Meine Filiale

Eine Sternschnuppe im Schnee

Yumi Shimokawara

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Die Maus sieht eine Sternschnuppe und wünscht sich etwas. Ihr Freund, der Maulwurf, hat mal von diesem Trick erzählt. Doch jetzt, wenn Schnee liegt, können die beiden wochenlang nicht zusammen spielen. Deshalb wünscht sich die Maus, dass sie den Maulwurf bald trifft.

Am nächsten Morgen entdeckt die Maus eine unbekannte Spur im Schnee und folgt ihr. Viele Tiere schließen sich an, denn die Maus ist überzeugt, dass die Abdrücke von der Sternschnuppe stammen.

Ist das möglich? – Nun, die Suche endet überraschend. Und sie ermöglicht doch, dass der Wunsch in Erfüllung geht.

Die Magie der Spurensuche und die naturalistisch gezeichneten Tiere erzählen – wirkungsvoll auf dem papierweißen Schnee – eine Freundschaftsgeschichte.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7152-0774-2
Verlag Atlantis
Maße (L/B/H) 27,4/22,5/1,2 cm
Gewicht 374 g
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Gwendolin Peer
Verkaufsrang 21418

Buchhändler-Empfehlungen

Das schönste Winterbuch der Saison !

Ruth Roßmeisl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Eine wundervolle Geschichte über den Wert der Freundschaft, erzählt in traumhaft schönen Zeichnungen. Die japanische Autorin und Illustratorin hat es mit ihren detailreichen Illustrationen geschafft, uns die im Bilderbuch beschriebenen Gefühle der Tiere ganz nah zu bringen. Ein Schmuckstück unter den Bilderbüchern ! Nicht nur für Kinder zum Vorlesen, sondern auch für erwachsene Sammler von besonders schönen Bilderbüchern :)

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Münster

Wenn man eine Sternschnuppe sieht, darf man sich etwas wünschen. Das weiß auch die kleine Maus. Doch wird ihr Wunsch in Erfüllung gehen? Eine zauberhafte Geschichte mit traumhaft schönen Illustrationen, die das Herz von Groß und Klein höher schlagen werden lassen. Absolut toll!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Wunderschön und liebevoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenwestedt am 23.04.2020

Ein wunderschönes Buch für alle Kleinkinder und Leseanfänger. Die Geschichte ist herzergreifend und die Illustrationen wunderschön. Ein absolutes MUSS in jedem Bücherregal!

Wunderschöne, naturnahe Illustrationen verzauben den Betrachter
von sommerlese am 07.04.2020

Als sie in der Nacht eine Sternschnuppe entdeckt, wünscht sich die Maus schnell etwas. Denn diese Wünsche sollen in Erfüllung gehen, so hat es ihr der Maulwurf erzählt. Weil jetzt Winter ist und überall Schnee liegt, können die beiden Freunde nicht zusammen spielen. Die Maus folgt am nächsten Morgen ein paar merkwürdigen Spuren ... Als sie in der Nacht eine Sternschnuppe entdeckt, wünscht sich die Maus schnell etwas. Denn diese Wünsche sollen in Erfüllung gehen, so hat es ihr der Maulwurf erzählt. Weil jetzt Winter ist und überall Schnee liegt, können die beiden Freunde nicht zusammen spielen. Die Maus folgt am nächsten Morgen ein paar merkwürdigen Spuren im Schnee, die bestimmt von der Sternschnuppe stammen. Dabei lernt sich viele neue Freunde kennen. Dieses wunderschön illustrierte Bilderbuch richtet sich an die Altersklasse von 4 - 6 Jahren. Doch auch kleinere Kinder können mit diesem Buch durchaus schon etwas anfangen, sie lernen verschiedene Tiere wie Maus, Bär, Wolf, Fuchs, Waschbär und andere Tiere kennen. Durch die fast originalgetreuen Bilder meint man, echte Tiere vor Augen zu haben. Diese Illustrationen sind so wunderschön, man erkennt jedes einzelne Barthaar des Kaninchens, den Glanz in den Pupillen der Augen und die kleinen Grabekrallen des Mauswurfs. Die Geschichte dreht sich um Freundschaft und den Wunsch, nicht allein sein. Von der Handlung her ist die Sache etwas einfach gestrickt, eine Maus macht sich auf die Suche nach ihrer Sternschnuppe und trifft unterwegs andere Tiere, auch welche, die durchaus Mäuse verspeisen würden. Hier sind aber alle Tiere friedlich und nur darauf bedacht, die Sternschnuppen-Spur ebenfalls zu verfolgen. Nach und nach begleiten immer mehr Tiere die Maus. Und am Ende finden sie den Maulwurf, der einen blauen funkelnden Stein gefunden hat. Das ist sicher die Sternschnuppe, die Maus und Maulwurf wieder zusammengeführt hat. Die realitätsnahen Zeichnungen sind bezaubernd anzusehen, die Geschichte ist etwas einfach gestrickt. Für kleine Kinder hat dieses Buch aber ganz sicher das Zeug zum Lieblingsbuch.


  • Artikelbild-0