ungewollt Aussprüche der drei Fragezeichen wie "Wir übernehmen jeden Fall!" oder "Ermittlungen aller Art" in den Sinn und automatische Vergleiche lassen sich nicht ganz vermeiden. "Mister Marple und die Schnüfflerbande" ist u.a. wegen des außergewöhnlichen Hamsterdetektivs, seinem tollen Namen und meiner Vorliebe für Kriminalgeschichten (egal ob für Kinder oder Erwachsene) bei mir eingezogen. Die Charaktere gefallen mir sehr gut, denn jeder der drei Nachwuchsdetektive hat besondere Eigenschaften, die sich perfekt ergänzen: - Theo hat unter anderem eine Bakterien-/Viren- und Spinnen-Phobie (wie auch seine Eltern), er ist übervorsichtig und trägt durchgehend neongelbe Warnweste oder Helm und Bergsteigermontur, um ins Baumhaus zu gelangen. Bevor er das Haus verlässt kontrolliert er die Wetter-App und er ist ein Ordnungsfanatiker und Einzelgänger. Zu Beginn bezeichnet ihn Mister Marple als "Schnarchnase". Trotz seiner ruhigen und vorsichtigen Art ist er ein sympatisches und cleveres Kerlchen. - Elsa ist Theos neue Nachbarin. Sie ist ein abenteuerlustiger und mutiger Wildfang, redet wie ein Wasserfall und ist kontaktfreudig und aufgeschlossen. Dadurch entdeckt sie Mister Marples besonderes Talent und lockt Theo ein wenig aus der Reserve. - Theo hat seinen Hamster Mister Marple, nach seiner Lieblingsdetektivin Miss Marple benannt. Mister Marple lauscht jeden Abend den Kriminalfällen und hat mittlerweile ein feines Spürnäschen. In seinen Adern fließt Detektivblut und mit seinem witzigen Fitnessprogramm bringt er sich in Form. "Die Welt ist bunt." Wie einer der Nebencharaktere bemerkt. Dies und die Botschaft "jeder ist gut so, wie er ist" sowie der Zusammenhalt des ungleichen Teams ist aus pädagogischer Sicht Gold wert. Besonders interessant ist die Erzählperspektive, denn die Geschichte wird ausschließlich von Theo, d.h. als Ich-Erzähler, wiedergegeben. Zum Kapitelende folgt dann "Mister Marples Schnüffler-Protokoll", abgesetzt durch eine andere Schriftart und gekennzeichnet durch eine Illustration (Mister Marple im Trenchcoat und mit Lupe auf Spurensuche). Hier berichtet der Hamster aus seiner Sicht. Das erste Abenteuer der Schnüfflerbande liest sich leicht und ist spannend und modern erzählt, man kann prima mitfiebern und mitkombinieren, denn von Beginn an wird der Leser in die spannende Handlung gezogen. Typische Detektivszenen wie beispielsweise eine verdeckte Ermittlung bei Nacht, eine Verfolgungsjagd und Verwirrspiele dürfen nicht fehlen. Ein toller Kriminalfall für Detektivgeschichten-Neulinge! Der zweite Band dieser Reihe "Mister Marple und die Schnüfflerbande - Die Erdmännchen sind los" erscheint im März 2020 und ist direkt auf die Wunschliste gewandert, was neben dem pfiffigen Mister Marple hauptsächlich den Erdmännchen zu verdanken ist. Fazit: Ein spannender und altersgerechter Kriminalfall mit typischen Detektivgeschichten-Elementen und sympathischen Charakteren, die sich durch ihre Unterschiede perfekt ergänzen. Statt schwarz-weiß Illustrationen hätte ich mir mehr Farbe gewünscht sowie ein paar zusätzliche Zeichnungen. Der Zeichenstil gefällt mir aber gut. Ich freue mich schon darauf, in weiteren "tierische Angelegenheiten" mit den Theo, Elsa und Mister Marple zu ermitteln! ... Rezensiertes Buch "Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?" aus dem Jahr 2019

Mister Marple rettet Dackel Bruno
von Lesemama am 20.01.2020

Bewertet mit 5 Sternen Zum Buch: Theo, Elsa und Mister Marple, Theos Hamster, bilden die Schnüfflerbande. Das Schuppendach in Elsas Garten ist ihre Zentrale. Als in der Nachbarschaft der Dackel Bruno vermisst wird, haben die drei ihren ersten Fall. Meine Meinung: Ich las von Sven Gerhardt schon die Heuhaufenhalunken... Bewertet mit 5 Sternen Zum Buch: Theo, Elsa und Mister Marple, Theos Hamster, bilden die Schnüfflerbande. Das Schuppendach in Elsas Garten ist ihre Zentrale. Als in der Nachbarschaft der Dackel Bruno vermisst wird, haben die drei ihren ersten Fall. Meine Meinung: Ich las von Sven Gerhardt schon die Heuhaufenhalunken und war auch sehr neugierig auf den Kinderkrimi mit Tierischer Unterstützung. Mister Marple ist ein ganz besonderer Hamster, er hält sich mit Laufradtraining und Klimmzügen am Käfig fit und er genießt es, wenn Theo ihm am Abend Detektivgeschichten vorliest. Elsa ist im Gegensatz zu Theo sehr aufgeschlossen und mutig, Theo ist mehr der vorsichtige, stets korrekte Junge mit Warnweste. Gemeinsam sind sie aber unschlagbar. Ein Krimi für junge LeserInnen, der ein ganz anderes Ende nimmt, als zu Beginn angenommen. Das gefiel mir besonders gut, er war nicht vorhersehbar. Auch sind die Kinder keine Überhelden, sondern ganz normale Kinder, die einfach zusammenhalten und über ein gutes MenschenKenntnis verfügen. Einzig der Hamster Mister Marple ist was ganz besonderes, er versteht seine "Helfer". Eine spannende Geschichte, schön erzählt mit ansprechenden Illustrationen. Es macht richtig Spaß Mister Marple, Elsa und Theo zu begleiten. Sehr empfehlenswert.

Sehr witzig und spannend!
von Fabelhafte Bücherwelt am 09.12.2019

Der Hamster auf dem Cover ist so niedlich und süß, da wollte ich das Buch einfach lesen. Zum Glück fand dies mein Sohn auch so und schon hatten wir eine neue Gute-Nacht-Geschichte. Durch den flüssigen und kindgerechten Schreibstil verstand auch mein 4-Jähriger die Geschichte und konnte ihr gebannt folgen. Die Schnüffel-Protoko... Der Hamster auf dem Cover ist so niedlich und süß, da wollte ich das Buch einfach lesen. Zum Glück fand dies mein Sohn auch so und schon hatten wir eine neue Gute-Nacht-Geschichte. Durch den flüssigen und kindgerechten Schreibstil verstand auch mein 4-Jähriger die Geschichte und konnte ihr gebannt folgen. Die Schnüffel-Protokolle immer am Ende des Kapitels fanden wir einfach goldig und haben uns einen tollen Einblick in die Gedanken und Handlungen von Mister Marple gegeben. Wie der kleine Hamster sich selbst als Detektiv sieht und immer trainiert, um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein, fanden wir einfach herzallerliebst. Der ängstliche und stets vorsichtige Theo und die mutige und freche Elsa geben in Kombination mit dem niedlichen Hamster ein tolles Trio ab, die den Fall um Dackel Bruno gekonnt lösen. Geniale Rollenverteilung, die für einige Schmunzler und Lacher sorgen. Die Illustrationen sind sehr ansprechend und passen zur Geschichte gestaltet. Sie lassen die Geschichte lebendig werden und wir konnten oft mit dem Lesen nicht aufhören. So hörte ich jedes Mal meinen Sohn um ein weiteres Kapitel bitten. Fazit Mit viel Witz und Charme konnte uns die Geschichte rund um Theo, Elsa und Mister Marple voll und ganz überzeugen. Selten haben wir bei einem Kinderbuch so viel und herzlich gelacht.


  • Artikelbild-0