Warenkorb

Heute keine Konferenz

Texte für die Zeitung

edition suhrkamp Band 2501

"Ich mache jetzt nur noch Scheiße", heißt es in einem Tagebucheintrag von Arno Schmidt; gemeint sind: journalistische Texte für Zeitungen. Dietmar Dath hat seit 1990 einen ganzen Haufen nun: journalistische, satirische und essayistische Texte veröffentlicht und sich damit eine eigene Fangemeinde erschrieben. Wie wenigen gelingt es ihm, Buffy und Bourdieu, Popkultur und Philosophie zu verknüpfen. Unter Rubriken wie Horror, Marx und Schauspielerinnen versammelt der Band seine besten Artikel und eine Einleitung des Autors über die schriftstellerische "Arbeit für den Tag".
Portrait
Dietmar Dath, 1970 geboren, ist Autor und Übersetzer. Er war Chefredakteur der Zeitschrift Spex und von 2001 bis 2007 Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, seit September 2011 ist er dort Filmkritiker.
Dietmar Dath veröffentlichte fünfzehn Romane, außerdem Bücher und Essays zu wissenschaftlichen, ästhetischen und politischen Themen, darunter die Streitschrift Maschinenwinter (2008) und die BasisBiographie Rosa Luxemburg (2010). Jüngst ist Dietmar Dath auch als Dramatiker und Lyriker in Erscheinung getreten. Er lebt in Freiburg und Frankfurt am Main.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Heute keine Konferenz - Ist denn gar nichts mehr heilig? - Zeitvertrieb - Andrea Dworkin - Arschficksong - Anschlag - Was wir umbringen - Du bist ein geschlagener Hund im Hagel - Marszionismus - Roma Locuta - Altvaterlandsverrat - Der Pop und die Pest - Eine ganz schlimme Platte - Froh, wie seine Sohnnen fliegen - Phil Lynott - Die wo so singen tun, wie sie der Schnabel gewachst hat - Das erste Konzert, auf das ich mit Andreas Platthaus gehen durfte - Destiny's Child - Diederichsen's Child - Der weise Pfau - Nervenkostüm - Der lange deutsche Satz - Die drei Drogen der drei Damen - Falsches Fleisch - Eat This - Uralte Sünden in den Senken der Seele - Sie malt die Nacht mit Licht an - Nullstellen - Brian Aldiss - Stammvater aller Androiden - Skiffy - Französische SF - Jules Verne - Karl Schroeder - John C. Wright - Der Mann von morgen war eine Frau - Stephen Hawking - Die Fields-Medaille - David Corfield - Amber Benson - Hillary Rodham Clinton - Dann trete ich eben im Moulin Rouge auf - Nackte, eine Treppe herunterpurzelnd - Revolutionsstau - Der dritte Band - Wer Zukunft zeugt - Lumpenliberalismus - Über Kaputtmachbarkeit
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 318
Erscheinungsdatum 25.06.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-12501-4
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 17,7/11,1/2,2 cm
Gewicht 191 g
Auflage 1. Originalausgabe
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von edition suhrkamp

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.