Meine Filiale

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Jugendbuch

Dita Zipfel, Rán Flygenring

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen
  • Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

    dtv

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,95 €

    dtv

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dita Zipfel erzählt von einer herrlich unerschrockenen Heldin und dem Mut, anders zu sein – ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2020

Lucie glaubt an einen Jackpot, als sie auf einen Aushang stößt, auf dem ein völlig überbezahlter Gassigeh-Job angeboten wird. Wie sich herausstellt, ist der Hund allerdings lange tot und der Zettel das Täuschungsmanöver eines wahrscheinlich verrückten Alten, der einen Ghostwriter für sein schräges Kochbuch sucht. Natürlich glaubt Lucie kein Wort, als er von den streng geheimen Zutaten wie Drachenherzen (die große Ähnlichkeit mit Tomaten haben) oder Werwolfspucke (die verdächtig nach Honig aussieht) faselt. Trotzdem kocht sie das eine oder andere Rezept nach, den Liebestrank zum Beispiel. Nicht, dass sie wirklich auf Marvin steht – das tun ja sonst schon alle –, aber man kann's ja mal ausprobieren.

Dita Zipfel wurde 1981 im Norden geboren, kurz darauf in den Süden verfrachtet, um von dort wieder in den Norden aufzubrechen. Nachdem sie mit ihrer Familie und unzähligen Ideen im Süden Frankreichs im kleinsten Schloss und im Norden Deutschlands in der größten Besenkammer der Welt gelebt hat, ist sie jetzt in Berlin zu Hause. In der Schule hat sie sich überwiegend gelangweilt und sich deshalb lieber selbst im Kino ihres Großvaters erzogen. Sie hat Pommes auf Sylt verkauft, Popcorn im Kino, Schuhe in Berlin, Gemüse in Hamburg. Dann hat sie Kühe auf Mallorca gemolken, bevor sie Lehrerin in Nordfriesland wurde. Heute schreibt sie Bilderbücher, Theaterstücke, Drehbücher und mit Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte ihr vielfach prämiertes Jugendbuchdebüt, das mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, dem Korbinian - Paul Maar-Preis, dem Kranichsteiner Jugendliteraturstipendium sowie dem Hamburger Förderpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Die Stiftung Buchkunst wählte das von Rán Flygenring gestaltete Buch 2020 auch als eines der 25 „Schönsten Deutschen Bücher“ aus..
Rán Flygenring ist 1987 in Norwegen geboren und in Island aufgewachsen. Sie hat in Reykjavik, Oslo und Berlin studiert und ist Absolventin der Iceland Academy of the Arts. Sie arbeitet als freischaffende Illustratorin, pendelt durch die Welt und ist selten lange an einem Ort. Rán Flygenring hat Frerk, du Zwerg! von Finn-Ole Heinrich illustriert. Nach ihrem ersten Kinderbuch bei Hanser, Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Mein kaputtes Königreich (2013), folgten 2014 der zweite und der dritte Band rund um Maulina Schmitt, Warten auf Wunder und Ende des Universums. Sie wurde u. a. mit dem Luchs (Radio Bremen und DIE ZEIT) sowie dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. 2019 erschien das von ihr illustrierte Jugendbuch Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte von Dita Zipfel.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26444-1
Verlag Hanser, Carl
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/2,2 cm
Gewicht 356 g
Abbildungen Farbig illustriert
Auflage 5. Auflage
Illustrator Rán Flygenring
Verkaufsrang 3449

Buchhändler-Empfehlungen

Intelligente, originelle Geschichte

Jennifer Krieger, Thalia-Buchhandlung Hilden

Lucie, 13, will Zuhause ausziehen und das Geld dafür verdienen, indem sie Gassi geht. Doch Herr Klinges Hund ist längst tot und er engagiert sie stattdessen als Ghostwriterin für sein geheimes Kochbuch voller verrückter Rezepte. Die originelle Geschichte ist witzig, leicht und unterhaltsam erzählt. Intelligent benennt die Autorin Widersprüche in der Welt der Erwachsenen und Schwierigkeiten beim Erwachsenwerden. Abgerundet wird das Buch durch ein tolles Ensemble an Figuren, allen voran die unverblümte, selbstbewusste Protagonistin Lucie, die genau weiß, was sie will, obwohl das Leben als Teenager wirklich kompliziert sein kann. Lesenswerter Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 in der Kategorie "Jugendbuch"!

Dieses Buch ist tatsächlich der Wahnsinn. ich liebe es!

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Mal ehrlich. Wer kann bei solch einem Titel denn schon widerstehen? Ich nicht. Und hier hält er tatsächlich was er verspricht. Die schlagfertige Lucie möchte sich eigentlich nur schnell ihr Taschengeld aufbessern (um zur viel coolerin Exfreundin ihrer Mutter nach Berlin ziehen zu können). Das Inserat, welches 20,00 Euro für 1 Stunde Gassigehen verspricht, kommt ihr da genau richtig. Als sie jedoch bei der Adresse ankommt, gibt es dort gar keinen Hund. Dafür aber einen mehr als kauzigen älteren Herrn, der ihr eine obskures Rezeptbuch diktiert (Weltuntergangsverschwörungstheorie natürlich inklusive). Dabei sieht sich Lucie bald der Frage gegenüber, wer hier eigentlich tatsächlich die Verrückten sind. Schließlich ist die Welt doch an sich schon manchmal echt wahnsinnig (schwer zu verstehen), oder? Dieses Buch für Leser ab 12 Jahren strotzt nur so vor Schlagfertigkeit, skurrilen Szenen und kommt mit zwei wahrlich liebenswerten Charakteren daher. Jedem Leser ist klar, dass Herr Klinge (= Nicht-Hundebesitzer + Autor des geheimen Rezeptbuches) einen sagen wir mal sehr besonderen Blick auf die Welt hat. Wie es Autorin Dita Zipfel jedoch gelingt, dies in Worte zu fassen, ist einfach nur zum Niederknien. Ich würde jeder Zeit noch weitere Bücher von ihr lesen und denke, dass es jedem Leser nach der Lektüre von „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“ ähnlich geht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Wahnsinn, dieses Buch mit den tollen Zeichnungen
von Daggy am 26.03.2020

Luccie lebt mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Jannis zusammen. Die Mutter hat wieder einen neuen Freund, den Michi. Ein ganz sanft gespülter Mann, der jeden Morgen Kalendersprüche auf den Frühstückstisch legt, vegan lebt und einen uralten Computer besitzt. Vor einiger Zeit war die Mutter mit einer Frau zusammen. Bernie ... Luccie lebt mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Jannis zusammen. Die Mutter hat wieder einen neuen Freund, den Michi. Ein ganz sanft gespülter Mann, der jeden Morgen Kalendersprüche auf den Frühstückstisch legt, vegan lebt und einen uralten Computer besitzt. Vor einiger Zeit war die Mutter mit einer Frau zusammen. Bernie ist Lehrerin und hat eine etwas andere Sicht weise auf die Welt, leider ist sie nach Berlin gezogen. Luccie möchte in den Ferien zu ihr fahren, leider fehlt ihr das Geld. Darum ist das Angebot für 20 € die Stunden einen Hund auszuführen für sie ein echter Segen. Leider entpuppt sich das Angebot als Fake. Herr Klinge, der es ausgehangen hat, ist uralt, drahtig und sportlich, hat keinen Hund und lebt in einer völlig anderen Welt. Obwohl er manchmal erstaunlich angepasst handeln kann, glaubt er an Drachenherzen, die er als eingemachte Tomaten in seiner Wohnung hat. Auch anders Gemüse stuft er als Teile fantastischer Wesen ein. Luccie soll Rezepte für ihn aufschreiben, wie z.B. einen Liebestrank, der eigentlich Ketchup ist. Als Luccie diesen Ketchup nachkocht und Marvin, dem Schwarm der In-Clique, anbiete, kommt sie immer mehr in ein Riesenschlamassel. Eine wahrhaft verrückte Geschichte über eine sehr moderne Familienstruktur, in der auch die Liebe zueinander das Wichtigste ist. Über einen alten Mann mit einer Persönlichkeitsstörung, der Luccie doch einiges erklären kann und einer neuen Freundschaft, die vielleicht mehr werden kann. Die Zeichnungen, die das Buch sehr schön auflockern sind Aufzeichnungen und Gedanken von Luccie, die so eine Struktur bekommen und die ich großartig fand. Ich muss zugeben, dass mich das Buch an manchen Stellen schon gefordert hat, aber es lohnt sich bis zum Ende durchzuhalten.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12