Meine Filiale

Das Funkeln einer Winternacht

Roman

Karen Swan

(18)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Das Funkeln einer Winternacht

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Reise ins verschneite Norwegen zeigt Bo: Zu Hause ist kein Ort - sondern ein Gefühl.

Bo und ihr Freund Zac führen ein Leben, von dem andere nur träumen können: Als Social-Media-Stars reisen sie um die Welt und teilen ihre Abenteuer mit Millionen von Fans. Für Weihnachten haben sie sich ein spektakuläres Ziel ausgesucht: eine abgelegene Farm in den norwegischen Fjorden, die dem faszinierenden Bergführer Anders und seiner Großmutter Signy gehört. Doch umgeben von schneebedeckten Gipfeln und gefrorenen Wasserfällen spürt Bo ein wachsendes Unbehagen über die permanente Inszenierung ihres Lebens. Und Anders ist der Einzige, der ihr zuhört ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641239640
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Christmas Lights
Dateigröße 3867 KB
Übersetzer Gertrud Wittich
Verkaufsrang 21511

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Die Instagrammer die "Wanderlusters" reisen nach Norwegen und bringen uns die Schönheit des Winters nahe. Sie zeigen uns, wie gefährlich ein Leben in den sozialen Medien sein kann. Ein sehr moderner Liebesroman, mit dem Flair der Nordlichter und einer Prise Familiengeschichte.

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Unter eine Decke gekuschelt habe ich dieses Buch an einem einzigen Nachmittag verschlungen! Eine Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen vor weihnachtlicher Kulisse in Norwegen voller toller, unvorhersehbarer Wendungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
6
6
5
1
0

Klasse Buch!
von Monique Lemke am 07.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein mega schönes Buch, das sich besonders in der kalten Jahreszeit wunderbar lesen lässt. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören, ehe ich das Buch durch hatte.

Let´s do this
von Lesefee23.05 am 15.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Es gibt Momente im Leben, die sollten privat bleiben, die sind nicht für den Rest der Welt bestimmt.“ „Das Funkeln einer Winternacht“ ist ein Liebesroman von Karen Swan, übersetzt von Gertrud Wittich. Er erschien im Oktober 2019 im Goldmann Verlag. Bo und ihr Freund Zac sind das, was viele gern sein würden und führen auch e... „Es gibt Momente im Leben, die sollten privat bleiben, die sind nicht für den Rest der Welt bestimmt.“ „Das Funkeln einer Winternacht“ ist ein Liebesroman von Karen Swan, übersetzt von Gertrud Wittich. Er erschien im Oktober 2019 im Goldmann Verlag. Bo und ihr Freund Zac sind das, was viele gern sein würden und führen auch ein Leben, um das sie wohl viele beneiden: Sie sind erfolgreiche Influencer und können ihren Lebensunterhalten mit Reisen und Abenteuern bestreiten. Doch obwohl alles perfekt scheint, keimen in Bo immer mehr Zweifel an ihrem Lebensstil auf und bringen sie zu der Frage, weswegen sie eigentlich dauerhaft auf der Flucht zu sein scheint… Bo war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch. Obwohl sie im Grunde weltweit bekannt ist, ist sie bodenständig und freundlich geblieben. Sie legt äußersten Wert darauf, dass ein Teil ihres Lebens privat bleibt. Dies gestaltet sich jedoch nicht immer so leicht, denn mittlerweile werden Zac und sie von immer mehr Leuten in der Öffentlichkeit erkannt und Medienrummel ist dann meist nicht mehr fern. Zudem leidet ihre Zweisamkeit unter dem gewählten Lebensmodell, denn im Grunde werden die Beiden dauerhaft von ihrem Kameramann Lenny begleitet und auch in privaten Momenten fotografiert. Bekanntheit hat eben leider auch ihren Preis und seine Schattenseiten. Immer häufiger kommt es aus diesem Grund zu Streitigkeiten in der kleinen Dreierclique und das enge Zusammenleben in einer abgelegenen Hütte ohne Strom im Winterwunderland Norwegen, macht es auch nicht gerade leichter. Gerade Bo hadert immer mehr mit ihrem Leben und einzig der eher zurückhaltende Bergführer Anders scheint sie zu verstehen. Bos Ängste und Zweifel werden im Roman sehr gut dargestellt und authentisch beschrieben. Der Zeitpunkt und die Entwicklung ihrer Gedanken und Gefühle sind passend gewählt und wirken sehr realitätsnah. Ich konnte sehr gut nachvollziehen, dass das Leben, das sie und Zac führen, zwar auf den ersten Blick perfekt wirkt, auf den zweiten Blick dann aber definitiv seine Macken hat. Einem fehlt das typische Zuhause, die Pflege von Freundschaften und ein Familienleben sind im Grunde nicht möglich, wenn man permanent umherreist und gerade Momente der Zweisamkeit fehlen am Ende des Tages. In der norwegischen Einsamkeit und im Gespräch mit dem Einheimischen Anders beginnt Bo langsam zu erkennen, weshalb sie ein so unstetes Leben führt und dauerhaft auf der Flucht zu sein scheint. Sie hat Angst gefangen zu sein und versucht diesem Gefühl so wie ihrer Vergangenheit zu entkommen. Doch nach und nach merkt sie, dass dieses Leben irgendwann ein Ende haben muss, wenn sie glücklich sein will. Der Handlungsverlauf ist klassisch gewählt und obwohl ich zunächst das Gefühl hatte zu wissen, worauf es hinauslaufen würde, wurde ich dann doch überrascht. Tatsächlich schafft die Autorin es, eine unerwartete Spannung in den Roman einzubauen und beleuchtet die Probleme der heutigen Sozialen Medien auf geschickte Art und Weise. Die zweite Romanhälfte las sich für mich insgesamt etwas leichter und flüssiger, vorher waren manche Stellen etwas zu langatmig und detailliert beschrieben. Gerade der zweite Handlungsstrang, in dem es Rückblicke in die Vergangenheit von Anders Großmutter Signe gibt, sind für mich eher überflüssig gewesen. Auf ihre Art waren sie zwar durchaus interessant, sie tragen aber zur eigentlichen Handlung nur wenig bei und wirken daher eher wie Lückenfüller. Mein Fazit: Letztlich bleibt „Das Funkeln der Winternacht“ für mich ein moderner Winterroman, mit dem ich mich grundsätzlich sehr wohl gefühlt habe, der sich unkompliziert und leicht lesen lies und einige Stunden gute Unterhaltung verspricht. Der Spannungsbogen ist für mich gut gelungen und lediglich einige Szenen hätten kürzer ausfallen können. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Wunderschön Winterlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Sauerlach am 31.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover ist so wundervoll, es glitzert und funkelt. Ein wundervoller Blickfang, der gleich zum träumen und entspannen einlädt. Der Schreibstil ist detailliert, bildlich und gut zu lesen. In dem Buch geht es um zwei Geschichten, einmal um Bo und ihren Freund Zac, desweiteren um Signy, die Frau die ihnen die Hütte in Norweg... Das Cover ist so wundervoll, es glitzert und funkelt. Ein wundervoller Blickfang, der gleich zum träumen und entspannen einlädt. Der Schreibstil ist detailliert, bildlich und gut zu lesen. In dem Buch geht es um zwei Geschichten, einmal um Bo und ihren Freund Zac, desweiteren um Signy, die Frau die ihnen die Hütte in Norwegen vermietet hat. Die Geschichte um Bo spielt in der heutigen Zeit und die von Signy in der Vergangenheit. Bo fand ich super sympathisch, authentisch und einfach liebenswert. Ich konnte ihre Gedankengänge und Gefühle gut nachvollziehen. Die Geschichte um Signy fand ich leider etwas überflüssig, das hat mich zu Beginn des Buches auch sehr verwirrt und etwas aus dem Lesefluss gebracht. Man hätte die Aussage die mit der Geschichte verbunden ist auch anders einpflegen können. Mich persönlich hat es einfach nicht ganz so überzeugt. Alles rund um Bo, Zac, Lenny, den Blog und Anders war sehr gut dargestellt und spannend. Ich wollte immer mehr erfahren und hinter jede Fassade blicken. Zu Beginn war ich ein richtiger Fan von Bo und Zac, mit dem Verlauf der Geschichte verändert sich das Leben der Beiden, sehr Authentisch und Fesselnd. Das Buch zeigt auf dass das Leben einfach kommt wie es will und man es annehmen musst. Die Liebesgeschichte ist wirklich zart, sanft und authentisch. Jede Entscheidung von Bo fand ich nachvollziehbar und authentisch, nichts war zu abwegig oder überzogen. Das Buch spricht viele Tiefgründige Themen an wie Stalking, Totschlag und das Leben im Rampenlicht. Es war wirklich fesselnd und herzzerreißend. Die Landschaft ist sehr bildlich beschrieben, ich hatte das Gefühl ich konnte die Kälte und die Luft formlich spüren. Das Buch ist in einem winterlichen Setting gehalten aber nicht sehr weihnachtlich, so kann man das Buch auch unter dem Jahr lesen. Das Ende war dann noch richtig schockierend und atemraubend. Ein wirklich winterliches, wunderschönes Buch mit spannenden Charakteren, in einer umwerfenden Landschaft. Eine Geschichte voller Tiefgang, Freundschaft, Liebe und Mut.

  • Artikelbild-0