Kurt 1

Wer möchte schon ein Einhorn sein?

Kurt Band 1

Chantal Schreiber

(20)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen
  • Kurt 1

    Ellermann

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Ellermann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Einhorn-Trend? Voll peinlich, sagt Kurt.
Ein nerviger Vogel, eine Prinzessin, die den Prinzen vermöbelt und Kurt, ein widerwilliges Einhorn, das rosa Glitzersternchen und Pupse mit Rosenduft voll peinlich findet – da bleibt kein Auge trocken. Aber was hilft´s, am Ende wird Einhorn Kurt mithilfe von Vogel Trill und den Ninja-Goldfischen die entführte Prinzessin Floh natürlich doch retten, rosa Fell hin oder her.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7707-0083-7
Verlag Ellermann
Maße (L/B/H) 23,6/16,9/1,7 cm
Gewicht 450 g
Abbildungen 50, 60 farbige Abbildungen und 50 Illustrationen
Auflage 5. Auflage
Illustrator Stephan Pricken
Verkaufsrang 12789

Weitere Bände von Kurt

  • Kurt 1 Kurt 1 Chantal Schreiber Band 1
    • Kurt 1
    • von Chantal Schreiber
    • (20)
    • Buch
    • 14,00 €
  • Kurt 2 Kurt 2 Chantal Schreiber Band 2
    • Kurt 2
    • von Chantal Schreiber
    • (13)
    • Buch
    • 14,00 €
  • Kurt 3 Kurt 3 Chantal Schreiber Band 3
    • Kurt 3
    • von Chantal Schreiber
    • Buch
    • 14,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Nicht nur für Kinder!

R. Dick, Thalia-Buchhandlung Köln

Kurt ist eins der besten Kinderbücher das in den letzten Jahren erscheinen ist! Wer mag kein Einhorn dass nach Rosen riecht wenn es Pupst, Glitzert wenn es Mitgefühl empfindet und allem vorran, es total blöööd findet das es ein Einhorn ist ;) ? Genau das alles ist Kurt! Eigentlich will Kurt nur seine ruhe und nichts mit anderen zutuhn haben, das Problem ist nur, das eines Tages ein Vogel angeflogen kommt und der Meinung ist, das Kurt (weil er ein Einhorn ist) undbedingt die Prinzessin retten muss! Kurt sagt zwar zunächst Nein, aber als er anfängt zu Glitzern hat er leider keine Wahl und macht sich zusammen mit dem Vogel und ein paar Ninja Fischen auf, eine Prinzessin zu retten, die es ebenfalls ziemlich blööööd findet eine Prinzessin zu sein. Diese Buch spielt auf herrliche Weise mit Klischees und ist nicht nur was für Mädchen sondern auch für Jungs... und was vielleicht auch nicht unwichtig ist, nicht nur die Kinder werden ihren Spaß haben sondern mit Sicherheit auch die die Vorlesen!

Einhörner- sowas von 2017?!

S. Meyer, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Kinderbuch, das sich dem Einhorntrend der letzten Jahre widersetzt? Das dürfte der Titel sein, auf den viele leidgeplagte Eltern gewartet habe. Kurt ist quasi das Anti-Einhorn, das mit seinem "Schicksal" so gar nicht glücklich ist- rosa glitzernder Sternenregen bei jeder Bewegung mit seinem Schweif, nach Rose duftende Pupse... Ein witziges Vorlesevergnügen für Kinder ab 5 Jahren!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
18
1
1
0
0

Ein turbulentes und witziges Abenteuer vervollständigt durch skurrile Charaktere und dem herrlichen Spiel mit eingefahrenen Rollenbildern. Zauberhaft illustriert.
von Fernweh_nach_Zamonien am 26.09.2020

Inhalt: Einhörner sind anmutig und liebreizend, sie haben wohlklingende und verträumte Namen, ein ständiger Glitzer umgibt sie und ihre Pupse duften nach Rosen ... Und dann ist da Kurt ... Ein Einhorn, dass keines sein möchte, muffelig und unhöflich und doch steckt in dem miesepetrigen Kerl tief drin ein weicher Kern. ... Inhalt: Einhörner sind anmutig und liebreizend, sie haben wohlklingende und verträumte Namen, ein ständiger Glitzer umgibt sie und ihre Pupse duften nach Rosen ... Und dann ist da Kurt ... Ein Einhorn, dass keines sein möchte, muffelig und unhöflich und doch steckt in dem miesepetrigen Kerl tief drin ein weicher Kern. Als die Prinzessin dringend Hilfe braucht und ihr Freund, der in einem fort plappernder Vogel Trill, auf der Suche nach einem Einhorn und einer rettenden Idee ist, würde Kurt sich am liebsten in Luft auflösen. Ob der freche Vogel ihn doch noch umstimmen kann? Altersempfehlung: ab 5 Jahre Illustrationen: Auf jeder Doppelseite findet sich eine farbenfrohe und detaillierte Illustration (mal halb- und manchmal sogar ganzseitig). Natürlich dürfen auch kleinere Skizzen von Blüten und Sternenstaub nicht fehlen. Der Zeichenstil ist märchenhaft und spielt - wie auch die Handlung - mit dem Klischee der Einhörner und Prinzessinnen. Kurts grummelige Gesichtsausdrücke sind herrlich lustig anzusehen. Die Illustrationen passen hervorragend zur Geschichte. Mein Eindruck: Mir ist dieses Buch mehrfach bei Instagram aufgefallen und ich muss gestehen, dass ich Kurt von Anfang an - trotz oder wegen seiner grummeligen Art - sympathisch fand. Er ist der Antiheld schlechthin. Jeder Charakter hat in dieser Geschichte die eine oder andere skurrile Eigenheit und es wird wunderbar mit Klischees gespielt: In Märchen sind Einhörner anmutig, hilfsbereit und treue Begleiter der Prinzessinnen, die in rosa Tüll gehüllt den ganzen Tag träumen von ihren Prinzen, den heldenhaften Rettern ... Spätestens wenn Kurt mit seiner herrlich direkten und schnodderigen Art dem dauerhaft quasselnden Vogel Trill klar macht, dass er zwar ein Einhorn ist, aber keine Lust auf Prinzessinnen-Rettung hat, wird klar, dass in diesem Abenteuer alles anders ist. Auch das Spiel mit den Geschlechtern ist sehr gelungen, weswegen diese Geschichte sowohl für Jungen wie auch für Mädchen interessant ist. Trotzdem schließt man die Charaktere sofort ins Herz, denn Kurt hat einen weichen Kern, die Prinzessin ist tough, selbstbewusst und hat ihren eigenen Kopf und Trill ist etwas penetrant aber trotzdem ein guter Kerl, der helfen möchte. Spätestens wenn die Ninja-Goldfische ihren großen Auftritt bekommen, bleibt kein Auge trocken. Ein so verrücktes und lustiges Kinderbuch (bei dem aber auch erwachsene Vorleser auf ihre Kosten kommen), haben wir selten erlebt. Bitte mehr davon! Ein außergewöhnliches Abenteuer für Groß und Klein sowie für Jungen wie Mädchen. Fazit: Eine turbulente und total verrückte Geschichte, die mit viel Witz erzählt wird und bei der alle Rollen komplett dem gängigen Klischee widersprechen. Lustige, herrlich skurrile Charaktere und die vielen farbenfrohen Illustrationen runden das Abenteuer ab. Ein außergewöhnliches und total schräges Vorlesebuch. Wer einmal angefangen hat zu lesen, möchte auch einen Kurt. Einhorn kann ja jeder! Aber Kurt ist genial! ... Rezensiertes Buch: "Kurt - Wer möchte schon ein Einhorn sein?" aus dem Jahr 2019

Witzig und bunt denn Kurt ist der Grund....
von Jennifer am 21.02.2020

Das Buch rundum Kurt ist eine bunt illustrierte Einhorn Geschichte auch für Jungs und so manche verrückte Zeichnung kann man hier betrachten. Das Buch Stufe ich somit nicht speziell nur für Mädchen ein denn Kurt ist einfach besonders. Kurt ist nämlich gar nicht so typisch magisch und glitzerhaft süß und freundlich. Er ist gerne ... Das Buch rundum Kurt ist eine bunt illustrierte Einhorn Geschichte auch für Jungs und so manche verrückte Zeichnung kann man hier betrachten. Das Buch Stufe ich somit nicht speziell nur für Mädchen ein denn Kurt ist einfach besonders. Kurt ist nämlich gar nicht so typisch magisch und glitzerhaft süß und freundlich. Er ist gerne mürrisch und launisch, hält nicht was von Prinzessinnen und Einhörnern als Team, Quatsch mag er nicht und wenn er seine Ruhe haben will dann sagt er das auch. Die Erzählweise ist nicht so typisch wie bei anderen lieben und süßen Geschichten rund um Einhörnern. Es ist der Grundstimmung an Kurt dem Einhorn angepasst-es klingt daher auch etwas genervt, gestresst, gelangweilt aber auch wiederum lässt Kurt sich überreden und man kann ihn auch locken und er wächst auch über sich hinaus und kann nicht dauerhaft nein sagen. Man muss wirklich erst Kurt sein Herz erobern bzw es erstmal erweichen.

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 11.12.2019

Stellt euch den perfekten Einhornnamen vor. Na, wer hat da an Kurt gedacht? Ja, der kommt einem da nicht gleich in den Sinn. Und Kurt ist nun auch nicht das typische Einhorn. Aber was soll er machen, wenn eine Prinzessin Hilfe braucht. Mit Hilfe von Vogel Trill und dem Ninja-Goldfisch geht es auf die Reise zu der entführten Prin... Stellt euch den perfekten Einhornnamen vor. Na, wer hat da an Kurt gedacht? Ja, der kommt einem da nicht gleich in den Sinn. Und Kurt ist nun auch nicht das typische Einhorn. Aber was soll er machen, wenn eine Prinzessin Hilfe braucht. Mit Hilfe von Vogel Trill und dem Ninja-Goldfisch geht es auf die Reise zu der entführten Prinzessin. Kurt - Wer möchte schon ein Einhorn sein, ist ein Kinderbuch ab 5 Jahren. Ich habe es als Erwachsene gelesen und auch wenn ich ein bisschen über der eigentlichen Zielgruppe liege, konnte mich Kurt gut unterhalten. Im Buch befinden sich jede Menge farbige Illustrationen, welche manchmal ganze Seiten einnehmen und der Text dann auf ihnen zu finden ist. Die Kleinen haben hier jede Menge zum Anschauen und bestaunen. Aber auch ich mochte die Zeichnungen. Besonders toll dabei fand ich die Zeichnungen von Kurt und seiner Mimik. Aber auch den Ninja-Goldfischen fand ich cool. Durch das dicke Hartcover und die gute Qualität der Seiten, liegt es auch schön in der Hand und ich könnte mir vorstellen, dass es auch in Kinderhänden langlebig ist. Kurt, der eigentlich kein niedliches Einhorn sein möchte, schlecht sich mit seinen zynischen Kommentaren in das Leserherz. Sehr schön auch, wie die Autorin mit den stereotypischen Klischees spielt. So steht die Prinzessin gar nicht auf Rosa und möchte viel lieber Männer Stiefeltragen und das Kurt nicht dem typischen Einhorn Klischee entspricht, habt ihr bestimmt auch schon gemerkt. Gerade in einem Buch für so junge Leser finde ich das super. Leider wird ja doch noch oft in Schubladen gedacht, du bist ein Mädchen also benimmt dich so und so * Augen verdreht* und da gefällt es mir sehr, wie hier mit den Klischees gespielt wird. Fazit: Kurt, das etwas andere Einhorn, rettet die Prinzessin die den Prinzen vermöbelt. Die Autorin spielt hier mit den Klischees, was einen reiz des Buches ausmacht. Dazu gibt es jede Menge schöne Illustrationen von Stephan Pricke. Für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen bestimmt bestens geeignet. Für mich als Erwachsene hat ein bisschen etwas gefehlt so gegen Ende hin. Aber wie gesagt, da die Zielgruppe in einem anderen Altersbereich liegt, macht euch am besten selbst ein Bild.


  • Artikelbild-0