Warenkorb

Lenni und Luis 1: Attacke, Schimmelbacke!

Lenni und Luis Band 1

Willkommen in der Chaoszentrale! Lustige Geschichte mit vielen Bildern für Jungs und Mädchen ab 8 Jahren. Mit Schlüsselloch-Stanzung auf dem Cover.

Die Zwillinge Lenni und Luis haben es faustdick hinter den Ohren. Ständig spielen sie Streiche, machen Quatsch und schmieden Pläne. Da kommt es wie gerufen, dass sie einen Jungen aus ihrer Schule die Anwaltskanzlei ihres Vaters verlassen sehen. So was von klar, dass er ein übler Verbrecher sein muss - und ausgerechnet in den hat sich ihre ältere Schwester verliebt. Auch wenn sich die Geschwister nicht immer grün sind, steht für die Zwillinge sofort fest: Sie müssen ihre Schwester retten!  

Portrait
Wiebke Rhodius wurde im Februar 1980 in München geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen füllte sie ganze Hefte mit ihren selbst erfundenen Geschichten. Sie hat dann aber erst einmal Jura studiert und als Rechtsanwältin gearbeitet. Nach der Geburt ihrer beiden Söhne hat sie sich endlich ihren Traum erfüllt und das Schreiben für sich wiederentdeckt. Was es heißt, die Mutter zweier Jungs zu sein, hat sie bereits in ihrem Buch "Meine wilden Kerle: Aus dem Leben einer Jungsmama" geschildert. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in München und verfasst Bücher für Kinder und Jugendliche.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 15.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50618-2
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,5/15,4/2,2 cm
Gewicht 341 g
Abbildungen mit schwarz-weiß Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Sabine Sauter
Verkaufsrang 12281
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Lenni und Luis

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
9
0
0
0
0

Lenni & Luis
von Zeilenmeer am 16.10.2019

Der Schreistil ist sehr einfach zu lesen und sehr passend für das Alter ab etwa 8 Jahren gewählt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Luis erzählt in der Ich Perspektive. Die Charaktere sind total liebevoll ausgearbeitet. Ich hab die 2 chaotischen Zwillinge sofort in mein Herz geschlossen. Die 2 sind aufgeweckt, haben eine ... Der Schreistil ist sehr einfach zu lesen und sehr passend für das Alter ab etwa 8 Jahren gewählt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Luis erzählt in der Ich Perspektive. Die Charaktere sind total liebevoll ausgearbeitet. Ich hab die 2 chaotischen Zwillinge sofort in mein Herz geschlossen. Die 2 sind aufgeweckt, haben eine blühende Fantasie und versuchen echt alles auf ihrer Rettungsaktion zum Leidwesen von Paula, denn die hat es hier überhaupt nicht einfach. Und dennoch muss man die Zwei einfach gern haben. Die Jungs lieben es Streiche zu spielen und geben sich auch gerne mal für den anderen aus, denn bis auf die Brille von Lenny sind beide im Aussehen identisch. Zudem haben es beide faustdick hinter den Ohren. Mir hat die Geschichte total gefallen und kam aus dem lachen und schmunzeln gar nicht mehr raus. Zudem sind die Illustrationen einfach zuckersüß und für die Jüngeren gibt es somit viel zu entdecken. Auch toll fand ich das Daumenkino und die vielen tollen Ideen, so dass das Buch keinesfalls langweilig wird. Klar, ist vieles vorhersehbar, aber das sind fast alle Kinderbücher und es störte hier keinesfalls. Fazit: Ein wirklich toller Reihenauftakt. Ich werde die Zwei Chaoten auf jeden fall öfters bei ihrem Weg begleiten.

Attacke, Schimmelbacke!
von Svanvithe am 15.10.2019

Lenni und Luis sind Zwillinge und sich einig, wenn es darum geht, verwegene Pläne zu schmieden, Streiche auszuhecken, Quatsch zu machen und Chaos zu verbreiten. Ihre große Schwester Paula mögen sie, auch wenn sie in letzter Zeit anstrengend ist. Von wegen Pubertät und so. Aber den Jungen ist klar: Als Max, den Paula verliebt ans... Lenni und Luis sind Zwillinge und sich einig, wenn es darum geht, verwegene Pläne zu schmieden, Streiche auszuhecken, Quatsch zu machen und Chaos zu verbreiten. Ihre große Schwester Paula mögen sie, auch wenn sie in letzter Zeit anstrengend ist. Von wegen Pubertät und so. Aber den Jungen ist klar: Als Max, den Paula verliebt anschmachtet, die Kanzlei ihres Vaters, der hauptsächlich als Strafverteidiger arbeitet, verlässt, muss er ein Schwerverbrecher sein. Und vor dem gilt es Paula zu schützen. Lenni und Luis geben Vollgas... Autorin Wiebke Rhodius und Illustratorin Sabine Sauter haben mit „Lenni & Luis“ in „Attacke, Schimmelbacke!“ ein Zwillingspaar erschaffen, das nur so vor verrückter Ideen sprüht. Allerdings schießen sie oft über das Ziel hinaus, und dann misslingt das, was sie vorhatten, gründlich. Irgendwie bekommen sie jedoch immer die Kurve. Das Buch eignet sich wunderbar für die jungen Leser ab acht, denn der Aufbau und die Erzählweise sind altersgerecht und ansprechend gestaltet. Der Schreibstil zeigt sich frisch und pfiffig, kurzweilig und humorvoll, wodurch keine Langeweile entsteht. Geschildert wird die Geschichte von Luis, der im Gegensatz zu seinem eineiigen Bruder Lenni keine Brille trägt. So erlebt der Leser aus erster Hand, was die blitzgescheiten Helden mit ihrer blühenden Fantasie planen und unternehmen, um ihrer Schwester zu helfen. Und obwohl die beiden selbsternannten Retter trotz ihres detektivischen Gespürs auf ihrer Mission so manches Mal scheitern, geben sie nicht auf und halten fest zusammen. Bis auf den farbigen Einband mit einem Blick durchs Schlüsselloch sind die Illustrationen in schwarz-weiß gehalten und in das Textgeschehen eingebunden. Das unterstreichen dessen Wirkung, ohne im Vordergrund zu stehen. Als Schmankerl gibt es noch ein Glühbirnen-Daumenkino in der unteren Buchecke. Es macht Spaß, Lenni und Luis auf ihrem Abenteuer zu begleiten, weil sie für ein unterhaltsames Amüsement für Jung und Alt sorgen. Das Gute daran: Der nächste Coup startet bereits im nächsten Jahr auf Klassenfahrt...

Grandios, spannend und witzig!
von Fabelhafte Bücherwelt am 30.09.2019

Allein das Cover ist ein Hingucker. Das Schlüsselloch, durch das man Lenni und Luis sieht, finde ich mehr als gelungen und verrät schon einiges über die Geschichte. Die eineiigen Zwillinge haben es faustdick hinter den Ohren und treiben so manchen Unsinn. Schon ab der ersten Seite fand ich beide mit ihrer neugierigen und aufreg... Allein das Cover ist ein Hingucker. Das Schlüsselloch, durch das man Lenni und Luis sieht, finde ich mehr als gelungen und verrät schon einiges über die Geschichte. Die eineiigen Zwillinge haben es faustdick hinter den Ohren und treiben so manchen Unsinn. Schon ab der ersten Seite fand ich beide mit ihrer neugierigen und aufregenden Art sympathisch. Da sie komplett gleich aussehen, können sie sich auch als der jeweils andere ausgeben. Nur die Brille, die Lenni braucht, unterscheidet die beiden voneinander. Doch auch dafür haben sie natürlich eine Lösung gefunden. Obwohl sie viel Schabernack treiben, meinen sie es nie böse. Durch ihre lebhafte Fantasie steigern sie sich in ein Abenteuer hinein, welches sie natürlich unbedingt lösen wollen. Ihre Eltern machen es ihnen aber auch Tag für Tag vor, da die Mutter Polizistin und der Vater Anwalt ist. Die Art und Weise, wie sie diesen Fall lösen wollen, lässt jedoch zu wünschen übrig, verspricht dem Leser aber jede Menge Humor. Besonders schön finde ich, dass sie trotz Differenzen ihre große Schwester Paula beschützen und retten wollen. Dafür würden sie alles machen, auch wenn sie dafür Schwierigkeiten bekommen. Diesen Zusammenhalt in der Familie finde ich toll und vorbildlich. Das ist einfach Geschwisterliebe. Durch den flüssigen und einfachen Schreibstil fliegt man nur so durch das Buch. Die passenden und witzigen Illustraionen sind kindgerecht und untermalen die Geschichte wunderbar. Das Daumenkino, welches man in der unteren Ecke findet, ist hervorragend und etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte. Jede Seite ist passend und grandios gestaltet, sodass das Lesen unheimlich Spaß macht. Fazit Diese fantastische, actionreiche und unglaublich witzige Geschichte kann ich nur empfehlen. Durch die unterschiedlichen Themen, die das Buch behandelt, wird es sowohl Jungs als auch Mädchen gefallen. Auch als Klassenlektüre kann ich mir diese hervorragende Geschichte gut vorstellen.