Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

18% Rabatt auf Hörbücher** | Gutscheincode: 18WOCHENENDE20

O Besenstiel, o Besenstiel!

Weihnachtsbaumgeschichten von Sabine Ludwig (2CD)

Lesung, ca. 150 Minuten.
Was heißt eigentlich „stille Nacht“? Wohl kaum, dass an Heiligabend der Zug nach Hause einfach unterwegs stehen bleibt und dann auch noch das Licht ausgeht. Und wie überredet man die getrennten Eltern, gemeinsam mit allen zu feiern? Was, wenn im Krippenspiel nur eine Rolle als drittes Schaf von links drin ist? Sabine Ludwigs großartige Geschichtensammlung ist genauso frech, lustig, nachdenklich und feierlich wie das echte Leben. Ein tolles Geschenk für alle, die Weihnachten lieben!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Muriel Bielenberg, Robin Brosch, Beate Rysopp
Anzahl 2
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783837311273
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag Oetinger Media GmbH
Spieldauer 150 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,59
bisher 12,99
Sie sparen : 10  %
11,59
bisher 12,99

Sie sparen : 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Im Großen und Ganzen hat uns das Buch leider enttäuscht.
von YaBiaLina aus Berlin am 31.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin ein Fan von Weihnachtsbüchern in der Weihnachszeit,umso mehr habe ich mich darauf gefreut,dieses Buch mit meiner Tochter zu lesen,jedoch hat es uns leider nicht so gefallen wie erhofft. Inhalt: Was heißt eigentlich „Stille Nacht“? Wohl kaum, dass an Heiligabend der Zug nach Hause einfach unterwegs stehen bleibt und... Ich bin ein Fan von Weihnachtsbüchern in der Weihnachszeit,umso mehr habe ich mich darauf gefreut,dieses Buch mit meiner Tochter zu lesen,jedoch hat es uns leider nicht so gefallen wie erhofft. Inhalt: Was heißt eigentlich „Stille Nacht“? Wohl kaum, dass an Heiligabend der Zug nach Hause einfach unterwegs stehen bleibt und dann auch noch das Licht ausgeht. Und wie überredet man die getrennten Eltern, gemeinsam mit allen zu feiern? Was, wenn man im Krippenspiel nur eine Rolle als drittes Schaf von links drin ist? Sabine Ludwigs großartige Geschichtensammlung ist genauso frech, lustig, nachdenklich und feierlich wie das echte Leben. Meinung: Die Autorin Sabine Ludwig hat in diesem Weihnachtsbuch,acht ganz verschiedene Kurzgeschichten zu Papier gebracht,die einen die ein oder andere Botschaft übermittelt,uns jedoch von den Umständen her,einfach nicht gefallen haben. Über Mut,Teilen und in der Not helfen wir hier erzählt,was besonders zur Weihnachtszeit wirklich toll ist und den Kindern,die das Buch lesen,hoffentlich etwas mit auf Weg geben.Aber wiederum muss man sich als älteres Kind sagen lassen,das man ein Baby sei,wenn man noch ein Adventskalender hat...warum?! Selbst ich freue mich mit meinen ü30 über einen......Das Fest mit völlig Fremden in einem Zug zu verbringen,ist auch nicht der Burner.Eine egoistische Mutter,die ihren Kindern Weihnachten nimmt und ständige Ruhestörungen durch eine singende Figur,lässt ein Kind nicht mehr schlafen....was daran wiederum toll sein soll,verstehe ich nicht. Am schönsten war für mich wirklich die Geschichte,wo zwei Familien am Ende zusammen gefeiert haben,weil sie doch irgendwie zusammen gehören. Der Schreibstil war okay,aber stellenweise haben wir kaum noch Lust verspürt,weiter zu lesen,da das Interesse der Geschichte uns nicht geweckt hat.Für unseren Geschmack,haben sie sich zu lang hingezogen,vielleicht kam es uns auch nur so vor,weil wir mit den Geschichten größtenteils einfach nicht warm wurden. Ein paar Illustrationen bereichern die Geschichten,jedoch finden wir diese nicht besonders gelungen,da hätte an gewiss schönere nehmen können und auch bessere Szenen wählen können.Auch erinnern mich insbesondere die Gesichter,an eine andere Kinderbuchreihe,was daran liegt,das es von der selben Dame illustriert wurde.Man sollte für andere Bücher,vielleicht auch andere Menschen nehmen. Fazit: Im Großen und Ganzen waren wir von dem Buch leider enttäuscht.

Bunt, witzig und weihnachtlich
von Igelmanu66 aus Mülheim am 30.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Leni hat die Augen verdreht. »Kleine Brüder sind ja so was von ätzend!« »Und große Schwestern erst!«, haben Leon und ich gerufen. Und es war das schönste Weihnachten, das wir je hatten. Wann ist man eigentlich zu alt für einen Adventskalender? Was macht man, wenn man in einem Krippenspiel mitmachen soll, aber wahnsinnig sch... Leni hat die Augen verdreht. »Kleine Brüder sind ja so was von ätzend!« »Und große Schwestern erst!«, haben Leon und ich gerufen. Und es war das schönste Weihnachten, das wir je hatten. Wann ist man eigentlich zu alt für einen Adventskalender? Was macht man, wenn man in einem Krippenspiel mitmachen soll, aber wahnsinnig schüchtern ist? Wenn ein singender Elch auf dem Weihnachtsmarkt nervt oder die kleine Schwester unbedingt ein Pferd zu Weihnachten haben will? Wenn die Mama ausgerechnet zu Weihnachten eine Auszeit braucht oder man gerne mit der gesamten Patchwork-Familie zusammen feiern möchte? Was mir an diesem Buch so gut gefiel, war, dass alle acht Geschichten völlig verschieden waren aber gleichzeitig sehr realistisch wirkten. Die Themen waren keine sonderlich ausgefallenen, sondern solche, die bestimmt in vielen Familien vorkommen oder die man vielleicht selber schon erlebt hat. Ganz alltägliche Dinge, die einen in der Weihnachtszeit beschäftigen können und Familienszenarien, mit denen man sich identifizieren kann. Die Geschichten sind zudem sehr witzig geschrieben und herrlich farbenfroh illustriert. Sehr nett fand ich auch einen persönlichen Wunschzettel der Autorin im Anhang, den sie mit 9 Jahren verfasst hatte. Fazit: Bunte, witzige und weihnachtliche Geschichten voll aus dem Familienleben. Kindern und Eltern wird so manches bekannt vorkommen! Prima zum Vor- und Selberlesen.

Geschichtensammlung rund um das Thema Weihnachten
von einer Kundin/einem Kunden aus Blumberg am 16.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein sehr schönes Buch. So handlich und bunt. Wirklich ideal zum Vorlesen und selber lesen. Die Schriftgröße ist für Erstleser optimal gewählt. Zusätzlich wurde das Buch mit wunderschönen Illustrationen, selbstverständlich passend zur jeweiligen Geschichte, ausgestattet. Alleine diese Bilder sind schon dazu geeignet, sich mit den... Ein sehr schönes Buch. So handlich und bunt. Wirklich ideal zum Vorlesen und selber lesen. Die Schriftgröße ist für Erstleser optimal gewählt. Zusätzlich wurde das Buch mit wunderschönen Illustrationen, selbstverständlich passend zur jeweiligen Geschichte, ausgestattet. Alleine diese Bilder sind schon dazu geeignet, sich mit den Kindern über die Geschichten auszutauschen. Aber auch die einzelnen Geschichten selber sind sehr ansprechend geschrieben. Fantasievoll und doch sehr realitätsnah werden so manche Kinderprobleme beleuchtet. Man liest von Adventskalendern, streitenden Geschwistern, Patchworkfamilien und vielem mehr. Also alles Dinge, mit denen die Kinder von heute umgehen müssen. Da kommen Enttäuschung, Ängste und Nöte zum Vorschein. Doch aller Problem zum Trotz zeigt dieses Buch auch, dass Weihnachten ein ganz besonderes Fest ist. Fazit: Ein tolles Buch zum Lesen und Vorlesen. Für gemütliche Stunden oder auch, um die Zeit vor der Bescherung zu nutzen, und auf Weihnachten einzustimmen. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.