Meine Filiale

Ich

Elton John. Die offizielle Autobiografie

Elton John

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen
  • Ich

    Heyne

    Sofort lieferbar

    26,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die erste und einzige Autobiografie des »Rocket-Man«

Elton John gehört zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. »Your Song«, »Tiny Dancer« und »Candle in the Wind« sind nur einige von unzähligen Hits seiner beispiellosen Karriere. Erstmals erzählt er jetzt die Geschichte seines außergewöhnlichen Lebens und blickt zurück auf sieben Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen.

Er enthüllt die Wahrheit über seine Kindheit im Londoner Vorort Pinner und über die schwierige Beziehung zu seinen Eltern. Reginald Dwight, der später als Elton John weltberühmt werden sollte, war ein schüchterner Junge, der heimlich davon träumte, Popstar zu werden. Im Alter von 23 spielte er seinen ersten Auftritt in den USA und begeisterte in quietschgelber Latzhose, einem sternenbesetzten T-Shirt und geflügelten Stiefeln sein Publikum. Elton John war angekommen – und die Musikwelt sollte nie wieder dieselbe sein.

Seine Autobiografie »Ich« ist voller Dramatik: Angefangen bei der Ablehnung der ersten Songs von Elton und seinem Songwriting-Partner Bernie Taupin bis hin zu seinem überwältigenden Erfolg als Weltstar; von den Freundschaften mit John Lennon, Freddie Mercury und George Michael bis hin zum Disco-Tanz mit der Queen; von Selbstmord versuchen bis hin zu seiner Drogensucht, die ihn über ein Jahrzehnt lang fest im Griff hatte.

Elton schreibt auch ausführlich über seinen Entzug und den Aufbau seiner AIDS-Stiftung. Er erzählt, wie er in David Furnish die wahre Liebe fand, mit Gianni Versace im Urlaub war und auf der Beerdigung seiner Freundin Prinzessin Diana sang. Und er beschreibt, wie er plötzlich spürte, dass er Vater werden will, und sein Leben sich noch einmal völlig verändert hat.

Humorvoll, unterhaltsam und tief bewegend – Elton Johns Autobiografie »Ich« nimmt uns mit auf eine intime Reise mit einer lebenden Legende.

Ausstattung: mit 24 S. Bildteil

»Die ersten 100 Seiten von „Ich“ sind locker das Beste, was der Autobiografie-Boom der letzten Zeit hergegeben hat«

Sir Elton John, geboren 1947 als Reginald Kenneth Dwight, ist mit über 450 Millionen verkauften Tonträgern einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Er wurde mit Aufnahmen in die Rock and Roll Hall of Fame sowie die Songwriters Hall of Fame geehrt. Der mehrfache Grammy-Preisträger und Gründer der Elton John AIDS Foundation wurde 1998 von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen..
Harriet Fricke, geboren 1968 in Esslingen, lebt in Hamburg und übersetzt aus dem Englischen. Zu ihren Übersetzungen zählen Sachbücher über Musik, Kunst und Mode sowie Romane für Erwachsene und Kinder..
Stephan Glietsch, geboren 1967, war lange Jahre Redakteur beim Musikmagazin Spex. Als freier Autor und Literaturübersetzer lebt und arbeitet er in Köln. Neben den Romanen von Irvine Welsh übersetzte er u.a. sämtliche Bücher von John Niven.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 21.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-20292-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 23,3/15,5/4,3 cm
Gewicht 868 g
Originaltitel Memoirs
Abbildungen mit Bildteil
Übersetzer Harriet Fricke, Stephan Glietsch, Torsten Gross
Verkaufsrang 26253

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Großartige Biografie über einen großen Künstler. Absolut lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Top Buch auf für nicht Elton fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Winkel am 23.10.2020

Spannende Biografie, teilweise Sehr lustig. Mann sieht hinter die Kulisse dieses Mannes. Und sieht seine Lebensphilosophie. Nur zu Empfehlen!

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Brugg AG am 02.03.2020

Ist sehr gut geschrieben und unterhaltsam was es an einem guten Buch braucht

Rezi
von einer Kundin/einem Kunden aus Schliern b. Köniz am 12.02.2020

Seit dem Film "Rocketman" mit Taron Egerton ging mir Elton John nicht mehr aus dem Kopf. Ich hatte seine Musik teilweise vorher schon gehört, aber erst seit diesem Film habe ich aktiv angefangen Eltons Songs zu meinen Playlists hinzuzufügen. Als das Bloggerportal mir dann diese Autobiografie zugesendet hat, war ich super gespann... Seit dem Film "Rocketman" mit Taron Egerton ging mir Elton John nicht mehr aus dem Kopf. Ich hatte seine Musik teilweise vorher schon gehört, aber erst seit diesem Film habe ich aktiv angefangen Eltons Songs zu meinen Playlists hinzuzufügen. Als das Bloggerportal mir dann diese Autobiografie zugesendet hat, war ich super gespannt. Ich habe vorher noch nie eine Autobiografie gelesen, weshalb ich diese hier jetzt nicht mit anderen vergleichen kann. Ich habe das Buch in kurzer Zeit beendet, denn anders als erwartet, war das Buch spannend. Ich hatte anfangs gedacht, dass die Erzählungen eines "richtigen" Lebens mich vielleicht nicht so packen würden wie ein Fantasyroman, doch ich lag falsch. Dadurch, dass Elton in seinem Leben viele Hochs und Tiefs hatte und diese zwar ernst aber auch mit Humor erzählt. Er wendet sich auch manchmal direkt an die Leser, wodurch ich noch mehr mit gefiebert habe. Ich bewundere Elton John, denn er hat es geschafft wieder aus diesen Tiefs aufzusteigen und sich daraus ein tolles Leben aufzubauen. Er schreibt über die Auswirkungen, die der Ruhm auf ihn hatte, und zwar sowohl über die positiven, wie auch die negativen. Er lässt uns auch an den Schwierigkeiten teilhaben, die sich für ihn ergaben, als er sich outete und so zum berühmteste schwulen Rockstar der damaligen Zeit wurde. Ich habe beim Lesen dieses Buches viel gelernt. Denn auch wenn man sich manchmal vorstellt, wie es wohl wäre berühmt zu sein, sieht man nie, wie es wirklich ist. Elton John hat mir auch gezeigt, dass man immer, auch wenn man wirklich ganz unten angekommen ist, wieder die Möglichkeit hat aufzustehen. Er beschönigt in seinen Beschreibungen nichts, versucht nicht, sich selbst in einem besseren Licht darzustellen oder anderen die Schuld für seine Probleme anzuhängen. Er ist ehrlich und lässt die Leser so ungefiltert an seinem Leben teilhaben. Da ich nach dem Film "Rockenman" auch angefangen hatte seine Songs öfter zu hören, war es für mich auch sehr interessant, jeweils zu lesen, wie es zum einen oder anderen Song kam. Er beschreibt auch sonst, wie es für ihn ist, Musik zu machen, aufzutreten und das fand ich persönlich auch sehr spannend. Während des Leses musste ich oft lachen, zum Beispiel, wenn Elton eines seiner eher aussergewöhnlichen Outfits beschrieb oder wenn er sich sonst irgendwie selbst auf die Schippe nahm. Obwohl ich das am Anfang nicht gedacht hätte, konnte es dieses Buch für mich sogar mit dem Film aufnehmen. Ich habe vieles über den Menschen hinter dem Namen Sir Elton John erfahren und bin in vieler Hinsicht beeindruckt (schon nur als ich gemerkt habe, wen er so alles zu seinem Freundeskreis zählen kann). Fazit: Ich hatte keine grossen Erwartungen an dieses Buch und doch fand ich es genial! Sir Elton John ist mir, auch wenn ich ihn nicht persönlich kenne, durch dieses Buch sehr sympathisch geworden und ich kann ihn für vieles, was er getan hat und immer noch tut, nur bewundern. Ich kann ihm und seiner Familie nur noch viel Glück für die noch kommenden Jahre wünschen. Das Buch bekommt von mir: 5/5


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1