Warenkorb

Giganten 1: Die Magie erwacht

Die Magie erwacht

Giganten Band 1

Monsterhafte Spannung auf einem Internat für Zauberschüler

Vor 13 Jahren tauchten sie wie aus dem Nichts auf: Sieben Zauberbücher wurden neben den Skeletten von Drachen auf der ganzen Welt entdeckt. Nur die, die nach dem "Discovery Day" geboren wurden, sind in der Lage, die Bücher zu lesen.

Jetzt, 13 Jahre später, gibt es einen noch nie dagewesenen Angriff auf Washington: Eine Riesenkralle taucht aus der Erde auf und reißt Forts Vater in die Tiefe. Fort hat nur noch ein Ziel: Er will sich an dem Monster rächen. Die Gelegenheit scheint gekommen, als ihn Dr. Opps an seine Schule der besonderen Art holt. Fort soll hier die Magie aus den Zauberbüchern lernen. Sein Talent ist allerdings begrenzt. Oder ist die Aufgabe zu groß? Mit jedem Tag wird Fort tiefer in einen Strudel aus Geheimnissen und Intrigen hineingezogen, bis er schließlich nicht mehr weiß, was eigentlich wahr und was Illusion ist.

Portrait
James Riley ist New York Times Bestsellerautor der „Weltenspringer”-Saga und der „Half Upon a Time”-Serie. Obwohl die Biographie in der „Weltenspringer”-Saga etwas anderes behauptet – James gibt es wirklich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 18.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783522654180
Verlag Planet!
Originaltitel The Revenge of Magic
Dateigröße 1079 KB
Illustrator Vivienne To
Übersetzer Leena Flegler
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Giganten

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Action von Anfang an

Alexander Grundmann, Thalia-Buchhandlung Berlin

Plötzlich bebt die Erde und eine riesige Hand zerstört Fort's Leben. Das Buch packt einen von der ersten Seite. Der Held Fort hat nur eines im Sinn, Rache. Doch wer steckt dahinter? Kann er an einer geheimen Schule für Magie das Rätsel lösen? Die Geschichte macht Spaß und ich hoffe auf den zweiten Teil. Für geübte Leser ab 10 Jahre und für Mädchen und Jungs gleichermaßen geeignet

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
4
2
0
0

Nicht so gigantisch
von Janina am 02.12.2019

Ich habe jetzt bestimmt 3 Wochen überlegt, welche Bewertung, das Buch bekommen soll. Der Schreibstil lässt sich super angenehm lesen. Ich muss allerdings bemerken, dass es nicht m ein erstes Buch vom Autoren James Riley was, ebenfalls aus seiner Feder stammt die Weltenspringer Trilogie, welche ich sehr geliebt habe. Umso größe... Ich habe jetzt bestimmt 3 Wochen überlegt, welche Bewertung, das Buch bekommen soll. Der Schreibstil lässt sich super angenehm lesen. Ich muss allerdings bemerken, dass es nicht m ein erstes Buch vom Autoren James Riley was, ebenfalls aus seiner Feder stammt die Weltenspringer Trilogie, welche ich sehr geliebt habe. Umso größer war meine Freude auf diese Buch, der Schreibstil und die Aufmachung erschien mir sehr einfach. Die ständigen Namenswiederholungen habe ich als nervig und unnötig empfunden. Eine gute Idee für eine Geschichte, die mich nicht zu 100% überzeugen konnte, aber ich möchte dem 2. Teil noch eine Chance geben.

Giganten - Band eins
von Lesemama am 26.11.2019

Zum Buch: Nur die, die nach dem Dicovery Day geboren wurden, also Kinder, haben die Gabe die Zauberbücher zu lesen. Die sieben Bücher, die eines Tages auftauchten. Dreizehn Jahre nach auftauchen der seltsamen Bücher wird Forts Vater von einer Kralle in die Tiefe gerissen. Fort hat nur noch ein Ziel, seinen Vater zu rächen. So... Zum Buch: Nur die, die nach dem Dicovery Day geboren wurden, also Kinder, haben die Gabe die Zauberbücher zu lesen. Die sieben Bücher, die eines Tages auftauchten. Dreizehn Jahre nach auftauchen der seltsamen Bücher wird Forts Vater von einer Kralle in die Tiefe gerissen. Fort hat nur noch ein Ziel, seinen Vater zu rächen. So kommt Fort an das Internat von Dr. Oops um dort die Magie zu erlernen Meine Meinung: Ein abenteuerliches Kinderbuch für mutige LeserInnen ab elf oder zwölf. Durch das Internat und die Zauberbücher kommt einem vielleicht der Vergleich mit schon bekannten, erschienenen Buchreihen rund um Zauberer und Magier, aber man kann das Rad nun mal nicht neu erfinden. Ich fand den Auftaktband ganz gut geschrieben, er verspricht eine gute Reihe mir interessanten Charakteren.

Nur die Rache zählt
von Lesemieze aus Duisburg am 17.11.2019

Das Buch hörte sich sehr spannend an, neben den Cover war ich dadurch neugierig was mich erwartet. An sich fand ich die Idee und das ganze Setting interessant gestaltet, leider haben mir zum großen Teil die ganzen Charaktere nicht zu gesagt. Die Sache mit den Büchern, der Entdeckung, der Magie und vieles fand ich wirklich gut ... Das Buch hörte sich sehr spannend an, neben den Cover war ich dadurch neugierig was mich erwartet. An sich fand ich die Idee und das ganze Setting interessant gestaltet, leider haben mir zum großen Teil die ganzen Charaktere nicht zu gesagt. Die Sache mit den Büchern, der Entdeckung, der Magie und vieles fand ich wirklich gut durchdacht und auch gut beschrieben. Der flüssige Schreibstil hat es einen ermöglicht sich gut in die Geschichte zurecht zu finden. Fort ist mir zu sehr von Rache Gedanken beherrscht, sein starker Wille kam mir auch teils verbissen vor. Unter anderen fand ich ihn in seiner Beurteilung anderer etwas ungerecht. Mit seiner Art kam ich oft nicht zu recht. Sympathisch fand ich ihn dadurch so gar nicht, zumal gegen Ende er seien Rache sehr auslebt, es hat quasi nur noch viel Blut in den Szenen gefehlt. Jia konnte ich nicht so recht einordnen, obwohl gegen Ende eine gute Erklärung für ihr Verhalten kommt. Rachel kann ich gar nicht einordnen, irgendwie scheint sie vielleicht mit wichtig zu sein, aber auf der anderen Seite ist sie mehr Nebenfigur. Cyrus war mir direkt mit seiner Art sympathisch, aber ich denke er verbirgt viel. Von den Erwachsenen fand ich keinen nett und sagt mir auch keiner zu. Eine Geschichte Lebt ja nicht nur von einer Idee, sondern auch von Charaktere und mit denen hatte ich so meine liebe Not. Die Geschichte läßt mich daher etwas unzufrieden zurück, da ich die Idee wirklich toll finde. Mein Fazit liegt daher bei 2,5-3 Sternen.