Emmi & Einschwein 4. Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!

Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!

Emmi & Einschwein Band 4

Anna Böhm

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Einschweins erstes Weihnachten soll besonders toll werden! Doch kaum haben Emmi und Einschwein ihren Wunschzettel abgeschickt, kriegen sie ihn korrigiert zurück. Was ist bloß mit Wunschzettel-Wichtel Wuschel los? Er ist spurlos verschwunden, und die anderen Wichtel sind ganz aufgeregt deswegen. Auch Einschwein sorgt sich um Wuschel und zaubert im ungünstigsten Moment Puddingschuhe. Mutig setzt Emmi alles daran, damit Einschwein trotz allem sein fabelhaftes erstes Weihnachten bekommt!
Das Buch ist in 24 Kapitel unterteilt und kann auch wie ein Adventskalender gelesen werden.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-1375-8
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Maße (L/B/H) 21,9/15,5/2,5 cm
Gewicht 434 g
Abbildungen 50, 50 schwarzweisse -Abbildungen und 50 Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Susanne Göhlich
Verkaufsrang 29341

Weitere Bände von Emmi & Einschwein

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Weihnachten steht vor der Tür.Und da es Einschweins erstes Weihnachten ist,soll es das wunderwonnigste seiner Art werden.Doch dann bekommen alle graue Briefe vom Wunschwichtel...Emmi & Einschwein wissen:da läuft was verkehrt. Super schnuckelig,zuckersüß,urkomisch & weihnachtlich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
16
0
0
0
0

Das Einschwein stimmt uns hier auf ganz wunderwonnige Weihnachten ein. Witzige Fabelwesen und tolle Botschaften zum Fest.
von SternchenBlau am 04.01.2020

Wunderwonnige Weihnachten mit Fabelwesen In einer fabelhaben Stadt, in der jeder zu seinem 10. Geburtstag ein Fabelwesen bekommt, ist da überhaupt noch Platz für weihnachtlichen Zauber und die dazugehörigen Wesen? Oh ja, bei Autorin Anna Böhm auf jeden Fall, und so ist ihr auch der Weihnachtsband „Emmi & Einschwein – Kein Wei... Wunderwonnige Weihnachten mit Fabelwesen In einer fabelhaben Stadt, in der jeder zu seinem 10. Geburtstag ein Fabelwesen bekommt, ist da überhaupt noch Platz für weihnachtlichen Zauber und die dazugehörigen Wesen? Oh ja, bei Autorin Anna Böhm auf jeden Fall, und so ist ihr auch der Weihnachtsband „Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe“ wieder ganz wundervoll gelungen. VON 3 GENERATIONEN FÜR FABELHAFT BEFUNDEN Wir sind Fans von Wichtelstadt, Emmi und vor allem von ihrem Fabelwesen Einschwein. Mittlerweile Fans sogar in drei Generationen, weil wir diesen Band gemeinsam mit der Oma gelesen haben, die sich ebenfalls köstlich amüsiert hat. Den Weihnachtsband versteht man also auch hervorragend, ohne dass man die vorherigen Bände gelesen hat. Meine Mutter ist sehr schnell in die Einschwein-Welt und ihre Gesetzmäßigkeiten eingestiegen. Mein 7,5jähriger Sohn und ich kannten vorher bereits die ersten beiden Bände und bei Emmi & Einschwein geht es neben den vielen, vielen witzigen und phantasievollen Einfällen auch immer um ernstere Themen, wie Mobbing, und die Autorin hält dabei doch immer die Balance zu einem witzigen wie einfühlsamen Kinderbuch. SCHÖNE ERKENNTNISSE Der Weihnachtsband nimmt sich nun keine so ganz schweren Themen vor, gibt den Leser*innen aber auch einige tiefe Einsichten mit auf den Weg. Zum Beispiel, gibt es ein Gerücht, dass durch eine Art „Stille Post“ entstanden ist. Hier müssen Emmi und Einschwein dieses Gerücht auf Glaubwürdigkeit und Plausibilität überprüfen und dies können Kinder in Zeiten von „Fake News“ und „Hate Speech“ gar nicht früh genug lernen – bevor dann die sozialen Medien auf sie einprasseln. Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Besinnlichkeit, naja, wenn man nicht gerade der Hektik und dem Trubel verfällt. Das spielt alles in diese fabelhafte Geschichte mit rein und, dass Effizienz nicht alles ist. (Und natürlich mit einem effektiv wunderwonnigen Weihnachten überhaupt nichts zu tun hat.) Und dann ist da noch die Sache mit dem Wünschen: Was ist eigentlich ein guter Wunsch? Was ein großer? Und welche Wünsche lassen sich leicht und welche schwer erfüllen? NEUE, WITZIGE FABELWESEN Auch im Weihnachtsband durften wir wieder eine ganze Menge neuer Fabelwesen kennenlernen (ihre Vielfalt ist wieder eine schönes Plädoyer für mehr Diversität): Zuallererst lernen wir natürlich die Weihnachtswichtel, denen Emmi und Einschwein bei einem ganz großen Problem helfen können. Nur eine WichtelIN hat mir noch gefehlt. Aber da die Wichtel ein Bisschen etwas Minionartiges haben und Böhm viele tolle Mädchen- und Frauenfiguren hat, ist das schon irgendwie okay. Am meisten hat uns von diesen neuen Figuren der Stänkerer gefallen. Er hat auch – zusammen mit dem Einschwein und Emmi – den allerschönsten Weihnachtswunsch. Nein, mehr verraten wir nicht. Am Ende gibt es ein vollumfängliches Happy End, und Einschwein bekommt sein wunderwolliges Weihnachten. FANTASTISCH ZUM VORLESEN Anna Böhm hat in ihren Büchern tolle Sprachspiele und die Autorin schöpft wieder aus ihrem großen Ideenschatz, der schon die vorherigen Bände so besonders gemacht hat. Rhythmus und Klang von Böhms Sprache eignen sich wundervoll zum Vorlesen. In 24 Kapiteln lässt sich das Buch grundsätzlich auch als Adventskalender lesen, obwohl das nirgends extra vermerkt ist. Das hätten wir allerdings nicht durchgehalten, weil wir dafür die Geschichte viel zu spannend fanden. Zum Abschluss findet man das Backrezept für Einschweins „Zimtwünsche“, weil es uns Menschen ja leider an der kulinarischen Magie mangelt. FAZIT 5 von 5 Zimtwünschen für dieses tolle Einschwein-Weihnachtsbuch, das wir zum Lesen und Verschenken wunderwonnig empfehlen möchten.

Ein lustiges, spannendes und einschweinachtliches Abenteuer in 24 Kapiteln mit zauberhaften Illustrationen.
von Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 28.12.2019

Inhalt: Weihnachten naht mit großen Schritten und es ist ein ganz besonderes Weihnachtsfest: für das Fabelwesen Einschwein ist es das allererste Weihnachten überhaupt und da soll natürlich alles perfekt werden. Es schneit, der Duft von Weihnachtsplätzchen liegt in der Luft und die Wunschzettel sind geschrieben ... Doch ... Inhalt: Weihnachten naht mit großen Schritten und es ist ein ganz besonderes Weihnachtsfest: für das Fabelwesen Einschwein ist es das allererste Weihnachten überhaupt und da soll natürlich alles perfekt werden. Es schneit, der Duft von Weihnachtsplätzchen liegt in der Luft und die Wunschzettel sind geschrieben ... Doch irgendetwas stimmt ganz und gar nicht mit dem Wunschwichtel. Als Antwort auf ihre Wunschzettel erhalten Emmi und Einschwein vom Wunschwichtel Wuschel den Hinweis, lieber etwas Praktisches wie warme Socken, ein Nachthemd oder ein Topf-Set zu wünschen. Auch die anderen Kinder in Wichtelstadt haben ähnliche Antwortbriefe von Wuschel erhalten. Sie verstehen die Welt nicht mehr und Emmi und Einschwein beschließen, dem Rätsel auf den Grund zu gehen. Ob sie ihr gewünschtes wunderwonniges Weihnachten erleben? llustrationen: Zauberhafte schwarz-weiß Illustrationen ergänzen und unterstreichen die Handlung. Alle paar Doppelseiten findet sich eine kleine bis mittelgroße Zeichnung. Zusätzlich baumelt eine verzierte Christbaumkugel mit Kapitelzahl zu Beginn jedes neuen Abschnitts. Der Zeichenstil gefällt sehr und obwohl die Illustrationen schwarz-weiß Gehalt sind, wirken die Figuren mit ihren "rotwangigen" Gesichtern lebendig. Einschwein ist natürlich der Liebling, aber auch die anderen Fabelwesen und die Wichtel sind zuckersüß. Altersempfehlung: ab 5 Jahre (zum Vorlesen) oder zum Selberlesen für geübte Leser (normale Schriftgröße, Blocksatz) Mein Eindruck: Wer Emmi und Einschwein noch nicht kennt, wird an diesem Buch trotzdem seine Freunde haben. Wir haben der Weihnachtszeit wegen mit diesem Band angefangen und seine 24 Kapitel als Adventskalender genutzt. Die Familie Brix und ihre Fabelwesen werden vorab kurz vorgestellt und auch während der Lektüre hatten wir nicht das Gefühl, der Geschichte nicht folgen zu können. Zu Beginn wird man mit den wichtigsten Informationen versorgt, so dass neue Leser sich gut zurechtfinden und Einschwein-Kenner nicht gelangweilt werden. Die Charaktere sind liebenswert und Einschwein sorgt mit seiner kindlichen Art und seinem Wortwitz immer wieder für Lacher. Auch sind die anderen Fabelwesen fantasievoll und lustig. Der Schreibstil ist lockerleicht und neben der spannenden, gut verständlichen und humorvollen Erzählweise spiegeln die Illustrationen das Gelesene hervorragend wider. Da es ein Weihnachtsbuch ist, darf die weihnachtliche Atmosphäre nicht zu kurz kommen: Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, Plätzchen backen, Schlitten fahren, Weihnachtslieder in neuem Gewand und natürlich eine gesunde Portionen Chaos. Papas verzweifelte Suche nach einem passenden Geschenk für Mama Brix wird zum Dauerbrenner. Ein weihnachtliches rundum-sorglos-Paket mit Spannung, Wortwitz und zauberhaften Charakteren. Wir werden demnächst die ersten drei Bände lesen und sind schon gespannt auf weitere Abenteuer von Emmi und Einschwein! Der fünfte Band "Ein Fall für Sherlock Horn" erscheint voraussichtlich im März 2020. Fazit: Eine spannende, lustige und fantasievolle Geschichte, die aufgrund ihrer Unterteilung in 24 Kapitel als Adventskalender genutzt werden kann. Die sympathische Charaktere wachsen schnell ans Herz und die wunderschönen schwarz-weiß Illustrationen sorgen für weihnachtliche Stimmung. Ein Lesevergnügen für Groß und Klein sowie für Mädchen und Jungen. ... Rezensiertes Buch "Emmi & Einschwein - Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!" aus dem Jahr 2019

Emmi und Einschwein
von Sonja Wagener am 23.11.2019

Das war tatsächlich mein erstes Buch von “Emmi und Einschwein”, aber ich finde man kann es auch prima lesen ohne seine Vorgänger zu kennen. Besonders hervorheben möchte ich das wirklich schöne Cover. Die goldenen Punkte sind echt goldig und mir gefällt die ganze Aufmachung und auch die Illustrationen wirklich sehr. Das Buch ... Das war tatsächlich mein erstes Buch von “Emmi und Einschwein”, aber ich finde man kann es auch prima lesen ohne seine Vorgänger zu kennen. Besonders hervorheben möchte ich das wirklich schöne Cover. Die goldenen Punkte sind echt goldig und mir gefällt die ganze Aufmachung und auch die Illustrationen wirklich sehr. Das Buch ist in 24 Kapitel eingeteilt und das finde ich zum Vorlesen wirklich perfekt. Gerade im Dezember bietet es sich natürlich prima als Vorlese-Adventskalender an und ich werde es bei Lana bestimmt versuchen. Einschwein freut sich wahnsinnig auf Weihnachten und nervt schon die ganze Familie Brix mit der Frage, wann denn endlich Weihnachten ist. Es ist sein erstes Weihnachtsfest und demnach ist die Vorfreude natürlich groß. Vorallem weil es schon überall Weihnachtsmärkte und andere tolle weihnachtlichen Dinge gibt. Besonders das Wunschzettel schreiben ist ja immer eine ganz tolle Sache. Allerdings ist dieses Jahr etwas sehr komisch. Emmi und Einschwein wollen herausfinden, was dahinter steckt und schon beginnt das eigentliche Abenteuer. Mir haben Emmi und Einschwein wirklich gut gefallen und ich mochte die ganze Familie Brix so gerne. Es ist ein tolles Kinderbuch und ich bin schon gespannt, wie Lana Einschwein finden wird. Ich freue mich jetzt natürlich noch mehr auf die anderen Bände, die ich schon zuhause stehen habe. Absolut tolles Kinderbuch und perfekt für die Vorweihnachtszeit. Es ist nämlich in 24 Kapitel aufgeteilt und kann somit prima als Vorlese-Adventskalender genutzt werden. 5 von 5 Punkten


  • Artikelbild-0