Meine Filiale

Florida

Erzählungen

Lauren Groff

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Florida

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Der New-York-Times Bestseller von Lauren Groff: Geschichten von wilden Tieren, maßlosen Unwettern und dem Menschen, der die größte Bedrohung ist.

Erzählungen wie der Ort, nach dem sie benannt sind – Florida: wild und schön, gleißend hell, dunkel und unberechenbar. Eine Mutter läuft Nacht für Nacht gegen Wut und Zweifel an, zwei Mädchen werden allein in der Wildnis zurückgelassen, eine junge Frau gibt jeglichen Besitz auf. Situationen schlagen um, und Menschen verwandeln sich in der flirrenden Hitze Floridas, das hier viel mehr ist als ein Land: eine Atmosphäre, in der alles, was das Leben ausmacht, üppig gedeiht und gerade dann, wenn man es am wenigsten erwartet, die vertraute Oberfläche durchbricht. Mit grausamer Präzision und mitreißender Sprachgewalt erzählt Groff von Zorn, Furcht und Einsamkeit inmitten einer Natur, deren neue Schrecken wir selbst geschaffen haben.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 21.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26410-6
Verlag Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/2,7 cm
Gewicht 383 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Stefanie Jacobs
Verkaufsrang 170717

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Lauren Groffs surreale Kurzgeschichten beschreiben das Unbehagen des modernen Menschen und das stets zum Scheitern verurteilte Streben nach Glück. Spannende Gegenwartsliteratur wie man sie nur selten findet.

Moderne Fabeln

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Hagen

Elf Geschichten, die von düsteren wie auch aberwitzigen Paarbeziehungen erzählen, vom einen Lebensweg zum nächsten schlingern und in denen Tiere so allanwesend sind. Eindrucksvolle Prosa trifft auf moderne Sprache und sachliche Präzision. Lesen Sie also Lauren Groff, denn ihre kraftvollen Geschichten werden Sie mitreißen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2020
Bewertet: anderes Format

So sehr ich ihren Roman "Licht und Zorn" mochte, so ratlos war ich bei diesen Erzählungen. Mich haben sie einfach nicht berührt und ich konnte leider auch das sprachliche Können, dass Groff in ihrem Roman meisterlich bewiesen hat, nicht wiederfinden.

Florida, viel mehr als Meer und Micky Maus, steht hier für die Meisterschaft im Erzählen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 03.01.2020

Kurzgeschichten haben es schwer und werden viel weniger gern gekauft als Romane. Leider - denn diese Erzählungen sind eine Offenbarung. Sie ziehen den Leser mitten hinein ins schwülheiße Florida. Damit ist mitnichten das Florida der Touristen gemeint. Von Hurricanes ist allerdings ein paar Mal die Rede - auch das ist genial erzä... Kurzgeschichten haben es schwer und werden viel weniger gern gekauft als Romane. Leider - denn diese Erzählungen sind eine Offenbarung. Sie ziehen den Leser mitten hinein ins schwülheiße Florida. Damit ist mitnichten das Florida der Touristen gemeint. Von Hurricanes ist allerdings ein paar Mal die Rede - auch das ist genial erzählt. Hinter jeder dieser Geschichten tut sich ein Universum auf; jede einzelne scheint den Stoff eines ganzen Romans zu enthalten. So wollen sie ihre Leser nur sehr widerwillig loslassen. Ein paar Zitate als "Appetizer": "Aber meistens bekomme ich Mütter aus meinem Bekanntenkreis nur flüchtig zu Gesicht, wenn sie krumm wie Schäferhaken den Boden nach winzigen Legosteinen, halb zerkauten Weintrauben oder den Menschen, die sie einmal waren, absuchen..." "Wieder kam Wind auf, ein Wind mit einem eigenen Charakter ... brach Äste von den Bäumen und schleuderte sie so heftig aufs Dach, dass sie wie Tiere mit seltsam scharrenden Krallen heruntersprangen." "... denn die Zeit, mehr Tier als Mensch, war gleichgültig. Es kümmerte sie nicht, ob man aus ihr herausfiel. Sie ging auch ohne einen weiter." Eine schöne Beschreibung der in Florida immer präsenten Eidechsen: Sie "schmücken ihre Hälse mit roten Halskrausen und machen Liegestütze auf dem Gehweg." Interessant auch, wie Groff den Stress, den der Klimawandel auf uns hat, nicht ignoriert. Er ist unsere Realität. Ihre Figuren sind durchaus davon heimgesucht.


  • Artikelbild-0