Meine Filiale

Sei ein Mädchen!

Bilderbuch

Raimund Frey, Jochen Till

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Mädchen können nicht kicken? Mädchen sind immer wohlerzogen? Mädchen können kein Mathe und sie verstehen nichts von Technik? So ein Blödsinn! Mädchen können nämlich ALLES! Also: Sei ein Mädchen und glaub an dich! Zeig das, was du kannst, auch wenn du mal aus der Reihe tanzt.

• Humor in der Gender-Diskussion
• »Das perfekte Geschenkbuch für alle Mädchen und Frauen, aber auch für uneinsichtige Männer, die immer noch denken, Gender sei eine der Garstufen von Grillfleisch!« (Jochen Till)

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 44
Altersempfehlung 4 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86429-445-7
Verlag Tulipan Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/20,5/1 cm
Gewicht 280 g
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 1
Illustrator Raimund Frey
Verkaufsrang 49858

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Dies ist nicht einfach nur ein cartoonhaftes Bilderbuch, sondern ein ganz großes Ausrufezeichen, keinem Klischee folgen zu müssen: Sei wer Du bist, nicht was andere von Dir erwarten!

Seid Mädchen!

Jana Schäffer, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein Mädchen zu sein hat viele Bedeutungen. Nett zu sein, mit Puppen zu spielen oder Jungs toll zu finden. Oder auch nicht! Dieses Buch richtet sich an alle Mädchen und sagt: Sei wild, sei wer du sein willst, sei das Mädchen, das du bist! Und an alle "Nicht-Mädchen" kann man weitergeben: Seid doch einfach Mädchen. Denn ein Mädchen zu sein, soll einfach heißen, zu sein wer man ist und das ist das allerbeste daran ein Mädchen zu sein!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Einfach nur genial!
von CorniHolmes am 08.09.2019

Ein neues Buch von Autor Jochen Till und Illustrator Raimund Frey? Da stellte sich mir natürlich gar nicht erst die Frage, ob ich es lesen möchte. Selbstverständlich ließ ich „Sei ein Mädchen!“ bei mir einziehen. Die gemeinsamen Werke von diesem großartigen Duo sind einfach nur spitze! Luzifer junior, Pogo und Polente...Text und... Ein neues Buch von Autor Jochen Till und Illustrator Raimund Frey? Da stellte sich mir natürlich gar nicht erst die Frage, ob ich es lesen möchte. Selbstverständlich ließ ich „Sei ein Mädchen!“ bei mir einziehen. Die gemeinsamen Werke von diesem großartigen Duo sind einfach nur spitze! Luzifer junior, Pogo und Polente...Text und Bild harmonieren stets absolut perfekt miteinander und sorgen für den herrlichsten Lesespaß. Mich hat bisher noch kein Buch von den beiden enttäuscht, daher war ich mir sehr sicher, dass mich auch „Sei ein Mädchen!“ hellauf begeistern wird. Ich war hier ja schon am schmunzeln, als ich mir das Cover anguckte. Dieses breit grinsende Mädchen, da kann man doch irgendwie gar nicht anders als genauso breit mitzugrinsen, oder? :D Mein Gesichtsmuskeln wurden nur noch weiter auseinander gezogen, als ich das Buch aufschlug und mit dem Durchschmökern loslegte. Dieses Buch ist so unfassbar cool! Ich habe es mit einem Dauergrinsen auf den Lippen durchgeblättert, weil es so irre witzig und urkomisch ist. Jochen Till und Raimund Frey haben mir mit „Sei ein Mädchen!“ nur noch mal vor Augen geführt, dass ich ihre Bücher zurecht so sehr liebe. Auf eine total geniale und süße Weise wird hier mit Vorurteilen gegenüber Mädchen aufgeräumt. Mädchen sind immer wohlerzogen und ordentlich? Sie haben keine Ahnung von Technik oder Mathe, können nicht Fußball spielen, sind immer lieb, hübsch und rosa und lieben Pferde und Schuhe? Alles totaler Quatsch! Klar, viele Mädchen sind natürlich so drauf, aber definitiv nicht alle. Natürlich machen sich auch Mädchen dreckig, sie müllen ihr Zimmer zu, sind absolute Technik- und Mathefreaks und ein Ass im Kicken. Jedes Mädchen ist einzigartig und darf so sein, wie es sein möchte und all das tun, was es tun will. Ein Mädchen, dass keine Pferde mag oder lieber schwarz statt rosa trägt? Logisch, warum nicht? Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man nicht den gängigen Klischees entspricht. Wäre doch echt furchtbar und total langweilig, wenn alle Mädchen und Frauen gleich ticken würden, oder?  Insgesamt bekommen wir es hier mit 30 bekannten Mädchenklischees zu tun. Das Buch ist so aufgebaut, dass unten auf einer Seite ein Satz steht, der ein Stereotype beschreibt und groß darüber ist eine Illustration, die das Gegenteil zeigt. Ein Beispiel: Mädchen sind wohlerzogen. Das Bild zeigt ein Mädchen, dass laut rülpst und einen ordentlichen Furz fahren lässt. Hach, einfach herrlich! „Sei ein Mädchen!“ enthält also nur sehr wenig Text, aber genau so muss es auch sein, denn gerade diese Kombi – kurze, knackige Aussage plus großes (und so, so witziges) Bild – machen dieses Buch so außergewöhnlich und grandios. Ich musst hier beim Durchblättern wirklich immerzu für mich hinkichern und öfters auch mal laut loslachen, weil die Bilder so lustig sind. Raimund Frey hat sich hier in meinen Augen selbst übertroffen. Was meine persönlichen Highlights waren? Puh, schwierig, schwierig. Mir haben einfach alle Zeichnungen wahnsinnig gut gefallen. Ich finde dieses Buch einfach nur perfekt. Die Idee und deren Umsetzung sind klasse, die Illustrationen sind brillant und die Botschaft, die hier vermittelt wird, ist unheimlich wichtig und so großartig! Es handelt sich hier auf jeden Fall nicht um ein normales Bilderbuch. Es ist eher ein Geschenkbuch und zwar eines für jedermann. Wobei die Geschmäcker natürlich verschieden sind, nicht jeder steht auf so einen Humor, wie er hier zu finden ist. Zudem werden sehr kleine Kinder die Aussagen der Bilder vermutlich auch noch nicht verstehen, da sie sehr ironisch sind. Ich kann das Buch dennoch jedem so sehr ans Herz legen! Ich frage mich ja nun, ob Jochen Till und Raimund Frey auch noch ein „Sei ein Junge!“ Buch machen werden. Jungs-Klischees gibt es schließlich auch so einige, allerdings denke ich, dass es eindeutig mehr Vorurteile gegenüber Mädchen gibt. Zudem wäre auch die Frage, ob man mit den Jungs-Klischees genauso gut aufräumen kann wie mit denen der Mädchen. Tja, lassen wir uns überraschen. Wenn es jemanden gelingt, ein richtig gutes „Sei ein Junge!“ Buch zu machen, dann Jochen Till und Raimund Frey! Die beiden haben es einfach voll drauf und machen die tollsten Bücher zusammen! :D Fazit: Ein unglaublich cooles und wunderbar witziges Buch, welches einfach mega gute Laune macht! Ich bin total begeistert von „Sei ein Mädchen!“ Die Idee ist klasse, die Umsetzung ist rundum perfekt gelungen, die liebevollen Illustrationen sind wahnsinnig lustig und die Botschaft ist einfach nur toll. Ob Jung oder Alt, Mädchen oder Junge, ob zum Behalten oder zum Verschenken – ich kann dieses wundervolle Geschenkbuch jedem wärmstens empfehlen. Von mir gibt es volle 5 von 5 mädchenstarken Sternen!

Sei was DU willst!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 02.08.2019

Mädchen und Frauen können alles sein was sie wollen! Jeder der das nicht so sieht, sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen. Aber auch die, die sich nicht trauen, das zu machen was sie möchten: Schaut es euch an!

Ein Bilderbuch, dass nicht nur uns Mädchen zum Lachen bringt
von Daggy am 28.07.2019

Die vorgegebene Alterspanne ist vom Verlag sehr groß festgelegt und ich würde dieses Buch erst ab dem Teenageralter verschenken. Denn es setzt die Fähigkeit zur Ironie voraus. Text und Bild sind gegensätzlich. Es fängt an mit der Aussage "Mädchen sind hübsch." zu sehen ist ein zerzaustes Mädchen mit faltigem Ausstehgesicht und... Die vorgegebene Alterspanne ist vom Verlag sehr groß festgelegt und ich würde dieses Buch erst ab dem Teenageralter verschenken. Denn es setzt die Fähigkeit zur Ironie voraus. Text und Bild sind gegensätzlich. Es fängt an mit der Aussage "Mädchen sind hübsch." zu sehen ist ein zerzaustes Mädchen mit faltigem Ausstehgesicht und zotteligen Haaren und im Schlafanzug. "Mädchen mögen Puppen", da sehen wir ein Mädchen am Bagger und die Puppen liegen in Einzelteilen drumherum. Bei der Aussage "Mädchen sind ängstlich." tritt ein Mädchen einem Exhibitionisten in die dafür vorgesehene Stelle. Das Mädchen, das Schuhe liebt, hat nur ein paar Turnschuhe im Regal, die schwachen Mädchen ziehen die Jungen grinsend am Strick zu sich rüber. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und Anschauen, ich fand die Umsetzung der Aussagen sehr gelungen. Die Bilder sind frech und wie Karikaturen angelegt. Ich kenne schon einige "Mädchen", denen das Buch gefallen würde. Und die, wie ich, gerne ein Mädchen sind.


  • Artikelbild-0