Urmel: Alle Bilderbuchgeschichten

Max Kruse, Günther Jakobs

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Alle Bilderbuchgeschichten vom liebenswerten Urmel im Jubiläumsband! Für Kinder ab 4 Jahren. Liebenswert und fröhlich in Szene gesetzt von Günther Jakobs.

Enthält die Einzeltitel:

Urmel schlüpft aus dem Ei

Urmel und die Schweinefee

Urmel fliegt zum Mond

Urmel sucht den Schatz

Urmel taucht ins tiefe Meer

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 4 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-45917-4
Reihe Urmel
Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 30/23,5/2 cm
Gewicht 972 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 10299

Buchhändler-Empfehlungen

Der Klassiker jetzt für die Kleinsten

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Urmeli - Mama Wutz - Professor Habakuk Tibatong und seine sprechenden Tiere auf der Insel Titiwu jetzt als Sammelband für die Kleinsten! Ein Klassiker, der in jedes Kinderzimmer gehört. Die Illustrationen sind farbenfroh und kindgerecht, es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Zum besseren Verständnis für Kinder ab 3 Jahre, ist der Originlatext doch sehr verkürzt. Das ist zwar schade. Aber immerhin besser, als Kindern diese wunderbaren Klassiker nicht zu erzählen. Außerdem ist es so für Erstleser*innen gut geeignet.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Leider bin ich kein 100%iger Fan dieser fünf "Urmel"- Stories- Bilderbuchausgabe. Die Illustrationen gefallen mir gut, Kruses Text dagegen wurde so stark gekürzt, das man ihn ev.ab 3 vorlesen könnte- meine Kids liebten aber die Originalausgabe u.bekamen sie mit 5J.vorgelesen...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Kinderbuchklassiker als Bilderbuch für die Kleinsten: bekannte Urmelabenteuer mit wunderschönen Illustrationen
von Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 04.01.2020

Inhalt: 1. Urmel schlüpft aus dem Ei: Die Bewohner der Insel Titiwu entdecken einen Eisberg, in dem sich ein Ei befindet. Die sprechenden Tiere brüten das Ei aus und heraus schlüpft das Urmel. 2. Urmel und die Schweinefee Das Urmel hat Bauchschmerzen, weil es zu viel Kokosnusseis gegessen hat. Wutz bietet Kamillentee an... Inhalt: 1. Urmel schlüpft aus dem Ei: Die Bewohner der Insel Titiwu entdecken einen Eisberg, in dem sich ein Ei befindet. Die sprechenden Tiere brüten das Ei aus und heraus schlüpft das Urmel. 2. Urmel und die Schweinefee Das Urmel hat Bauchschmerzen, weil es zu viel Kokosnusseis gegessen hat. Wutz bietet Kamillentee an, aber Urmel mag keinen Tee. Es möchte lieber eine spannende Geschichte hören - von der schönen Schweinefee und einem tapferen Ritter Urmel. 3. Urmel fliegt zum Mond Ein Außerirdischer landet auf Titiwu und läd alle Bewohner der Insel ein, mit seinem Raumschiff zum Mond zu fliegen. Auf dem Mond erlebt das Urmel mit seinen Freunden ein Abenteuer. 4. Urmel sucht den Schatz Das Urmel hat Geburtstag. Aber wo sind alle seine Freunde hin? Das Urmel wundert sich, warum ihm niemand gratuliert oder Geschenke bringt. Stattdessen findet es eine geheimnisvolle Schatzkarte und macht sich auf die abtenteuerliche Suche nach dem Schatz. 5. Urmel taucht ins tiefe Meer Professor Tibatong hat eine neue Erfindung gemacht. Urmel ist aufgeregt, weil es die Tauchtablette mit seinen Freunden testen darf. Die Tiere erkunden daraufhin die Unterwasserwelt rund um die Insel Titiwu und machen eine tolle Entdeckung. Altersempfehlung: ab 3 Jahre zum Vorlesen oder auch zum Selberlesen, denn die Schrift ist recht groß und es ist auf jeder Seite nicht allzuviel Text Mein Eindruck: Die Texte sind kurz und knapp und die altbekannten Geschichte für die kleinsten Leser auf jeweils etwa 30 Seiten verkürzt. Die Tiere sind wunderschön illustriert. Besonders das Urmel ist sehr gut getroffen und an die ursprünglichen Illustrationen von Erich Hölle angelehnt. Zur Handlung der jeweiligen Abenteuer: 1. Urmel schlüpft aus dem Ei: Wahrscheinlich die bekannteste Urmel-Geschichte. Das "Wie alles begannen" wurde auf die Kernhandlung gekürzt und ist trotzdem spannend und sehr lustig erzählt. 2. Urmel und die Schweinefee Eine spannende Ritter-Geschichte in der Urmel-Geschichte. Und am Ende trinkt Urmel doch seinen Kamillentee. Kinder lieben das Urmel, weil es so wie sie selbst hin und wieder dickköpfig sind und viele Flausen im Kopf haben. Die Geschichte liest sich gut und ist sehr schön illustriert. Die Schweinefee gefällt besonders gut. 3. Urmel fliegt zum Mond Die Geschichte ist extra für die kleinen Zuhörer kurz gefasst und gut verständlich. Dass das Urmel auf dem Mond vergessen wird, hat zunächst einen kleinen Schrecken eingejagt. Dass das Raumschiff natürlich zu seiner Rettung zurückkehrt und am Ende alles gut ausgeht, hat die kleinen Leser dann aber beruhigt. 4. Urmel sucht den Schatz Die Geschichte ist für die kleinsten Leser - egal ob Geburtstagskind, kleiner Pirat oder Schatzsucher. Sie ist spannend und humorvoll erzählt. 5. Urmel taucht ins tiefe Meer Die klassische Geschichte "Urmel taucht ins Meer" wurde für die kleinsten Leser auf 32 Seiten verkürzt. Herausgekommen ist ein spannendes Abenteuer. Bei den Illustrationen sind besonders die Unterwasserwelten sehr gut gelungen. Fazit: Lustige und spannende Abenteuer voller Sprachfehler und Situationskomik mit liebenswerten Charakteren. Zauberhaft und farbenfroh illustriert. Besonders das Urmel ist sehr gut getroffen und an die ursprünglichen Illustrationen von Erich Hölle angelehnt. Ein schönes Vorlesebuch für die Kleinsten ab 3 oder 4 Jahren. ... Rezensiertes Buch: "Urmel: Alle Bilderbuchgeschichten" aus dem Jahr 2019

5x fantasieanregender Urmel-Spaß in einem Band!
von Lia48 am 16.11.2019

INHALT: Das Bilderbuch enthält folgende fünf Bände in einem: -Urmel schlüpft aus dem Ei (Ein kleiner Sauerier schlüpft aus einem Ei, laut dem Professor Habakuk Tibatong, der den Tieren auf der Insel das Sprechen beigebracht hat, ist es ein Urmel! Das Urmel wächst langsam heran, nur mit dem Sprechen hapert es noch - oder?) ... INHALT: Das Bilderbuch enthält folgende fünf Bände in einem: -Urmel schlüpft aus dem Ei (Ein kleiner Sauerier schlüpft aus einem Ei, laut dem Professor Habakuk Tibatong, der den Tieren auf der Insel das Sprechen beigebracht hat, ist es ein Urmel! Das Urmel wächst langsam heran, nur mit dem Sprechen hapert es noch - oder?) -Urmel und die Schweinefee (Das Urmel hat zu viel Kokosnusseis gegessen und nun schmerzt ihm der Bauch. Es wird Zeit, dass Wutz das Schwein ihm eine Geschichte von Ritter Urmel erzählt, bei dem ein Kamillentee wahre Kräfte entfalten konnte.) -Urmel fliegt zum Mond (Die Inselbewohner bekommen Besuch von einem Astronauten, mit dessen Raumschiff sie gemeinsam zum Mond fliegen. Das Urmel will dort alles genau erkunden. Plötzlich ist es ganz allein. Wo sind denn alle hin?) -Urmel sucht den Schatz (Das Urmel hat Geburtstag, und alle sind plötzlich verschwunden. Da findet es eine Schatzkarte und macht sich neugierig auf die Suche.) -Urmel taucht ins tiefe Meer (Das Urmel würde so gerne mal weit aufs Meer hinausfahren. Also bauen sie gemeinsam ein Floß und tauchen in die Unterwasserwelt. Doch dort sind sie nicht allein...) MEINUNG: Als Kind habe ich die Zeichentrickserie über das Urmel geliebt. Das Bilderbuch mit seinem ganz anderen, aber sehr schönen Zeichenstil, ist damit natürlich schlecht vergleichbar - dennoch weckt es Erinnerungen und hat seinen ganz eigenen Charme. Die meisten Illustrationen sind sehr warm und farbenfroh gehalten, wodurch sie ganz wunderbar zur Insel Titiwu in der warmen Südsee passen. Die Bilder gehen dabei oft über ein bis zwei Seiten. Mir gefallen sie sehr gut. Die Texte sind leicht verständlich und nicht all zu lange, wodurch die Illustrationen gut wirken können und in den Vordergrund rücken. Wie auch in der damaligen Zeichentrick-Serie, haben die Figuren alle ihre speziellen Charakterzüge und zum Teil ihre Sprechfehler, was den Geschichten eine leicht humorvolle Prise verleiht. So ist Wutz das Schwein sehr auf Sauberkeit bedacht und man hört öfter mal ein "Öfföff" von ihr, Ping Pinguin träumt ständig von einer "Mupfel" und der "Seele-Fant" singt regelmäßig seine traurigen Lieder. Schön, dass sich diese Dinge in den folgenden Geschichten wiederholen. Lediglich der Waran Wawa und Tim Tintenklecks blieben mir etwas zu blass und unscheinbar. Das Buch kann besonders die Fantasie der Kinder anregen: Tiere denen das Sprechen beigebracht wurde, ein Saurier der aus dem Ei schlüpft, ein Flug zum Mond, Tabletten mit denen man eine Zeit lang unter Wasser atmen kann, usw.. Mit der ersten Geschichte sollte im besten Fall gestartet werden, da hier das Urmel, ein Saurier, aus dem Ei schlüpft und langsam heranwächst. Die anschließenden Bände können in beliebiger Reihenfolge gelesen werden. Vom Verlag wird das Buch ab 4 Jahren empfohlen. Ich persönlich kann es mir durchaus schon für 3-jährige Kinder vorstellen. Durch den Sammelband ist das Buch etwas schwerer. Dafür hat man noch mehr Urmel-Spaß und meiner Meinung nach mit den 144 Seiten für 14,95€ ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis noch dazu. FAZIT: Ein toller Sammelband an Bilderbüchern über das Urmel, das die Fantasie der Kinder anregt und ein super Preis-Leistungs-Verhältnis hat! Von mir gibt es eine Empfehlung und 4,5/5 Sterne!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6