Warenkorb

Mein Feuerpferd - Sturmfohlen

Die Mein Feuerpferd-Reihe Band 2

Im Tölt durch den Schnee!

Endlich ist Eva zurück in Island, bei ihrem Vater, ihrem neuen Bruder und natürlich Eldur - ihrem Pferd. Doch die Wiedersehensfreude wird getrübt, als Evas Cousine Emma ebenfalls auftaucht. Sie scheint Eva nicht ausstehen zu können und macht ihr das Leben schwer. Bald fühlt sich Eva völlig allein, Eldur ist der Einzige, auf den sie sich noch verlassen kann. Ausgerechnet als die beiden Mädchen alleine sind, bricht ein heftiger Schneesturm los und bringt die Pferdeherde in Gefahr - vor allem die trächtige Stute Gusta. Um das Fohlen zu retten, müssen Emma und Eva ihre Rivalität begraben und zusammenarbeiten. Doch die Zeit ist knapp ...
Portrait
Chantal Schreiber, in Wien geboren und aufgewachsen, wusste schon immer, dass sie schreiben wollte. Ihr Sprachstudium brach sie jedoch ab, um zu reisen und möglichst viel von der Welt zu sehen. Zurück in Österreich begann sie zunächst für das Kinderfernsehen Drehbücher zu schreiben und veröffentlichte 2007 schließlich ihr erstes Kinderbuch. Ihre Reise- und Abenteuerlust spiegelt sich in den meisten ihrer Geschichten wider. Chantal Schreiber lebt mit Familie, Hund und Pferd in der Nähe von Wien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 9 - 99
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783641238957
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1532 KB
Verkaufsrang 21443
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Mein Feuerpferd-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Traumhaft!
von Zeilenfluegel aus Steinhagen am 29.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Weihnachten in Island – Eva könnte nicht glücklicher sein. Endlich sieht sie ihr geliebtes Pferd Eldur und ihre zweite Familie wieder. Und natürlich Salka, ihre isländische Freundin vom Nachbarhof. Gemeinsam erleben sie ein paar wunderschöne Tage. Sogar ihre Mutter Sarah ist für kurze Zeit mit dabei. Doch dann muss diese für ihr... Weihnachten in Island – Eva könnte nicht glücklicher sein. Endlich sieht sie ihr geliebtes Pferd Eldur und ihre zweite Familie wieder. Und natürlich Salka, ihre isländische Freundin vom Nachbarhof. Gemeinsam erleben sie ein paar wunderschöne Tage. Sogar ihre Mutter Sarah ist für kurze Zeit mit dabei. Doch dann muss diese für ihren Job wieder zurückfliegen und auch Salka verabschiedet sich über Silvester. Dafür wohnt von nun an Emma bei Eva und ihrer Familie. Die Nichte ihrer Stiefmutter Hrönn ist jedoch von Anfang an fies zu Eva und das heimgekehrte Pferd Vindur versteht sich nicht mit Eldur. Nachdem alle Versuche, Emma als Freundin zu gewinnen, scheitern, weiß Eva nicht mehr weiter. Und dann sind auch noch die trächtige Stute Gusta und ihr Fohlen in großer Gefahr. Nur gemeinsam können Eva und Emma den beiden helfen, doch ein gewaltiger Schneesturm arbeitet gegen sie... Es ist so schön, zusammen mit Eva zurück nach Island reisen zu können. Die Kulisse ist einfach nur traumhaft und es macht beim Lesen total viel Spaß, die Orte mit den Menschen und Pferden zu entdecken. Besonders den Dettifoss, Islands größter Wasserfall, konnte ich mir bildlich vorstellen. Auch die Charaktere haben mich wieder voll von sich überzeugt. Leider hat Emma die meiste Zeit wirklich alles dafür gegeben, dass man sie nicht leiden kann. Ihre Mittel und Wege, ihre Cousine zu verletzen, sind richtig gemein und ich habe total mit Eva gelitten. Auch dass Hrönn eher ihrer Nichte statt Eva glaubt, war für sie nicht leicht zu ertragen. Eva muss einiges an Geduld und Verständnis aufbringen, was für ihr junges Alter viel verlangt ist. Sie verhält sich dennoch sehr erwachsen und reif, was mir schon im ersten Band positiv aufgefallen ist. Hier ist es mir, in ihrer Situation, fast schon etwas zu ausgeprägt, denn an Evas Stelle hätten wohl die meisten viel früher aufgegeben. Salka ist wieder richtig toll und für Eva eine gute Freundin, auch wenn sie nicht immer da sein kann. Und der Stalljunge Aron sorgt für ordentlich Abwechslung und sogar ein bisschen Liebeskummer. Auch in die Pferde habe ich mich wieder verliebt. Die Herde von Salkas Großvater garantieren großes Pferdefeeling. Vindur und Eldur schaffen mit ihren Rivalitäten besondere Spannung und mit der trächtigen Gusta ist das Pferdeabenteuer komplett. Den Schreibstil der Autorin kann ich wie immer nur loben. Ich verliebe mich in jede ihrer Geschichten und durch den lockeren und auch witzigen Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin. Fazit: Ein wunderschöner zweiter Band über Freundschaft, Familie und natürlich die Liebe zu Island und seinen Pferden. Ich gebe "Mein Feuerpferd - Sturmfohlen" 4 von 5 Sternen.

Rückkehr nach Island
von Buchgespenst am 09.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eva freut sich riesig Weihnachten gemeinsam mit ihrer Mutter in Island zu verbringen. Sie kann es nicht erwarten ihren Vater, seine Frau und ihren neuen kleinen Bruder wiederzusehen – und natürlich Eldur, ihr Pferd. Doch auch ihre Quasi-Cousine Emma soll die Weihnachtsferien dort verbringen und die scheint Eva von Anfang an nich... Eva freut sich riesig Weihnachten gemeinsam mit ihrer Mutter in Island zu verbringen. Sie kann es nicht erwarten ihren Vater, seine Frau und ihren neuen kleinen Bruder wiederzusehen – und natürlich Eldur, ihr Pferd. Doch auch ihre Quasi-Cousine Emma soll die Weihnachtsferien dort verbringen und die scheint Eva von Anfang an nicht leiden zu können und macht ihr das Leben zur Hölle. Als Eva schon völlig verzweifeln will gibt es einen heftigen Schneesturm und die Pferde brauchen ihre Hilfe, auch die von Emma. Ein wunderbarer zweiter Band, der von der ersten Seite an fesselt. Das Buch hat eine ganz besondere Stimmung – diese Mischung aus Familien- und Freundschaftsgeschichte, Pferdebuch, Weihnachten, Schnee und das magische Island ziehen den Leser von der ersten Seite an ihren Bann. Chantal Schreiber schafft es auf ihre unvergleichliche lockere und angenehme Art zu erzählen wie eine Patchworkfamilie durch alle Höhen und Tiefen geht und mit jeder Schwierigkeit und jedem wunderbaren Ereignis mehr zusammenwächst. Immer wieder werden außerdem die isländische Kultur und auch die Sprache in die Geschichte eingeflochten und so wird es ein ganz besonderes Kinderbuch, das Neugier auf das Land und die Kultur weckt. Ich liebe die Bücher von Chantal Schreiber und mit jedem neuen Buch, weiß ich bereits mit den ersten Sätzen warum. Sie erschafft eine Wohlfühl-Atmosphäre, die auch bei spannenden und komplizierten Momenten einer Geschichte nicht nachlässt. Der Schreibstil ist wunderbar und immer altersgerecht ohne in einem Kinderbuch zu einfach zu werden. Nicht aus der Hand zu legen! Ich kann den dritten Band nicht erwarten und hoffe auf viele weitere Fortsetzungen von mir aus bis Eva erwachsen ist und einen eigen Pferdehof hat!

wunderschöne Islandpferde-Geschcihte
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 09.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klapptext: Endlich ist Eva zurück in Island, bei ihrem Vater, ihrem neuen Bruder und natürlich Eldur – ihrem Pferd. Doch die Wiedersehensfreude wird getrübt, als Evas Cousine Emma ebenfalls auftaucht. Sie scheint Eva nicht ausstehen zu können und macht ihr das Leben schwer. Bald fühlt sich Eva völlig allein, Eldur ist der Ein... Klapptext: Endlich ist Eva zurück in Island, bei ihrem Vater, ihrem neuen Bruder und natürlich Eldur – ihrem Pferd. Doch die Wiedersehensfreude wird getrübt, als Evas Cousine Emma ebenfalls auftaucht. Sie scheint Eva nicht ausstehen zu können und macht ihr das Leben schwer. Bald fühlt sich Eva völlig allein, Eldur ist der Einzige, auf den sie sich noch verlassen kann. Ausgerechnet als die beiden Mädchen alleine sind, bricht ein heftiger Schneesturm los und bringt die Pferdeherde in Gefahr – vor allem die trächtige Stute Gusta. Um das Fohlen zu retten, müssen Emma und Eva ihre Rivalität begraben und zusammenarbeiten. Doch die Zeit ist knapp ... Dies ist der 2.Teil einer Island-Pferde-Geschichte.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden,da es am Anfang einen kurzen Rückblick gibt was im 1.Teil passiert ist. Meine Tochter und ich kannten den 1.Teil schon.Dieser hat uns wahnsinnig gut gefallen.Deshalb freuten wir uns riesig auf den 2.Teil.Und wieder wurden wir nicht enttäuscht.Die Autorin hat uns sofort wieder in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist leicht locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollten wir das Buch kaum noch aus den Händen legen. Wir freuten uns Eva wieder zu treffen.Natürlich begleiteten wir sie eine Weile und erlebten wieder viele aufregende Momente. Die meist jugendlichen Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Wir konnten sie uns klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders Eva haben wir wieder gleich in unser Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen aus der Patchworkfamilie waren interessant. Chantal Schreiber hat eine reizende und wohlfühlsame Atmosphäre geschaffen.In uns war Kopfkino.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir teilweise direkt im Geschehen dabei.Vor unseren Augen sahen wir die bezaubernden Islandpferde,die wunderschöne Landschaft und die zumeist liebenswerten Menschen.Durch die sehr herzberührende und ansprechende Erzählweise wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Wir haben mitgelitten,mitgefühlt und mitgebangt.Es gab so viele tolle,spannende aber auch berührende Momente..Durch die wieder sehr guten Recherchen der Autorin haben wir viel über Islandpferde erfahren.Aber auch einige Weihnachtstratitionen die es auf Isalnd gibt haben wir kennen gelernt.Meiner Tochter hat das alles bestens gefallen und auch ich fand es klasse.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Zu keiner Zeit wurde uns langweilig.Viele Themen hat Chantal Schreiber in die Geschichte eingebaut.Da geht es um Vertrauen,Hilfsbereitschaft,Familie,Zusammenhalt und Rücksicht.Fasziniert haben uns zudem die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der wunderschönen Landschaft.So hatten wir das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Viel zu schnell waren wir am Ende des Buches angelangt.Wir hätten noch ewig weiter lesen können. Auch das Cover ist einfach traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte. Wir hatten einfach wunderbare und bezaubernde Lesestunden mit dieser Lektüre und vergeben glatte 5 Sterne.