Warenkorb

Das Herz des Ozeans

Roman

Eine mitreißende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des dramatischsten Schiffsunglücks seit der Titanic

April 1915. Caroline Telfair Hochstetter reist mit der RMS Lusitania von New York nach Europa. Dringende Geschäfte ihres Ehemanns zwingen sie trotz Kriegszeiten zu der gefährlichen Überfahrt. An Bord befinden sich außerdem Carolines einstige große Liebe Robert Langford sowie die Betrügerin Tessa Fairweather. Ein letzter Auftrag, dann will die junge Frau in England ein neues Leben beginnen. Doch während das Schiff seinem Schicksal entgegenfährt, beginnt für alle drei ein Wettlauf gegen die Zeit, um eine Verschwörung aufzudecken, die nicht nur ihre eigenen Leben grundlegend verändern wird.
Fast ein Jahrhundert später stößt die Schriftstellerin Sarah Blake im Nachlass ihres Urgroßvaters - einst Steward auf der RMS Lusitania, die während des Ersten Weltkriegs von einem deutschen U-Boot versenkt wurde - auf ein Dokument, das dafür sorgen könnte, dass die Geschichte neu geschrieben werden muss ...
Portrait
Karen White, geboren in Amerika, wuchs gemeinsam mit ihren drei Brüdern in London auf. Die Autorin, die für ihre Romane vielfach ausgezeichnet wurde, lebt inzwischen mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Nähe von Atlanta, Georgia.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.12.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641243395
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Glass Ocean
Dateigröße 1274 KB
Übersetzer Sonja Rebernik-Heidegger
Verkaufsrang 17982
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Herz, was willst Du mehr

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Eine fesselnde Geschichte, wie sie schöner nicht sein kann! Liebe, Verrat, Spionage und Leidenschaft, alles verknüpft mit dem Schicksal der RMS Lusitania. Dieser Roman spricht nicht nur die Leser und Leserinnen klassischer Liebesromane an, sondern auch Liebhaber und Liebhaberinnen des historischen Romans.Die Geschichte springt in der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her und läßt uns somit gleichzeitig am Schiksal der Protagonisten und ihrer Nachfahren teilnehmen. Mehr als einmal musste ich im Lesen innehalten und zu den Taschentüchern greifen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Geheimnisse kommen ans Licht
von Dreamworx aus Berlin am 23.03.2020

1915. Während des ersten Weltkrieges begleitet Caroline Telfair Hochstetter ihren Ehemann auf eine Geschäftsreise auf der RMS Lusitania von New York nach London, um dort einen bisher unbekannte Strauß-Walzer meistbietend zu verkaufen. Auch die aus ärmlichsten Verhältnissen stammende Tess Fairweather macht die Überfahrt gemeinsam... 1915. Während des ersten Weltkrieges begleitet Caroline Telfair Hochstetter ihren Ehemann auf eine Geschäftsreise auf der RMS Lusitania von New York nach London, um dort einen bisher unbekannte Strauß-Walzer meistbietend zu verkaufen. Auch die aus ärmlichsten Verhältnissen stammende Tess Fairweather macht die Überfahrt gemeinsam mit ihrer Schwester, allerdings planen sie einen größeren Diebstahl, der vor allem Tess den Neustart in England ermöglichen soll. An Bord des Schiffes treffen sowohl Caroline als auch Tess auf Robert Langford, der einst Carolines Jugendliebe war und Tess nun den Kopf verdreht. Das Schicksal aller drei wird sich mit dieser Reise dramatisch verändern. Knapp 100 Jahre später im Jahr 2013 deckt die New Yorker Schriftstellerin Sarah Blake mit Hilfe von alten Dokumenten und der Unterstützung des adligen John Langford auf, welche Beziehung ihr Urgroßvater zu Robert Langford hatte und welches Geheimnis sie verband… Das Autorinnentrio Beatriz Williams, Karen White und Lauren Willig hat mit „Das Herz des Ozeans“ einen wunderschönen und unterhaltsamen historischen Roman vorgelegt. Der flüssige und gefühlvolle Erzählstil ist geprägt von einer vielen Bildern und nimmt den Leser schnell mit in die Handlung hinein, wo er anhand von wechselnden Perspektiven nicht nur alle Protagonistinnen sowie ihre Gedanken- und Gefühlswelt genau kennenlernt, sondern sich auch anhand von unterschiedlichen Zeitebenen mal in der Gegenwart bei der Recherche, mal in der Vergangenheit an Bord der Lusitania befindet, um die Ereignisse hautnah mitzuerleben, während der erste Weltkrieg tobt. Sehr geschickt haben die drei Autorinnen Fiktion mit wahren historischen Begebenheiten gemischt, was die Handlung absolut glaubwürdig und real erscheinen lässt. Sehr authentisch werden die unterschiedlichen Klassen und die Menschen auf dem Schiff beschrieben, aber auch der Schiffsuntergang war spannend inszeniert. Überhaupt war die Handlung durchweg mit einem höheren Spannungslevel durchzogen, so dass dem Leser die Seiten regelrecht um die Ohren flogen, um atemlos den Protagonisten und ihrem Lebensweg zu folgen. Die Charaktere sind wunderbar in Szene gesetzt und überzeugen mit ihren individuellen Eigenschaften von Beginn an. Lebendig und glaubwürdig schleichen sie sich in das Herz des Lesers, der ihren Spuren aufgeregt folgt und mit ihnen fühlt, bangt und hofft. Sarah ist eine ehrgeizige Frau, die händeringend neuen Stoff für ein Buch braucht. Sie besitzt eine gesunde Neugier und die richtige Spürnase. Caroline ist eine Südstaatenschönheit aus wohlhabendem Hause, die sich das Leben mit ihrem Ehemann anders vorgestellt hat. Tess entstammt ärmlichsten Verhältnissen und bewegt sich schon seit Jahren am Rande der Legalität, obwohl sie sich damit gar nicht wohlfühlt. Sie ist schlagfertig und gewitzt, besitzt aber auch ein Gewissen, das ihr im Wege steht. Robert Langford ist ein Charmeur, aber ebenso intelligent und nicht auf den Mund gefallen. John Langford ist ein Politiker, der sich vor der Presse versteckt. Er hat einen trockenen Humor und fängt schnell Feuer für Sarahs Geschichte. Auch die zahlreichen Nebendarsteller bereichern die Geschichte mit ihren Episoden und machen sie rundum gelungen. „Das Herz des Ozeans“ ist eine wundervolle Lektüre voller Spannung, Romantik, Dramatik und Tragik- Der Roman reißt von der ersten Zeile an mit und überzeugt mit einem tollen Setting und einer durchweg schlüssigen Geschichte. Ein toller Schmöker, den man nicht aus der Hand legen mag. Absolute Leseempfehlung!

Großartige schriftstellerische Zusammenarbeit
von KittyCatina am 17.01.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

1915: Weil ihr Ehemann Geschäften in Europa nachgehen muss, begibt sich die Amerikanerin Caroline mit ihm auf die RMS Lusitania. Doch die Überfahrt ist gefährlich, denn der erste Weltkrieg ist in vollem Gange und vor der Küste Großbritanniens lauern feindliche U-Boote. Die junge Tess ist eine begabte Betrügerin, doch nun will... 1915: Weil ihr Ehemann Geschäften in Europa nachgehen muss, begibt sich die Amerikanerin Caroline mit ihm auf die RMS Lusitania. Doch die Überfahrt ist gefährlich, denn der erste Weltkrieg ist in vollem Gange und vor der Küste Großbritanniens lauern feindliche U-Boote. Die junge Tess ist eine begabte Betrügerin, doch nun will sie ein neues Leben in England beginnen. Ein letzter Coup, der sie ebenfalls auf die Lusitania führt, soll ihr dies möglich machen. 2013: Im Nachlass ihres Urgroßvaters, welcher als Steward auf der RMS Lusitania arbeitete und mit ihr unterging, findet die junge Schriftstellerin Sarah geheimnisvolle Dokumente, die einige Fragen aufwerfen. Kurzerhand macht sie sich auf nach England, wo sie bei ihrer Recherche auf Unglaubliches stößt. Drei Autorinnen schreiben einen Roman über drei Frauen, sie schreiben über Liebe, Familienbande und über ein Schiff, welches im Ersten Weltkrieg ein schreckliches Schicksal ereilte. Diese drei Autorinnen haben mich genau damit absolut überzeugt und ich kann gar nicht sagen, wie toll ich die Geschichte fand, auch wenn sie nicht perfekt war. Diese wird in zwei Zeitebenen und aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt, nämlich aus denen der drei weiblichen Protagonistinnen. Dabei ist der Schreibstil ausgezeichnet, lässt sich gut und schnell lesen. Die Autorinnen haben ihren Stil perfekt aufeinander angepasst, so dass ich gar nicht merkte, dass er von drei verschiedenen Personen geschrieben wurde. Außerdem haben sie damit, dass sich Ich-Erzähler und dritte Person je nach Erzählperspektive abwechseln, geschafft, dass ich trotz der vielen verschiedenen Charaktere immer wusste, wer gerade an der Reihe war. Auch die Handlung ist wirklich super und wirkte durch Vermischung aus Realität und Fiktion vor allem sehr realistisch. Zwar konnte sie mich nicht von Anfang an packen, aber nach nicht allzu vielen Seiten lief es richtig gut mit uns beiden. Zudem wurde die Geschichte von Seite zu Seite immer packender und irgendwann wollte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen wollte, was denn nun hinter allem steckt und wie es mit den jeweiligen Charakteren weiter geht. Die Cliffhanger am Ende eines jeden Kapitels, die zum Ende des Buches hin auch noch immer gemeiner wurden, haben dazu ebenfalls ihren Teil beigetragen und mich richtig an das Buch gefesselt. Dabei wurde das Thema Erster Weltkrieg und der damit zusammenhängende Untergang der Lusitania perfekt mit zwei gelungenen und vollkommen unterschiedlichen, romantischen Liebesgeschichten und einem sehr interessanten Spionagefall verbunden. Zudem hat die Geschichte, gerade wenn es in die Vergangenheit geht, mit der RMS Lusitania ein wirklich interessantes und tolles Setting, welches für eine großartige Atmosphäre sorgte. Umso schlimmer war für mich allerdings das sehr tragische, aber unvermeidbare Ende dieses stolzen Schiffes und der Menschen darauf. Dennoch fand ich das endgültige Ende der Geschichte wirklich schön und passend. Charaktere gibt es in diesem Buch so viele, dass es mir schwer fällt, mich kurz zu halten. Eines kann ich aber schon einmal sagen, nämlich dass sie mir extrem gut gefallen haben. Alle wirkten sehr lebendig und egal, ob sympathisch oder nicht, vielschichtig waren sie alle. Sie hatten Ecken und Kanten, aber auch ihre liebenswerten, komischen oder dramatischen Seiten und ich konnte sie mir alle so gut vorstellen, egal ob die kultivierte Caroline, die freche Tess oder die moderne Sarah. Und auch die männlichen Hauptcharaktere mochte ich total gern. Hier hat mich aber vor allem Carolines Ehemann Gilbert überrascht, denn er ist überhaupt nicht so, wie er wirkt. Abschließend kann ich nur sagen, dass dieses Buch zwar hier und da kleine Schwächen hat, mich insgesamt aber dennoch begeistern konnte. Ich mochte die Atmosphäre der 1910er Jahre, das Setting des Schiffs, die Charaktere und wurde großartig unterhalten. Wer also einen aufregenden, spannenden Roman sucht, der Vergangenheit und Gegenwart verbindet und dazu noch eine oder auch mehr romantische Liebesgeschichten zu bieten hat, sollte hier unbedingt zugreifen.