Meine Filiale

Angelika Schrobsdorff

Leben ohne Heimat

Rengha Rodewill

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Angelika Schrobsdorff

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Lebens- und Beziehungskünstlerin, Holocaust-Überlebende, Weltbürgerin: Die Biographie der 2016 verstorbenen Erfolgsschriftstellerin.

Geboren an Heilig Abend 1927, wuchs Angelika Schrobsdorff in großbürgerlichen Verhältnissen in Berlin auf. Als sie elf ist, emigriert die Mutter mit ihren beiden Töchtern nach Bulgarien. Der Vater spricht beim Abschied vor der Villa in Grunewald von "einer schönen kleinen Ferienreise". Erst im Exil erfährt Angelika Schrobsdorff, dass ihre Mutter Jüdin ist. Ihre geliebten Großeltern überleben nicht. Nach dem Krieg kehrt Schrobsdorff zunächst nach Deutschland zurück – und verursacht dort mit ihrem Roman "Die Herren" einen handfesten Skandal. Zwischen Israel, Frankreich und Deutschland pendelnd, führt sie in der Folge ein rastloses und produktives Leben. Bis sie 2006 ein letzes Mal in das Land zurückkehrt, aus dem sie fast siebzig Jahre zuvor vertrieben worden war.

Ausstattung: durchgehend s/w-Abbildungen

Rengha Rodewill, geboren in Hagen/Westfalen, lebt seit 1978 in Berlin und arbeitet als Fotografin, Autorin und Malerin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Rengha Rodewill
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 11.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71779-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/2,7 cm
Gewicht 218 g
Abbildungen durchgehend schwarzweisse -Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 129791

Buchhändler-Empfehlungen

Hunger nach Leben...

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Die Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff hat ein bewegtes Leben voller Brüche gelebt. Rastlos und lebensgierig führte ihr Weg von Deutschland, dem Land ihrer Kindheit nach Bulgarien ins Exil bis nach Israel. Dieses Land sollte lange Zeit Heimat für die Schrobsdorff werden. In ihrer Eigenschaft als Autorin und Zeitzeugin des 2. Weltkrieges hat sie sich nie gescheut, einen kritischen Blick auf die politische Entwicklung in Israel zu werfen. Die feine Biographie von Rengha Rodewill liest sich kurzweilig und gibt einen guten Einblick in das Leben einer leidenschaftlichen Frau, die ihrer Zeit weit voraus war.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0