Warenkorb

Alle Jahre Liebe

Roman

Lass dich nach Appledore entführen - auf eine heiße Schokolade und eine zweite Chance für die Liebe

Ein Jahr nach der Trennung von ihrem Ehemann Gianni ist Chloes Herz endlich wieder fast verheilt. Bis das Telefon klingelt. Der Manager von Giannis neuem Restaurant im beschaulichen Küstenstädtchen Appledore fleht sie um Hilfe an. Chloes Ex-Mann, der für seinen Blattgold-Weihnachtspudding genauso bekannt ist wie für sein explosives Temperament, hat die Einheimischen gegen sich aufgebracht. Chloe weiß, dass sie die Einzige ist, die helfen kann, auch wenn es das Letzte ist, was sie tun will. Aber wird das Wiedersehen mit Gianni auch alte Gefühle neu entfachen?
Portrait
Sue Watson war Fernsehproduzentin bei der BBC. Nach einigerZeit des In Sich Gehens hat sie ihre Fernsehkarriere aufgegeben, einen rosa Laptop gekauft und einen Roman geschrieben. Die Autorin kommt ursprünglich aus Manchester, wohnt aber heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Worcestershire.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641250898
Verlag Random House ebook
Originaltitel Snowflakes, Iced Cakes & Second Chances
Dateigröße 1657 KB
Übersetzer Evelin Sudakowa-Blasberg
Verkaufsrang 67946
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Zeit für eine zweite Chance?
von peedee am 18.02.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Es ist beinahe ein Jahr her, dass sich Chloe von ihrem Mann Gianni getrennt hat. Da erhält sie einen Anruf, dass ihr Mann ihre Hilfe in seinem neuen Restaurant in Appledore benötigt. Er ist Koch, egozentrisch und temperamentvoll, hat aber durch sein Verhalten die Einheimischen gegen sich aufgebracht. Soll Chloe ihm helfen? Ausge... Es ist beinahe ein Jahr her, dass sich Chloe von ihrem Mann Gianni getrennt hat. Da erhält sie einen Anruf, dass ihr Mann ihre Hilfe in seinem neuen Restaurant in Appledore benötigt. Er ist Koch, egozentrisch und temperamentvoll, hat aber durch sein Verhalten die Einheimischen gegen sich aufgebracht. Soll Chloe ihm helfen? Ausgerechnet in Appledore – ihrem früheren Zufluchtsort? Erster Eindruck: Ein schönes winterlich-weihnächtliches Cover mit Goldprägungen – gefällt mir sehr gut. Chloe hat mit der Beziehung zu Gianni noch nicht abgeschlossen, obwohl sie mittlerweile knapp ein Jahr getrennt sind. Schliesslich waren sie etliche Jahre verheiratet. Sie ist nun Mitte vierzig und tut sich nach wie vor schwer damit, dass sie und Gianni keine Kinder bekommen haben. Sie meint, versagt zu haben. Nun soll sie also Gianni wiedersehen und ihr ist ein bisschen bange, wie sie darauf reagieren würde. Gianni ist Koch, arrogant, unglaublich von sich überzeugt – die anderen können ja gar nichts – und sehr unhöflich (diplomatisch ausgedrückt). Ich habe mich über viele Seiten gefragt, wie Chloe es an seiner Seite nur aushalten konnte. Gianni muss bestimmt auch eine liebevolle Seite haben, aber er weiss bestens, diese vor allen Menschen zu verstecken. Beim ersten Wiedersehen der beiden Noch-Eheleute hätte ich als Frau auf dem Absatz kehrt gemacht und wäre gegangen (ich ärgere mich noch jetzt, wenn ich das hier schreibe). Die Geschichte lebt vor allem von Chloes Erinnerungen: wie sie und Gianni sich verlobt haben, die Verlobung, die Hochzeitsnacht im Cottage in Appledore, die Fehlgeburten, die verschiedenen Restauranteröffnungen und das Scheitern der Beziehung. Die für mich besten Momente waren die, bei denen die Bewohner von Appledore zu Wort kamen – die waren amüsant. Das Buch hat sich für mich sehr in die Länge gezogen und ich wollte es auch mehrfach abbrechen, da ich Giannis Verhalten so nervig empfand – für mich kaum auszuhalten. Aber dennoch wollte ich wissen, wie die Geschichte ausging. Das Ende gefällt mir, aber es macht leider die vorherigen 300 Seiten nicht wett. Die Geschichte hat mich leider nicht überzeugt, daher nur 2 Sterne – schade.

Eine zweite Chance für die Liebe
von Rebecca K. am 15.11.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Chloe hat ein Jahr nach der Trennung von ihrem Mann alles so verarbeitet um einen Neuanfang zu wagen, aber dann klingelt ihr Telefon. Gianni hat vor ein neues Restaurant an der Küste von Devon zu eröffnen, aber alles geht drunter und drüber und die Managerin fleht Chloe an ihr zu helfen. Also fährt Chloe nach Appledore da sie m... Chloe hat ein Jahr nach der Trennung von ihrem Mann alles so verarbeitet um einen Neuanfang zu wagen, aber dann klingelt ihr Telefon. Gianni hat vor ein neues Restaurant an der Küste von Devon zu eröffnen, aber alles geht drunter und drüber und die Managerin fleht Chloe an ihr zu helfen. Also fährt Chloe nach Appledore da sie mit dem Temperament von Gianni prima klar kommt, auch wenn sie sich schöneres Vorstellen könnte als Weihnachten mit ihm zu verbringen spielen ihre Gefühle bei seinem Anblick verrückt. Ich muss gestehen, dass ich Weihnachtsromane für mein Leben gerne Lese und bei diesem Roman von Sue Watson habe ich mich komplett auf den Klappentext verlassen welchen ich sehr ansprechend fand. Gerade bei Weihnachtsromanen ist es mir sehr wichtig das es ein Happy End gibt da ich in dieser Jahreszeit einfach immer etwas fürs Herz benötige und haben möchte. Der Einstieg ins Buch ist mir Leder nicht leicht gefallen und es hat seine Zeit gebraucht bis ich mich an Chloe richtig gewöhnt hatte und ja richtig warm wurden wir bis zum Schluss nicht. Chloe hat sich von ihrem Mann getrennt da sie der Meinung war er würde sich nicht mehr um sie bemühen und hat sich nie gefragt wie es Gianni bei dem allen geht. Der gesamte Roman wurde aus der Sicht von Chloe erzählt und ja Leider hat man von Gianni lange Zeit nicht viel Erfahren damit man ihn besser verstehen konnte. Es ergab zwar mit der Zeit alles ein rundes Bild für den Leser aber es hat etwas gedauert. Die Damen aus dem Café sind mir ehrlicherweise auf den Zeiger gegangen. Man konnte dem Handlungsverlauf recht gut folgen, nur bei den Einschüben aus der Vergangenheit hätte ich gerne eine andere Schrift oder einen Hinweis gehabt dann wäre es einfach etwas stimmiger gewesen. Obwohl ich mit Chloe nie so ganz warm wurde empfand ich alle Figuren des Romans mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Auch das winterliche London oder Appledore waren sehr anschaulich beschrieben und so konnte man sie sich problemlos vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Alles in allem ein wirklich schöner Weihnachtsroman der mich aber nicht zu 100% überzeuge konnte was ich echt Schade finde. Nach längerer Überlegungszeit habe ich beschlossen vier von fünf Sternen zu vergeben.