Das Ende ist mein Anfang

Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens - Ein SPIEGEL-Buch

Tiziano Terzani

(28)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Das Ende ist mein Anfang

    Penguin

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen
  • Das Ende ist mein Anfang

    DVA

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    DVA

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Vater spricht über das Leben, den Tod und das Abschiednehmen

Tiziano Terzani hat als langjähriger Korrespondent des SPIEGEL unser Bild von Asien mit geprägt. Das damals noch unzugängliche China kannte er wie kaum ein anderer westlicher Journalist, im asiatischen Denken war er seit langem zu Hause. Als nach längerer Krebserkrankung sein Tod naht, lädt der 65-jährige Terzani seinen Sohn Folco zu sich ein, um Abschied zu nehmen. In einem langen Zwiegespräch erzählt der Vater dem Sohn von seinem bewegten Leben zwischen Europa und Asien und von der Auseinandersetzung mit Krankheit und dem Sterben. Es entspinnt sich ein berührender Dialog über das Leben und die Begegnung mit dem Tod, über Abschied, Trauer und Verlust, aber auch über Hoffnung und Wiederkehr.

Die sehr persönlichen Erinnerungen des bekannten SPIEGEL-Journalisten und Asienkenners.

"Ein Bestseller über die Kunst des Sterbens." Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Tiziano Terzani, 1938 in Florenz geboren, in Europa und den USA ausgebildet, kannte Asien wie kaum ein anderer westlicher Journalist. Von 1972 bis 1997 war er dort Korrespondent des SPIEGEL – anfangs in Singapur, dann in Hongkong, Peking, Tokio und Bangkok. 1975 war er einer der wenigen westlichen Reporter, die in Saigon blieben, als Kommunisten die Stadt übernahmen. Terzani lebte bereits fünf Jahre in China, als er 1984 plötzlich verhaftet, antirevolutionärer Aktivitäten beschuldigt, einen Monat umerzogen und schließlich ausgewiesen wurde. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Japan und Thailand zog er sich 1994 nach Indien zurück und hielt sich in den folgenden Jahren wechselweise in meditativer Abgeschiedenheit am Himalaja und in Italien auf. Im Sommer 2004 erlag Tiziano Terzani einer Krebserkrankung. Sein letztes Buch "Das Ende ist mein Anfang. Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens" erschien 2007..
Folco Terzani ist Schriftsteller und Dokumentarfilmer. Er ist geboren in New York und aufgewachsen in Asien. An der Cambridge University hat er Literaturwissenschaft studiert und die Filmschule an der New York University besucht. Bekannt wurde er mit der Herausgabe des Buches seines Vaters Tiziano Terzani »Das Ende ist mein Anfang«. Die 2007 erschienene deutsche Ausgabe wurde ein Bestseller.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 02.04.2007
Herausgeber Folco Terzani
Verlag DVA
Seitenzahl 411
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/3,4 cm
Gewicht 598 g
Auflage 16. Auflage
Originaltitel La fine è il mio inizio
Übersetzer Christiane Rhein
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04292-7

Buchhändler-Empfehlungen

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Terzani erzählt seinem Sohn bei einem ihrer letzten Treffen seine bewegte Lebensgeschichte. Er hat in Asien ein ganz anderen Zugang zu den Themen Leben und Sterben bekommen. Klug.

Ansichten eines Weitgereisten...

Stephan Kliem, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Tiziano Terzani ist viele Jahre Fernost-Korrespondent für den Spiegel, das dortige Denken ist im Inspiration. Als er den nahen Tod spürt, spricht er mit seinem Sohn über das Leben und das Sterben, über das was wirklich wichtig ist. Ein trauriges, berührendes und positives Buch! Großartig verfilmt mit Bruno Ganz! Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
24
4
0
0
0

Beeile dich, mir bleibt nicht mehr viel Zeit. Ich umarme dich, dein Papa.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf Einladung des Vaters begibt sich der Sohn zu seinem Vater nach Italien. Der Landsitz der Familie in Arsenia, Italien wird für die nächsten Wochen Zeuge der Familiengeschichte der Terzanis. Der Vater, Krebs im Endstadium zieht sich hier her zurück um seinem Sohn noch einmal die Chance zu geben gemeinsam das Leben des Vater... Auf Einladung des Vaters begibt sich der Sohn zu seinem Vater nach Italien. Der Landsitz der Familie in Arsenia, Italien wird für die nächsten Wochen Zeuge der Familiengeschichte der Terzanis. Der Vater, Krebs im Endstadium zieht sich hier her zurück um seinem Sohn noch einmal die Chance zu geben gemeinsam das Leben des Vaters Revue passieren zu lassen. Terzani, Auslandskorrespondent für den Spiegel ging immer dort hin wo seiner Meinung nach Geschichte geschrieben wurde. Es werden viele Stationen dieses bewegten Lebens dargestellt. Terzani blickt weit zurück und nimmt uns mit in eine Welt die so schon längst zu Ende gegangen ist. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Italien schafft Tiziano Terzani den Sprung in die weite Welt. Als glühender Verehrer des Sozialismus schafft er es sogar bis nach China doch was er dort mit erleben muss lässt ihn schier verzweifeln. Nie zweifelt er an den Menschen sondern immer nur an den Systemen in dem der Menschen sich seine eigenen Ketten anlegt. Das bewegende an dem Buch sind aber die Gespräche des Vater zum Sohn und die Offenheit mit dem beide diese Gespräche führen. Und diese Offenheit gewährt uns tiefe Einblicke in ein Vater-Sohn Geflecht das geprägt ist von Abwesenheit des Vaters und der Sehnsucht des Sohnes nach Nähe zu eben diesem. Das Ende ist mein Anfang ist viel mehr als ein Abschied, ein Vermächtnis, es ist die liebevolle Vorbereitung auf die Abwesenheit des Vaters und die Leere die nicht ausgefüllt werden kann.

Spannend und lehrreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.01.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist ein sehr spannendes Buch in dem man im Rahmen eines Lebensberichtes sehr viel über fremde Länder und ihre Kulturen erfährt.

Dies ist eine großartige Lebensgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Lingen am 17.04.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wenige Wochen vor seinem Tod bittet Tiziano Terzani seinen Sohn Folco zu sich. In vielen Gesprächen berichtet er ihm von seinem Leben, seiner Arbeit, der Leidenschaft für Asien und seine Menschen, der Liebe zu seiner Familie. Terzani, der große Asienkenner und Spiegelreporter blickte auch immer hinter die Fassaden, gab sich nich... Wenige Wochen vor seinem Tod bittet Tiziano Terzani seinen Sohn Folco zu sich. In vielen Gesprächen berichtet er ihm von seinem Leben, seiner Arbeit, der Leidenschaft für Asien und seine Menschen, der Liebe zu seiner Familie. Terzani, der große Asienkenner und Spiegelreporter blickte auch immer hinter die Fassaden, gab sich nicht mit Fakten zufrieden. Asien hat sein Leben und das seiner Familie geprägt, im Buddhismus suchte und fand er Antworten auf seine Fragen. Sein Weg des Sterbens ist ein Weg des Abschieds aber auch des Anfangs. Ein Buch voller Lebensweisheit das mich sehr berührt hat.


  • artikelbild-1