Meine Filiale

Die Herrenausstatterin

Roman

Mariana Leky

(34)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Der bezauberndste und lustigste Liebesroman seit Langem.« TAZ

Katja Wiesberg verschwimmt die Welt vor Augen. Ihr Mann ist fort, sie ist ihren Job los und allein. Da sitzt auf einmal ein älterer Herr auf dem Rand ihrer Badewanne und stellt sich als Dr. Blank vor. Und noch ein Fremder taucht auf: ein Feuerwehrmann, der behauptet, zu einem Brand gerufen worden zu sein, und nicht wieder geht. Eine abenteuerliche Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf, zwischen einer aus dem Alltag gefallenen Frau, einem überaus selbstbewussten Liebhaber und einem lebensweisen Toten. Mariana Lekys Roman entführt in eine Welt, die komischer und trauriger ist als unsere – und dabei geisterhaft menschlich.

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Sie lebt in Berlin und Köln. Bei DuMont erschienen der Erzählband ›Liebesperlen‹ (2001), die Romane ›Erste Hilfe‹ (2004), ›Die Herrenausstatterin‹ (2010) sowie ›Bis der Arzt kommt.‹ (2013). 2017 veröffentlichte sie den Spiegel-Bestsellerroman ›Was man von hier aus sehen kann‹, der in über zwanzig Sprachen übersetzt und für das Kino verfilmt wird.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 12.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6517-8
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 14,4/9/2 cm
Gewicht 137 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 37291

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderlich und wunderbar

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Natürlich geht es mir wie den meisten: "Die Herrenausstatterin" ist nicht so toll wie "Was man von hier aus sehen kann". Toll ist es dennoch. Ich mag Lekys Figuren, denen die zweidimensionale Existenz auf der Buchseite einfach nicht genug zu sein scheint und die nach Leben dürsten. Besonders da Leky auch immer den Tod über ihre Geschichten hängt, ist das Leben umso dringender. Ich gebe zu: Dass die Protagonistin Katja heißt, weiß ich nur wegen des Texts auf der Website, aber dass mir ihr Name nicht im Gedächtnis blieb, heißt nicht, dass sie keinen Eindruck hinterlässt. Eher im Gegenteil. Ich vermute, dass "Die Herrenausstatterin" auch eins dieser Bücher ist, an die man mit Abstand wieder denkt und lächelt. Ein Buch, bei dem man sich irgendwann nicht mehr an jedes Detail erinnert, aber an Dr. Blanks Löcher, die Frage nach einem Land mit X und die überraschende Freundschaft zwischen einem Feuerwehrmann und einem Filmstar und das man weiterempfiehlt, damit man sich wieder über all das freuen kann, das berichtet wird, nachdem jemand es gelesen hat. "Die Herrenausstatterin" erinnert mich vom Gefühl her ein bisschen an den Film "Die fabelhafte Welt der Amelie" - irgendwie sehr drollig, aber mit mehr Tiefgang, als man zwischendurch vermutet.

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Mariana Leky widmet sich in diesem kleinen, netten Buch dem Thema Trauer. Wie immer voller skurriler Figuren, die einem bei der Bewältigung helfen können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
21
12
1
0
0

Erwartungen nicht ganz erfüllt...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2020

Nach „Was man von hier aus sehen kann“ wollte ich unbedingt mehr von Mariana Leky lesen und entschied mich für „Die Herrenausstatterin“. Aufmachung und Erzählstil sind bei beiden Bücher zwar sehr ähnlich, trotzdem wurde ich mit der Geschichte leider nicht so richtig warm. Leky beschreibt auf eine zärtliche und liebevolle Art den... Nach „Was man von hier aus sehen kann“ wollte ich unbedingt mehr von Mariana Leky lesen und entschied mich für „Die Herrenausstatterin“. Aufmachung und Erzählstil sind bei beiden Bücher zwar sehr ähnlich, trotzdem wurde ich mit der Geschichte leider nicht so richtig warm. Leky beschreibt auf eine zärtliche und liebevolle Art den Umgang der Protagonistin mit einem großen Verlust, dennoch fehlte es mir letztendlich etwas an eigentlicher Handlung. Das Buch ist relativ plötzlich zu Ende und viele Fragen bleiben leider unbeantwortet. Durch die sehr langen Kapitel hat man das Buch zwar schnell durchgelesen, doch wirklich zufrieden war ich nach dem Lesen leider nicht...

Diese Autorin ist eine Bereicherung fürs Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auf diese Autorin hat mich meine Arbeitskollegin aufmerksam gemacht - dafür möchte ich ihr danken, da mir dieses Buch sehr gefallen hat - der Schreibstil (anders und erfrischend), die Erzählform (unterhaltsam und mit Herz) und die Protagonisten. (eigenständig und interessant) Freu mich schon auf das nächste Buch dieser Autorin!

Bezaubernd, aber sehr schräg!
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 01.03.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe etwas Zeit gebraucht, bis ich mit diesem Roman warm wurde und bin nicht so sehr davon überzeugt, dass es ein Liebesroman ist, sondern in erster Linie ein Buch zur Trauerbewältigung. Die Realität ist ver-rückt und kann unter dieser Trauerglocke gar nicht mehr wahrgenommen werden. Mir war sehr schlüssig, dass Katja alle... Ich habe etwas Zeit gebraucht, bis ich mit diesem Roman warm wurde und bin nicht so sehr davon überzeugt, dass es ein Liebesroman ist, sondern in erster Linie ein Buch zur Trauerbewältigung. Die Realität ist ver-rückt und kann unter dieser Trauerglocke gar nicht mehr wahrgenommen werden. Mir war sehr schlüssig, dass Katja alles ausblendet in ihrer Trauer um den zweifachen Verlust des Partners und sich in eine Fantasiewelt stürzt. Sehr berührend!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1