Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke

Cassardim Band 1


Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim!

Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert.

Der neue Roman von Julia Dippel, Autorin der Izara-Bände.

Portrait
Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näherzubringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 17.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50645-8
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 22,1/15,1/4,9 cm
Gewicht 800 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 2236
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Nachdem ich nun alle Bücher von Julia Dippel gelesen habe, muss ich sagen, dass sie mit zu meinen Lieblingsautorinnen gehört. Sie erschafft auch mit diesem Buch eine fantastische Welt und spinnt eine Geschichte in die man eintaucht und von der man immer mehr haben möchte.

Natascha Hinrichs, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Romantasy vom Feinsten. Julia Dippel hat eine wunderbare Welt geschaffen, die einen zum Träumen bringt. Durch die abwechslungsreichen Charaktere wird die Geschichte nie langweilig und der Humor lockert auch die traurigsten Szenen auf. Absolute Leseempfehlung !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
74
18
1
0
0

WOW!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.02.2020

Wunderschön, fesselnd, romantisch, spannend, Leidenschaft und alles was Romantasy haben muss! Tolles Buch, wünderschönes Cover und ein einzigartiger Schreibstil. Wer da Kritik such, oder allgemein... es will keiner WISSEN! Wenn es euch gefällt, dann teilt es gerne mit. Ich bin begeistert davon!!! Wahnsinn, es war toll u... Wunderschön, fesselnd, romantisch, spannend, Leidenschaft und alles was Romantasy haben muss! Tolles Buch, wünderschönes Cover und ein einzigartiger Schreibstil. Wer da Kritik such, oder allgemein... es will keiner WISSEN! Wenn es euch gefällt, dann teilt es gerne mit. Ich bin begeistert davon!!! Wahnsinn, es war toll und es ist als wäre man mitten im Geschehen dabei. Großes Lob an Julia Dippel! Tolle Autorin

Ein tolles Referat
von PaulaJosina am 13.02.2020

Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Thienemann – Esslinger Verlag über Netgalley bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag. Allgemeines zum Buch Tite... Zuallererst möchte ich mich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches mir vom Thienemann – Esslinger Verlag über Netgalley bereitgestellt wurde. Dieser Fakt beeinflusst aber in keiner Weise meine persönliche Meinung zu diesem Buch. Der Post enthält Werbung und die Rechte liegen beim Verlag. Allgemeines zum Buch Titel: Jenseits der goldenen Brücke Autorin: Julia Dippel Reihe: Cassardim ( Band 1 ) Verlag: Thienemann – Esslinger Format: Ebook Seiten: 528 Erscheinungsdatum: 17.10.2019 Genre: Fantasy Klappentext Amaia ist gerade sechzehn geworden– zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert. Meine Meinung Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Cassardim hatte ich schon häufig auf Bookstagram gesehen und die Grundidee sprach mich sehr an. Alles was in die Richtung Mythologie geht lässt mein Herz höherschlagen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als es dieses Buch im Netgalley Adventskalender gab. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich kein Fan des Covers bin, was vermutlich an der abgebildeten Person liegt und auch ein bisschen am Stil der Zeichnung. Ich persönlich bin einfach kein super großer Fan von Personen auf dem Cover, weil es schon ab und zu vorkam, dass diese Abbildungen nicht auf die Beschreibungen der Protagonisten im Buch passen. Man muss aber sagen, dass in diesem Fall Amaia auch wirklich so abgebildet ist, wie sie in der Geschichte beschrieben wird. Aber da wir ein Buch nicht nach dem Cover beurteilen sollen, kommen wir nun zum Inhalt. Der Schreibstil war leicht und sehr gut zu lesen und auch das Worldbuilding fand ich sehr gut. In meiner Ebook Ausgabe gab es leider keine Karte aber ich weiß, dass in der Hardcover Ausgabe eine ist, welche ich gerne zwischenzeitlich beim Lesen mir angeschaut hätte. Es gab eigentlich keinen Punkt in der Geschichte, der sich gezogen gefühlt hat. Es war durchgehend spannend und auch am Anfang musste man nicht lange auf Action warten. Auch wenn ich zu Beginn des Buches meine Probleme hatte den Namen der Hauptprotagonistin auszusprechen war sie mir von Anfang an sympathisch. Ich mochte sie und ihre Geschwister und besonders der Jüngste der Truppe ist mir ans Herz gewachsen. Der männliche Hauptcharakter war für mich wirklich erste Sahne, um es mal etwas salopp auszudrücken. Ich mochte seinen Witz und auch die Zwielichtigkeit, welche er mit sich brachte. Zwischenzeitlich erinnerte er mich etwas an Rhysand aus das Reich der sieben Höfe. Auch die Spannung zwischen Amaia und Noár gefiel mir, aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir für meinen Teil noch einen Hauch mehr Erotik gewünscht hätte. Aber bevor ihr schreit: Ich weiß natürlich, dass dies ein Jugendfantasybuch ist und da solche Szenen eher etwas fehl am Platz sind. Ich fand die Idee super und der Cliffhanger war glücklicherweise nicht allzu mies, aber ich freue mich trotzdem auf Band 2. Fazit Ein großartiges Fantasybuch, welches mich begeistern konnte. Für Fans von mythologisch angehauchten Geschichten wie der Göttlich Reihe eine definitive Empfehlung Von mir gibt es 4,5-5 von 5 Sternen ( 4,5 weil für mich noch etwas mehr Spannung zwischen den Protas hätte herrschen müssen aber da ich weiß, dass dies nicht so sehr in den Jugendfantasybereich gehört stehe ich zwischen diesen beiden Bewertungen. Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

Wie ein Rausch
von Schnuffelchen aus Klötze am 09.02.2020

Ich war mir nicht ganz sicher was ich von diesem Buch zu erwarten hatte, als ich es mir runter geladen habe. Das Cover ist furchtbar – sorry, von der Autorin habe ich noch nichts gelesen, aber irgendwas hat mich an der Inhaltsangabe gereizt. Und so habe ich den Adventskalender von NetGalley genutzt und habe mir ein Leseexemplar ... Ich war mir nicht ganz sicher was ich von diesem Buch zu erwarten hatte, als ich es mir runter geladen habe. Das Cover ist furchtbar – sorry, von der Autorin habe ich noch nichts gelesen, aber irgendwas hat mich an der Inhaltsangabe gereizt. Und so habe ich den Adventskalender von NetGalley genutzt und habe mir ein Leseexemplar gesichert. Ein Gutes hat so eine Entscheidung – die Erwartungen halten sich auf einem normalen Level. Daher war ich auch überaus überrascht! Schon nach kurzer Zeit war ich komplett in die Geschichte eingetaucht. die Welt, die Figuren und die Spannung alles zusammen hat mich überzeugt und mitgerissen. Ganz zu Beginn spürte man als Leser, das hinter der „normalen“ Fassade etwas lauert, dann begriff man das es nur Fassade ist und dann ist man schon mitten drin – in einer Welt in der nichts mehr normal ist. Ein Welt so anders als unsere, so viel mehr anders – so viel mehr fantastisch – so viel mehr geheimnisvoll – so viel mehr gefährlich. Eine Welt in der man nicht weiß, wer seine Familie ist – wer seine Freunde – wem man vertrauen kann – ob man überhaupt jemandem vertrauen kann? Eine Welt in dem der Wille alles ist, in dem die Geheimnisse übergroß sind und in dem man nur einmal richtig liebt. Daher ist es gut zu überlegen, wem man sein Herz schenkt. Doch was ist, wenn man niemanden vertrauen kann – wie soll man dann lieben? Fazit: Eine Geschichte wie ein Rausch. Durch die Gefahr und Tod in eine Welt – fantastisch und noch gefährlicher – in der dir nur dein Herz den Weg zeigen kann.