Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Reset

Gibt es ein zurück ?

»Oh, entschuldigen Sie bitte«, tönt es im krächzenden Bass hinter mir, nachdem ich angerempelt wurde. Ich will dem Mann eine verharmlosende Erwiderung geben und drehe mich um, aber die Worte bleiben mir im Hals stecken. Ich starre in die finstere Fratze eines älteren Mannes, den ich erkenne. Dieter Ernstl. Ein Mann, der wie selbstverständlich mit mir am Frühstücksbuffet steht, während seine leibliche Tochter zu Hause in seinem Keller eingesperrt ist - darauf wartend, dass er zurückkommt und sie weiter missbraucht. Für die nächsten zwanzig Jahre, bis die Geschichte an die Öffentlichkeit kommen wird. Und während er mich verwirrt ansieht, weiß ich endlich, was ich zu tun habe.
Portrait
Marco Monetha, geboren 1975 in Bottrop, lebt mit seiner Familie an der Nordseeküste in der Nähe von Bremerhaven. Er arbeitet als Koordinator für Flüchtlingsangelegenheiten und Freiwilligenarbeit beim Magistrat der Stadt Bremerhaven.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 330
Erscheinungsdatum 11.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96438-203-0
Verlag SWB Media Entertainment
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/2,7 cm
Gewicht 422 g
Auflage 1
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die 2. Chance
von Martin Schult aus Borken am 10.01.2020

Phillip Steenken führt mit seiner schwangeren Frau ein glückliches Leben, bis die beiden Opfer eines Unfalls werden. Phillip überlebt, seine Frau allerdings kann zwar noch der kleinen Emma das Leben schenken, aber sie selbst erliegt ihren Verletzungen. Phillip stürzt in ein Loch und zieht sich völlig zurück, selbst seine kleine ... Phillip Steenken führt mit seiner schwangeren Frau ein glückliches Leben, bis die beiden Opfer eines Unfalls werden. Phillip überlebt, seine Frau allerdings kann zwar noch der kleinen Emma das Leben schenken, aber sie selbst erliegt ihren Verletzungen. Phillip stürzt in ein Loch und zieht sich völlig zurück, selbst seine kleine Tochter kann ihm keinen Trost spenden. Als er eines Nachts in einen Strudel aus Licht gerät, erwacht er dreißig Jähre zurück in seinem eigenen Körper. Was kann er mit seinem neuen Leben anfangen? Bekommt er die Chance, seine verstorbene Frau wiederzusehen? Der Autor Marco Monetha hat aus meiner Sicht mit "Reset-Gibt es ein zurück?" einen packenden und außergewöhnlichen Thriller geschrieben. Er erzählt die Geschichte in einem temporeichen und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, mit dem es ihm gelingt, dem Ganzen einen mystischen Charakter zu geben. Im Verlauf konstruiert er so mit viel Kreativität eine spannende Story, die mich in erster Linie mit ihrem für mich unvorhersehbaren Fortgang und den überraschenden Wendungen fesseln konnte. Beim Lesen wurde ich auch immer mit der Frage konfrontiert, wie ich wohl an Phillips Stelle reagieren würde und gleichzeitig wird man mit realen Geschehnissen der Vergangenheit konfrontiert. Eine wirklich spannende Kombination, die mir sehr gut gefallen hat. Natürlich ist bei dem Mystery-Thriller nicht alles logisch nachvollziehbar, aber der Storyline lässt sich immer gut folgen. Insgesamt hat mir "Reset-Gibt es ein zurück?" hervorragend gefallen und ein paar spannende und unterhaltsame Stunden beschert. Der Thriller überzeugt in erster Linie mit der Kreativität und dem Erzähltalent des Autors, ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.