Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

Die Valentine Vendetta-Reihe Band 1

Wenn es um Rache geht, ist Liebe eine gefährliche Komplikation

Als eine mysteriöse Familie in die verlassene Villa in ihrer Nachbarschaft zieht, verändert sich Sophies Leben für immer. Unwiderstehlich von Badboy Nic angezogen, gerät Sophie immer tiefer in eine kriminelle Unterwelt. Nur langsam kommt sie hinter die dunklen Geheimnisse von Nics Familie - und ihrer eigenen. Als sie schließlich die schreckliche Wahrheit erfährt, steht plötzlich alles auf dem Spiel: ihre Familie, ihre Liebe - ihr Leben ...
Portrait
Catherine Doyle wurde 1990 in Irland geboren. Ihre Inspiration für ihr Debüt »Dangerous Boys« holte sie sich von Shakespeares Romeo & Julia und der Mafia. »Dangerous Boys« spielt im heutigen Chicago, wo ihre Mutter aufwuchs.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 11.11.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641253745
Verlag Random House ebook
Originaltitel Blood for blood #1 Vendetta
Dateigröße 1579 KB
Übersetzer Doris Attwood
Verkaufsrang 10175
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Valentine Vendetta-Reihe

  • Band 1

    142783983
    Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue
    von Catherine Doyle
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    142783980
    Dangerous Boys - Wenn du mich findest
    von Catherine Doyle
    (3)
    eBook
    6,99
  • Band 3

    142783984
    Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren
    von Catherine Doyle
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Romeo & Julia meets Mafia. Spannend, eine süße Liebesgeschichte, flüssig geschrieben, interessante Charaktere und mit dem Showdown MUSS man einfach sofort weiterlesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

2 BRÜDER. EIN GEHEIMNIS. EINE TÖDLICHE FEHDE.
von Buchwinter am 14.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich den Klappentext von Band 1 gelesen habe, musste ich diese Reihe einfach beginnen. Sie hat insgesamt drei Teile und es handelt sich um Fortsetzungen, sodass die Hauptcharaktere bleiben. Ich persönlich finde das super, da es mir schon öfters langweilig geworden ist, wenn einfach die unterschiedlichen Charaktere einer Cliqu... Als ich den Klappentext von Band 1 gelesen habe, musste ich diese Reihe einfach beginnen. Sie hat insgesamt drei Teile und es handelt sich um Fortsetzungen, sodass die Hauptcharaktere bleiben. Ich persönlich finde das super, da es mir schon öfters langweilig geworden ist, wenn einfach die unterschiedlichen Charaktere einer Clique o.ä. hintereinander abgehandelt wurden. Worum geht es? Die Story handelt von Sophie, die einen schlimmen Schicksalsschlag erlitten hat und ihre Familie daraufhin alles verloren hat: Geld, Status und Ansehen. Als eines Tages neben ihnen eine Familie in die große Villa einzieht, ist Sophie sofort hin und weg vom Bad Boy Nic. Er zieht sie magisch an und ihm scheint es genauso zu gehen – bis eines Tages etwas passiert und Nic etwas über Sophie rausfindet, was alles zwischen ihnen zunichtemacht. Sophie wird in einen Strudel aus Rachegelüsten, Intrigen und gefährlichen Machenschaften verwickelt und plötzlich steckt sie mittendrin in einer kriminellen Unterwelt… Meine Meinung Ich hätte bei einem Jugendbuch gar nicht erwartet, dass es am Ende dann doch recht brutal zugeht. Mir persönlich hat es super gefallen, da es die Tragweite der ganzen Storyline nochmal untermalt hat und super spannend war. Auch die Verstrickungen waren für ein Jugendbuch wirklich grandios herausgearbeitet und es waren einige Dinge, die ich persönlich so nicht hervorgesehen habe. Trotzdem habe ich gleichzeitig so oft lachen müssen, wie schon lange nicht mehr bei einem Buch. Alleine der Einstieg ins Buch war so witzig geschrieben, dass es kein Problem war in die Handlung einzutauchen. Allgemein finde ich Sophie als Hauptprotagonistin super erfrischend. Sie ist witzig, sarkastisch und hat das Herz am richtigen Fleck und für ihr Alter doch schon sehr reif – was wahrscheinlich den Umständen geschuldet ist. Auf mich wirkt sie stark und taff und trotzdem bekommt man schnell Bezug zu ihr, da sie nicht dieser typische Teenager ist. Nic und Luca sind als männliche Protagonisten wirklich äußerst gut beschrieben und durchdacht. Jeder hat seine Rolle und doch überraschen sie einen manchmal. Der Schreibstil ist flüssig und man liest die Seiten nur so weg. Von Anfang an herrscht eine gewisse Grundspannung, die während der Geschichte immer mehr aufgebaut wird, bis es am Ende zu einem packenden Showdown kommt. Begeistert bin ich vom Ende, da nicht sofort alles Friede, Freude Eierkuchen ist, sondern es realistische Züge aufweist. FAZIT. Eine spannende Jugendstory mit Gefühl und vielen Gefahren, die mich unterhalten hat und für die es von mir eine Leseempfehlung für Jugendliche oder auch junge Erwachsene gibt. Ich freue mich wahnsinnig auf Teil 2 und darauf zu erfahren, wie es mit Sophie weitergeht. Hier ist auf jeden Fall nochmal Potenzial nach oben vorhanden. Bewertung: 4 von 5 Lesezeichen.

Eine spannende Liebesgeschichte mit vielen Geheimnissen
von CharleensTraumbibliothek am 18.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Ich habe das Buch im Rahmen der Blogtour gelesen und muss gestehen, dass das Cover nicht ganz so meinen Geschmack trifft. Es passt für mich eher zu einem Filmplakat, als zu einem Buchcover und wirkt anspruchslos. Der Schreibstil von Catherine Doyle hat mir von der erstem Seite an gefallen. Er ist flüssig, gut ... Meine Meinung: Ich habe das Buch im Rahmen der Blogtour gelesen und muss gestehen, dass das Cover nicht ganz so meinen Geschmack trifft. Es passt für mich eher zu einem Filmplakat, als zu einem Buchcover und wirkt anspruchslos. Der Schreibstil von Catherine Doyle hat mir von der erstem Seite an gefallen. Er ist flüssig, gut zu lesen und die Seiten sind sehr schnell verflogen. Immer wieder haben sich die Szenen wie ein Film in meinem Kopf abgespielt. Wir begleiten hier die 16-jährige Sophie in der Ich-Perspektive. Dadurch weiß man jederzeit, was in ihr vorgeht - was sie denkt und wie sie fühlt. Mir war sie von der ersten Seite an sympatisch. Ihr Vater sitzt wegen Mordes im Gefängnis und sie hat es im Moment nicht leicht im Leben. Sie ist dennoch das typische Mädchen von Nebenan, weshalb man sie nur liebhaben kann. Nic ist ein sehr geheimnisvoller Charakter, der verschiedene Facetten aufweist. Das macht ihn sehr spannend und man ist neugierig, was er zu verbergen hat. Viel möchte ihr nicht zu sagen, ihr sollt euch ja selbst überraschen lassen. In meinen Augen sind die Charaktere Catherine Doyle perfekt gelungen. Mit der Geschichte hat Catherine Doyle mich auf jeden Fall überrascht. Der Klappentext gibt ja nicht ganz so viel her, aber er ist dennoch perfekt gewählt. Mir hat sehr gut gefallen, wie man nach und nach die Geheimnisse aufdeckt. Es wurde immer spannender, die Geschichte wird immer weiter vertieft und am Ende gibt es den großen Showdown. Auch die eingebaute Liebesgeschichte ist perfekt auf die Story abgestimmt. Am Ende des Buches ist die Geschichte insofern abgeschlossen, dass man aufhören könnte zu lesen, aber es gibt auch noch genug Raum, um die Story weiter zu führen. Ich für meinen Teil möchte unbedingt mehr von den Charakteren lesen und freue mich schon auf den zweiten und dritten Teil. Fazit: Mich hat die Geschichte "Dangerous Boys: Wenn ich dir vertraue" von Catherine Doyle von Anfang bis Ende in den Bann gezogen. Ich habe mit den Charakteren sympathisiert und mitgefiebert. Es hat mir Spaß gemacht, ein Geheimnis nach den anderen aufzudecken und möchte unbedingt die Folgebände lesen.

Ungeschönte Mafia-Liebesgeschichte mit noch Potential.
von Kate am 14.07.2015
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Ich habe mich sehr auf „Valentine Vendetta - Triff mich um Mitternacht“ von Catherine Doyle gefreut. Eine tragische Mafia-Liebesgeschichte a la Romeo und Julia. Und nach einem etwas holprigen Start konnte mich die Geschichte um Sophie und Nic am Ende doch noch von sich überzeugen. Zu Anfang habe ich eine lockere und leichte ... Ich habe mich sehr auf „Valentine Vendetta - Triff mich um Mitternacht“ von Catherine Doyle gefreut. Eine tragische Mafia-Liebesgeschichte a la Romeo und Julia. Und nach einem etwas holprigen Start konnte mich die Geschichte um Sophie und Nic am Ende doch noch von sich überzeugen. Zu Anfang habe ich eine lockere und leichte Contemporary-Liebesgeschichte erwartet, doch „Valentine Vendetta - Triff mich um Mitternacht“ ist so viel mehr. Auch wenn ich anfangs ein paar Startschwierigkeiten hatte um in die Geschichte hineinzufinden, da diese irgendwie nicht so richtig fließen wollte. Daher kam einige Male das Gefühl auf, dass die Geschichte langatmig wirkt. Aber in der Hälfte des Buches gab es einen Punkt, der der Geschichte richtigen Aufschwung gebracht hat. Sophie und Nic leben in zwei völlig fremden Welten, auch wenn diese sich aufgrund von einem tragischen Unfall vermischt haben. Mir waren beide sympathisch, wobei ich bei Sophie stellenweise den Eindruck hatte, dass die Figur noch nicht ganz herausarbeitet wurde. Nic, wie auch seine komplette Familie, haben natürlich den großen Faktor des Geheimnisvollen und Mysteriösem auf ihrer Seite, was sie wiederum natürlich ziemlich interessant und verwegen macht. Catherine Doyle hat den Mafia Aspekt keineswegs verschönert und das ist für mich ein sehr großer Punkt, der für das Buch spricht. Es ist stellenweise blutig, hart und schonungslos ehrlich. Die Charaktere bleiben sich treu, auch wenn es ein ziemlicher Balanceakt ist. Dieser ist Frau Doyle allerdings wirklich gut gelungen. Es gab einige Überraschungen und Wendungen, teilweise wurden diese bereits vermutet. Andere kamen unerwartet und haben deutlich zum Lesevergnügen beigetragen. Der große Showdown am Ende war spannungsgeladen und teilweise auch wirklich nervenaufreibend. Es endet auch mit keinem Cliffhanger, obwohl es noch zwei weitere Bände geben wird. Der Schluss hat den holprigen Start definitiv wieder wettgemacht, sodass ich mich nun auf den nächsten Teil um Sophie und Nic freue. Fazit Zwar zieht sich der Anfang von „Valentine Vendetta - Triff mich um Mitternacht“ von Catherine Doyle ein wenig, jedoch macht das Ende wieder so einiges wieder wett. Eine ungeschönte Mafia-Liebesgeschichte, die noch Potential hat. 3,5/5