Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Das Marzi rettet die Tortentiere

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Lustige Freundschaftsgeschichte. Für alle Fans der Glücksbäckerei. Für Mädchen und Jungs ab 6 Jahren.

Mina backt für ihr Leben gern. Doch mit ihrer Marzipantorte stimmt irgendwas nicht. Der Marzipan-Maulwurf obendrauf macht sich plötzlich selbstständig. Ja, er singt und tanzt auf der Torte herum! „Marzi“ heißt der freche kleine Kerl und er will auch noch die Welt retten. Erst flutet das Marzi Minas Kakteen mit Wasser, damit sie nicht verdursten. Dann stürmt es eine Bäckerei, um die Marzipanfiguren zu befreien. Wo das Marzi auftaucht, ist für Chaos gesorgt!

Portrait
Anke Girod arbeitete als Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin an verschiedenen Schulen, zudem begleitete sie als Coach Lehrer, Referendare und Eltern und unterrichtete als Lehrbeauftragte an der Universität konstruktive Kommunikation. Egal, ob als Lehrerin oder Autorin: Sie liebt es, Kindern Mut zu machen, damit sie ihren ganz eigenen Weg finden. Anke Girod lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Kater in Hamburg.

Susanne Göhlich, geboren 1972 in Jena, studierte Kunstgeschichte in Leipzig. Neben dem Studium gestaltete sie Plakate und zeichnete. Seit 2004 arbeitet sie als freie Grafikerin und Illustratorin in Leipzig.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 15.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-18524-0
Verlag Thienemann
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/1,7 cm
Gewicht 553 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Susanne Göhlich
Verkaufsrang 46969
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

"Edelmarzipan-herrlich"!Eine so süße Geschichte,die einfach gute Laune macht.Aber Vorsicht,wenn das Marzi helfen will.Denn dann geht oft was schief.Bezaubernd,witzig und charmant.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

So ein Marzi wollen wir auch!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2019

Besonders gut hat uns gefallen, dass das Marzi ein herzensguter, kleiner Kerl ist, der allen helfen will und dem aber viel daneben geht. Trotzdem bleibt er immer sympathisch und ganz besonders liebenswert - ja, wir haben uns geradezu genau so ein süßes, selbstbewusstes, warmherziges Kerlchen für zu Hause gewünscht. Ihm geht viel... Besonders gut hat uns gefallen, dass das Marzi ein herzensguter, kleiner Kerl ist, der allen helfen will und dem aber viel daneben geht. Trotzdem bleibt er immer sympathisch und ganz besonders liebenswert - ja, wir haben uns geradezu genau so ein süßes, selbstbewusstes, warmherziges Kerlchen für zu Hause gewünscht. Ihm geht viel daneben, aber man liebt ihn trotzdem, oder vielleicht sogar deshalb umso mehr? Weil er sich eben auch immer so um das Gute bemüht? Und auch Mina geht beim Herstellen von Dingen öfter einmal etwas schief, aber oft kann sie dann daraus noch etwas anderes Schönes produzieren. Sie zeigt damit ja geradezu, dass es völlig in Ordnung ist, Fehler zu machen, dass man davor keine Angst zu haben braucht - und trotzdem gut dastehen kann. Ein Hoch auf den Mut, etwas zu machen, sich zu trauen und dass Fehler machen eben dazu gehört. Für Kinder eine sehr wichtige Botschaft, wie ich finde. Die Bedeutung einer guten "Fehlerkultur" ist ja langsam in allen Fortbildungen, auch für Erwachsene, angekommen. Die Bedeutung von Freundschaft und Zusammmenhalt werden ebenfalls in diesem Buch sehr schön gezeigt. Und dabei haben wir noch super viel gelacht. Ein bezauberndes, wunderschönes Buch, das von uns aus vollstem Herzen volle fünf Sterne bekommt.

Marzipanus steht für Chaos
von San1 am 21.10.2019

Mina Winnipu backt für ihr Leben gerne und erschafft dabei das Marzi. Das Marzi, ein kleiner Marzipanmaulwurf mit dem Namen Marzipanus Maulwurfshaugus von Mawurfungshausen, konnte nur durch die Vorhersehung des Marzipan-Orakels durch eine Verkettung von Gegebenheiten das Licht der Welt erblicken. Seine neue "Besitzerin" Mina fin... Mina Winnipu backt für ihr Leben gerne und erschafft dabei das Marzi. Das Marzi, ein kleiner Marzipanmaulwurf mit dem Namen Marzipanus Maulwurfshaugus von Mawurfungshausen, konnte nur durch die Vorhersehung des Marzipan-Orakels durch eine Verkettung von Gegebenheiten das Licht der Welt erblicken. Seine neue "Besitzerin" Mina findet ihn einfach nur toll und will ihn deshalb vor allen aus Sicherheitsgründen verstecken. Da das Marzi jedoch einige, ihm eher unbekannte Aufgaben zu erledigen hat, wie etwa zu helfen, ist der Schlamassel nicht fern. Auf Mina zu hören ist definitiv nicht seine beste Stärke. Das kleine Anhängsel bringt sich selbst und teilweise auch Mina immer wieder Ärger ein. Der kleine Maulwurf ist äußerst neugierig und auch forsch, so dass er wenig für Minas Ansagen übrig hat. Witzigerweise kommt er immer mit einem blauen Auge davon und die Szenerien werden eher zur Komödie als zur Tragödie. Wir fanden es toll, dass die Freundschaft so innig zwischen Mina, dem Marzi und dann auch noch der besten Freundin Lizzi ist. Sie sind einander nicht böse, sondern achten eher aufeinander und nehmen die Probleme einander ernst. Jedoch hat der kleine Maulwurf auch einiges an Unruhe in die Geschichte gebracht. Wir fanden es an manchen Stellen nicht extrem spannend, sondern eher ein bisschen anstrengend, da das Marzi nur Chaos zu verursachen scheint. Seine Wortneubildungen fanden wir aber oft sehr lustig. Auch Minas extreme Selbstständigkeit (für ein Mädchen in der 2. Klasse) fanden wir etwas unrealistisch. Sie scheint regelmäßig das komplette Umfeld mit Gebäck zu versorgen, das sie natürlich komplett selbständig herstellt. Insgesamt schienen uns die Eltern wenig präsent. Natürlich ist es eine fiktive Geschichte, trotzdem war es etwas auffällig. Thematisch gesehen war es jedoch schön zu lesen, dass sich die Autorin das Thema Schulmobbing vorgenommen hat und auch wirklich toll umgesetzt hat. Bereits Grundschulkinder kommen mit diesem Thema in Kontakt. Die Illustrationen waren uns etwas zu leichtfertig gestaltet. Man erkennt alles, jedoch sind viele Sachen eher "auf die Schnelle" und mit wenigen Strichen angedeutet, als detailliert ausgearbeitet. Mein Sohn bevorzugt detailliertere Bilder in den Büchern, weshalb er diese hier leider nicht allzu lange angesehen hat, was eher untypisch für ihn ist. Was mich als Mutter etwas gestört hat, waren die eher englisch-basierten Namen. Dieses Problem habe ich oft bei Kinderbüchern und kann einfach nicht nachvollziehen, warum die Namen nicht leicht verändert werden. Ein Leseanfänger wird nicht wissen, wie man Lizzi oder Harriet aussprechen sollte. Ich finde, das macht es für die Kinder nur unnötig schwieriger. Auch den Familiennamen "Winnipu" fand ich stark angelehnt an die bekannte Bärenfigur und eher nicht so toll.

Süße Geschichte mit Platz für mehr
von Moni aus Fulda am 01.10.2019

Warum nicht auch mal ein Kinderbuch lesen? Der kleine Marzi ist ein süßer Maulwurf, den Mina für eine Torte modelliert hat. Auf einmal wird dieser Maulwurf lebendig und wirbelt das Leben seiner Schöpferin kräftig durcheinander. Dabei kommt weder der Humor, noch die Moral der Geschichte zu kurz. Mobbing, Neid, Freundschaft und Hi... Warum nicht auch mal ein Kinderbuch lesen? Der kleine Marzi ist ein süßer Maulwurf, den Mina für eine Torte modelliert hat. Auf einmal wird dieser Maulwurf lebendig und wirbelt das Leben seiner Schöpferin kräftig durcheinander. Dabei kommt weder der Humor, noch die Moral der Geschichte zu kurz. Mobbing, Neid, Freundschaft und Hilfsbereitschaft werden thematisiert und natürlich mit Happyend behandelt. Und nicht nur das, denn das Ende lässt Platz für eine weitere Marzi-Geschichte. Lustige Freundschaftsgeschichte für Kinder ab 6 Jahren, illustriert mit passenden Szenen zur Geschichte. Lediglich das eine "verdammt" hätte ich aus dem Text gestrichen. Solche Flüche müssen nicht unbedingt in einem Kinderbuch auftauchen, wie ich finde.