Warenkorb

König Guu 2: Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht

König Guu Band 2


Witzig-liebenswerte Geschichte mit vielen Bildern für Kinder ab 8 Jahren.

Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat …

Portrait
Adam Stower wollte zeichnen, solange er denken kann. Mittlerweile hat er 16 Bilderbücher illustriert, einige davon auch selbst geschrieben. »König Guu« ist sein Kinderbuch-Debüt. Viele Anregungen zu diesem Buch stammen aus seinen Erinnerungen an das Spielen im Wald mit seinem Bruder Matt und an die Zeit, die er in einem 462 Jahre alten Internat im Norden von Norfolk verbrachte. Adam lebt mit seiner Frau, seiner Tochter und der Katze Murray in Brighton.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 18.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50643-4
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 19,3/14,1/3,2 cm
Gewicht 405 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Adam Stower
Übersetzer Sabine Schulte
Verkaufsrang 18260
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von König Guu

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 06.01.2020

König Guu ist ein illustriertes Kinderbuch ab 8 Jahren und Band 2 einer Reihe. Ich selbst habe Band 1 nicht vorher gelesen und hatte keinerlei Probleme mit der Geschichte. Natürlich interessiert mich aber nun, wie die Freundschaft von König Guu und Ben entstanden ist und so möchte ich nun auch gerne noch Band 1 lesen. Eine Ei... König Guu ist ein illustriertes Kinderbuch ab 8 Jahren und Band 2 einer Reihe. Ich selbst habe Band 1 nicht vorher gelesen und hatte keinerlei Probleme mit der Geschichte. Natürlich interessiert mich aber nun, wie die Freundschaft von König Guu und Ben entstanden ist und so möchte ich nun auch gerne noch Band 1 lesen. Eine Einbrecherbande treibt ihr Unwesen in der Gegend und gerade jetzt wird ein alter Mumien-Schatz im Museum ausgestellt. Und wie es der Zufall will, hat die Mutter von Ben dort gerade neu angefangen. Außerdem gibt es eine Gruppe Schülerinnen aus einer reinen Mädchenschule, die sich Bens Schule mal ansehen möchte. Und zufällig interessiert sich diese Gruppe und der dazugehörige Lehrer sehr für Geschichte und besonders auch für die Mumie. Ziemlich viele Zufälle..... Ben hat die Geschichte über tatkräftige Unterstützung von König Guu und dem Wombat Herbert (er war mein kleines persönliches Highlight, nebenbei erwähnt). Die 2 Freunde stellen sich mutig der Gefahr und hecken einen Plan aus. Hier wird auch schön auf die Freundschaft der beiden eingegangen. Das ganze Buch ist voll mit liebevollen und auch witzigen Illustrationen. Diese waren wirklich ein Highlight und man freut sich jedes Mal wieder über die schönen Zeichnungen. Dadurch hatte ich das Buch dann auch schnell gelesen. Ich kann mir aber vorstellen, dass wenn man es mit seinem Nachwuchs zusammen liest, man dann doch länger etwas davon hat. Auch ansonsten kann ich mich nicht beschweren. Obwohl das Buch für Leser ab 8 Jahren ist, konnte es mich trotzdem spannend unterhalten. Die Idee der Geschichte hat mir gefallen und wie sie umgesetzt wurde. In meinen Augen auch bestens geeignet für Erwachsene, die gerne mal ein schönes Kinderbuch lesen. Und natürlich auch zum Vorlesen oder auch Selbstlesen für die Kleinen, da sich der Text durch die vielen Zeichnungen wirklich in Grenzen hält. Fazit: König Guu ist eine wundervolle Abenteuergeschichte, sie hat alles, was so eine braucht. Eine starke Heldin und einen mutigen Helden, eine Einbrecherbande, verfluchtes Mumiengold, Freundschaft, Gefahr, sehr viele liebevolle Zeichnungen und ein Wombat namens Herbert Ach Herbert, ich hätte auch gerne ein Wombat. Ich hatte als Erwachsene meine Freude an der Geschichte und die kleinen Leser werden diese sicherlich auch haben. Durch die vielen Zeichnungen ist es auch fix gelesen. Große Empfehlung.

hat uns sehr gut gefallen
von dru07 aus Feldkirchen am 08.08.2019

Inhaltsangabe übernommen: Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das ver... Inhaltsangabe übernommen: Ben ist schockiert! Gerade hat er den Plan für den nächsten Coup der berüchtigten Einbrecherbande, dem Midnight Mob, belauscht. Und das Ziel ist auch noch genau DAS verwunschene Mumien-Gold in DEM Museum, in dem seine Mum gerade als Nachtwächterin angefangen hat! Für Ben ist die Antwort klar: Das verlangt nach einem Genie – König Guu! Gemeinsam machen sich die beiden Freunde mit Wombat Herbert auf, den Verbrechern das Handwerk zu legen – gut, dass König Guu wie immer mehr als ein Ass im Ärmel hat … Eigentlich wollte ich das Buch zusammen mit meinem Sohn (9) lesen. Wir haben auch gemeinsam begonnen, doch als ich keine Zeit zum weiter lesen hatte, hat er einfach ohne mich weiter gelesen. So musste ich den Rest des Buches alleine lesen. Dass mein Sohn nicht auf mich warten konnte, sagt ja schon so einiges. Nicht nur er sondern auch ich fand es spannend. Die vielen tollen und lustigen Bilder haben das Buch noch lebendiger gemacht. Guu und Herbert haben uns besonders gut gefallen. Wir waren zwar erst etwas irritiert, dass König Guu weiblich ist und einen langen Bart hat, aber das hat uns nicht lange gestört. Der Schluss hat uns auch ganz gut gefallen, möchte da jetzt aber nicht näher darauf eingehen, da ich sonst Spoilern würde. 4 von 5*.

Unterhaltsam und spannend
von leseratte1310 am 05.08.2019

Schon das Cover hat mir gut gefallen, daher musste ich das Buch „König Guu 2: Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht“ unbedingt lesen. Bedauerlicherweise ist der erste Teil an mir vorbeigegangen, aber das muss nachgeholt werden. Ben hat den Plan einer berüchtigten Einbrecherbande belauscht. Die wollen doch tatsächlich in das M... Schon das Cover hat mir gut gefallen, daher musste ich das Buch „König Guu 2: Um Mitternacht, wenn die Mumie erwacht“ unbedingt lesen. Bedauerlicherweise ist der erste Teil an mir vorbeigegangen, aber das muss nachgeholt werden. Ben hat den Plan einer berüchtigten Einbrecherbande belauscht. Die wollen doch tatsächlich in das Museum einbrechen, in dem Bens Mutter gerade als Nachtwächterin angefangen hat. Das Ziel der Band ist das verwunschene Mumien-Gold. Ben spannt König Guu ein und natürlich ist Wombat Herby auch dabei. Gemeinsam wollen sie den Verbrechern das Handwerk legen. Gut, dass König Guu immer eine geniale Idee hat. Der Schreibstil ist passend für die angegebene Altersklasse. Die Zeichnungen sind sehr schön und passend und gefallen den Kindern. Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Text, Bild und Comic. Die Überraschung war groß, als ich feststellte, dass König Guu ein Mädchen ist und dann noch eins mit Bart. Sie lebt mir ihrem Wombat Herbert in einem tollen Baumhaus. Den Namen König Guu hat sie sich übrigens selbst gegeben. Ben ist ein liebenswerter Junge, der allerdings etwas schüchtern ist. Wombat Herby hat es mir allerdings besonders angetan. Außerdem gibt es da noch Bens Papa, der kochmäßig nicht so besonders gut drauf ist. Aber nichts ist so schlecht, dass man es nicht noch gebrauchen könnte. Es ist eine Geschichte, die nicht nur spannend, sondern auch sehr unterhaltsam ist. Ein bisschen Grusel gibt es auch. Kurz: Macht Spaß und ist absolut lesenswert!