Warenkorb

Heilige und andere Tote

Roman

Bridlemere – ein herrschaftliches Anwesen im Westen Londons, das seine besten Tage bereits gesehen hat. Hier haust mutterseelenallein Cathal Flood. Einst Antiquitäten- und Kuriositätenhändler, ist er längst zu einem Messie verkommen. Sein Sohn hofft, ihn auf Dauer in ein Altenheim verfrachten zu können. Die Neueste in der endlosen Reihe erfolgloser und unterbezahlter Sozialarbeiter, die Cathal nun zur Räson bringen soll, ist Maud Drennan. Unter den wüsten Beschimpfungen des Alten zieht sie beherzt gegen Dreck und Müll zu Felde. Doch trotz aller Unerschrockenheit ist ihr Bridlemere unheimlich. Überall im Haus scheinen verschlüsselte Botschaften zu warten. Wie das Foto von zwei Kindern, auf dem das Gesicht des Mädchens weggebrannt ist. Hat Flood eine Tochter? Wieso weiß niemand von ihr? Und warum hasst er seinen Sohn so sehr? Auch der Tod seiner Frau gibt Fragen über Fragen auf.
Maud würde am liebsten alle bedrückenden Hinweise ignorieren. Doch ihre leicht bizarre Vermieterin Renata, die für ihr Leben gern Detektivin spielt, und eine Horde marodierender Heiliger, die nur Maud sehen kann, wittern längst ein Verbrechen.
Rezension
»Kidds Fantasie und ihre Beobachtungsgabe sind einzigartig – und wundervoll schräg.«
Meike Schnitzler, BRIGITTE

»Was düster, depressiv und gruselig hätte werden können, ist ein großer Spaß geworden.«
Britta Bode, BERLINER MORGENPOST

»Ein bisschen Mystery, Krimi und viel Humor - das ist die Mischung, mit der die Engländerin Jess Kidd erfolgreich ist.«
Renée Zucker, RBB INFORADIO

»Dieses Buch steckt voller Sprachwitz und Spannung.«
Markus Brügge, WDR 5

»Das Übernatürliche bricht in London durch. Ein düsterer, skurriler Spaß.«
Antonia Löffler, DIE PRESSE

»In ›Heilige und andere Tote‹ präsentiert [Jess Kidd] ein Feuerwerk origineller Ideen.«
Jörn Meyer, BUCHMARKT

»Jess Kidd legt mit ›Heilige und andere Tote‹ einen Roman vor, der vor skurrilen Ideen nur so strotzt und der mit vielen originellen Bildern punktet.«
Jessica Will, RUHR NACHRICHTEN
Portrait
Jess Kidd, 1973 in London geboren, hat einen Großteil ihrer Kindheit an der irischen Westküste verbracht. Sie hat Literatur an der St. Mary’s University in Twickenham studiert. Bei DuMont erschienen 2017 ihr Debütroman ›Der Freund der Toten‹, der auf der Krimibestenliste stand, sowie 2018 und 2019 die Romane ›Heilige und andere Tote‹ und ›Die Ewigkeit in einem Glas‹. Die Autorin lebt mit ihrer Tochter in West London.
Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, beide 1955 geboren, haben Anglistik in Düsseldorf studiert. Seither arbeiten sie als Übersetzerteam und haben u. a. Dave Eggers, Tana French, Andre Dubus III., Harper Lee, Jeanette Walls und Zadie Smith ins Deutsche übertragen.
Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, beide 1955 geboren, haben Anglistik in Düsseldorf studiert. Seither arbeiten sie als Übersetzerteam und haben u. a. Dave Eggers, Tana French, Andre Dubus III., Harper Lee, Jeanette Walls und Zadie Smith ins Deutsche übertragen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 14.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6505-5
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/3 cm
Gewicht 376 g
Originaltitel ›The Hoarder‹
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Klaus Timmermann, Ulrike Wasel
Verkaufsrang 40758
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Schräge Unterhaltung aus England

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein Buch, das sich schlecht in nur ein Genre einordnen lässt. Roman, Krimi, Fantasie, Mystery oder Humor? Die Geschichte hat von allem etwas. Die Protagonisten sind alle sehr skurril. Maud sieht Heilige, ihr Klient Cathal Flood ist ein unheimlicher garstiger Messie und ihre Vermieterin Renata hat so viele Ängste, dass sie das Haus nicht mehr verlässt. Doch alle sind nicht nur skurril, sondern auch jeder auf seine spezielle Art liebenswert und je weiter die Geschichte fortschreitet, umso mehr wachsen mir die einzelnen Personen ans Herz und man leidet mit ihnen mit.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein alter Mann und seine Sozialbetreuerin: klingt eigentlich langweilig, doch wenn Jess Kidd anfängt zu schreiben, nehmen herrlich schräge Geschichten ihren Lauf. Maud Drennan soll sich um Cathal Flood kümmern. Klingt einfach? Ist es aber nicht. Wunderbar skurril und grandios.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
20
6
0
0
0

Eine taffe Sozialarbeiterin, ein exzentrischer Messie und mysteriöse Botschaften
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 23.07.2019

In „Heilige und andere Tote“ von Jess Kidd erhält die Sozialarbeiterin Maud Drennan einen neuen Auftrag: Sie soll den exzentrischen Cathal Flood betreuen, einen verwitweten ehemaligen Kuriositätenhändler, der wie ein Messie in seinem riesigen Anwesen haust. Inzwischen hat Maud wenige Räume im Erdgeschoss wieder nutzbar machen kö... In „Heilige und andere Tote“ von Jess Kidd erhält die Sozialarbeiterin Maud Drennan einen neuen Auftrag: Sie soll den exzentrischen Cathal Flood betreuen, einen verwitweten ehemaligen Kuriositätenhändler, der wie ein Messie in seinem riesigen Anwesen haust. Inzwischen hat Maud wenige Räume im Erdgeschoss wieder nutzbar machen können. Doch den Zugang zum Rest des Hauses durch die gelbe National-Geographics-Wand verwehrt Cathal ihr. Dann kommt Maud im Anwesen auf höchst mysteriöse Weise ein Foto zu, auf dem der Kopf eines Mädchens herausgebrannt wurde. Gemeinsam mit ihrer Nachbarin Renata, die ihre Wohnung nie verlässt, beginnt sie mit Spekulationen. Ist Cathal vielleicht gefährlich? Weitere Hinweise, eine Begegnung mit Cathals Sohn und Gespräche mit dem vorherigen Sozialarbeiter liefern weitere Informationen, die jedoch kein rundes Bild ergeben. Da sind auch die Heiligen, die Maud überall sehen kann, keine große Hilfe. Die Autorin Jess Kidd hat mich schon in ihrem ersten Roman mit ihrer Kreativität und einer gelungenen Mischung aus Mystery und Spannung begeistern können. Auf dieses Rezept setzt sie auch in dieser Geschichte, die mir noch ein Stück besser gefallen hat. Die Charaktere sind alles andere als durchschnittlich und ich fand es interessant, zu erfahren, was sie zu denen gemacht hat, die sie heute sind. Doch liefern die Ereignisse der Vergangenheit auch Antworten auf die offenen Fragen, die die Fundstücke im Anwesen aufwerfen? Erneut wird einiges der Interpretation des Lesers überlassen, die Antworten zum Ende hin sind aber klarer als im ersten Buch. Mich konnten die mysteriösen Vorgänge im Flood’schen Anwesen und die Mauds Versuche, einen alten Kriminalfall zu lösen, den es vielleicht gar nicht gibt, bestens unterhalten.

Herrlich skuril und unterhalsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Habe mich bestens unterhalten gefühlt bei dem neuen Roman von Jess Kidd. Eine ordentliche Portion schwarzer Humor, gepaart mit Krimielementen und starken Charakteren. Wer Lust hat mal etwas anderes zu lesen, ist hier perfekt aufgehoben. Von mir eine klare Leseempfehlung!!!

e-book
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 22.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Krimi "Heilige und andere Tote" von Jess Kidd ist eine spannende Lektüre, die man nicht so schnell aus der Hand legt.