Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Selbst heilen mit Kräutern

Pflanzenheilkunde für zu Hause


Heilkräuter selbst einsetzen

Pfefferminzöl zeigt in der äußerlichen Anwendung bei Verspannungskopfschmerzen eine vergleichbare Wirkung wie eine Gabe von 1.000 mg Acetylsalicylsäure. Verblüffend! Das Thymol im Thymian wiederum ist so stark antimikrobiell, dass es als Versuch einer Maßnahme vor Antibiotikagabe, beispielsweise bei Atemwegsinfekten, zunächst alternativ eingesetzt werden kann. Mit Extrakten des Johanniskrauts, der Kapuzinerkresse oder der Brennnessel können neurologische oder urologische Beschwerden gelindert werden, immer vorausgesetzt, dass der Anwender sich vorher entsprechend informiert oder sich mit der Ärztin oder dem Arzt seines Vertrauens bespricht.

Hochwirksame pflanzliche Medizin

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, prominenter Verfechter einer wissenschaftlich begründeten ganzheitlichen Weltmedizin zwischen Hightech und Naturheilkunde, zeigt in diesem anwenderfreundlich gestalteten Standardwerk gemeinsam mit seiner Tochter Friederike Grönemeyer, Heilpraktikerin und Psychologin, wie man Heilkräuter zu Hause selbst richtig einsetzt. Das Buch konzentriert sich dabei auf Heilkräuter, die besonders wirksam, gut erforscht und von nationalen und internationalen Kommissionen und Institutionen wie der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschrieben und empfohlen werden oder in medizinische Leitlinien aufgenommen wurden. Die beiden Autoren plädieren besonders dann für den Einsatz von Heilpflanzen, wenn es um Vor- und Nachsorge sowie die Therapiebegleitung geht. Die heilsame Wirkung soll hier nicht die Schulmedizin ersetzen, sondern den Heilungsprozess fördern, unterstützen und gegebenenfalls die Medikamentengabe sinnvoll eindämmen oder präventiv genutzt werden.
Portrait
Friederike Grönemeyer, Tochter von Dietrich Grönemeyer, ist Psychologin und Heilpraktikerin für Pflanzenheilkunde. Gemeinsam mit ihrem Vater arbeitet sie am Grönemeyer Institut in Berlin.
Durch ihre Ausbildung zur Phytotherapeutin in Kombination mit ihrem Studium für Psychologie an der Freien Universität Berlin ist ihr therapeutische Ansatz stark interdisziplinär und psychosomatisch geprägt.
Ein großes Therapiepotenzial sieht sie vor allem in wissenschaftlich erwiesenen Pflanzenwirkstoffen und plädiert daher für mehr Forschung und Entdogmatisierung auf diesem Gebiet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 04.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95453-163-9
Verlag Becker Joest Volk Verlag
Maße (L/B/H) 24,7/20/3,8 cm
Gewicht 1433 g
Abbildungen mit 230 Fotos
Auflage 3. Auflage 2019
Verkaufsrang 9795
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Autoren setzen sich für die Synthese von Hightech-Schulmedizin und Naturheilkunde ein und das ist ihnen hier wunderbar gelungen. So vermitteln sie hier Wissen über besonders wirksame und gut erforschte Heilkräuter und setzen auf vergessenes Kräuterwissen.

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

In diesem Buch zeigen die beiden pflanzenheilkundlich erfahrenen Mediziner, wie man Heilkräuter zu Hause selbst richtig einsetzt und akute Beschwerden lindert oder langfristig präventiv behandelt. Tolle, einfache Rezepte und Anwendungen. Auch für Einsteiger geeignet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Ein sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremerhaven am 22.12.2019

Ich finde dieses Buch hervorragend. Die Erklärungen zu den einzelnen Kräuter sind sehr verständlich und aufschlußreich. Man kann Krankheiten durch die Anwendung der Kräuter heilen oder sehr erträglicher machen. Ich werde noch viel in diesem Buch lesen und mit verschiedenen Kräutern meine Gesundheit versuchen zu erhalten.

Selbst heilen mit Kräutern - Die Wirkung von Heilpflanzen verstehen und anwenden!
von Gaumenkino Köln aus Köln am 17.11.2019

Das Buch „Selbst heilen mit Kräutern“ von Friederike Grönemeyer und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, erschienen im Becker Joest Volk Verlag, ist ein umfangreiches Standardwerk der Naturheilkunde zusammengefasst aus Jahrhundert alten überlieferten Wissen und dem neuesten Stand der Wissenschaft. „Selbst heilen mit Kräutern“ ... Das Buch „Selbst heilen mit Kräutern“ von Friederike Grönemeyer und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, erschienen im Becker Joest Volk Verlag, ist ein umfangreiches Standardwerk der Naturheilkunde zusammengefasst aus Jahrhundert alten überlieferten Wissen und dem neuesten Stand der Wissenschaft. „Selbst heilen mit Kräutern“ von Friederike Grönemeyer und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer„Selbst heilen mit Kräutern“ von Friederike Grönemeyer und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer „Selbst heilen mit Kräutern“ von Friederike Grönemeyer und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer Die ersten Textzeugnisse über pflanzliche Rezepturen stammen von den Sumerern aus dem dritten Jahrhundert vor Christus. Über die liegen Zeugnisse aus den frühen Hochkulturen Indiens und Chinas vor. Dort haben sich aus den pflanzlichen Erkenntnissen erstmals ganze Lehren der Heilkunst entwickelt: die traditionelle chinesische Medizin, der Ayurveda, die tibetische Medizin, die japanische Kampo Medizin, die traditionelle koreanische Medizin oder Unani. Rund 28.000 Pflanzen mit phytotherapeutischem Potenzial soll es nach derzeitigem Stand geben. Etwa 1500 davon werden in Deutschland medizinisch genutzt. Die sekundären Inhaltsstoffe einer Pflanze dienen ihrem Schutz, oder ihrer Verbreitung. Einige Bestandteile helfen gegen Verwundungen und Entzündungen durch Viren, Bakterien oder Pilze. Die sekundären Pflanzenstoffe können uns Menschen heilen, oder vergiften. Die einzelnen Inhaltsstoffe erzeugen unterschiedliche Wirkungen im menschlichen Körper. Je nachdem wie hoch die Konzentration des Wirkstoffes ist. Die Wirkung einer Pflanze und ihrer Produkte können zumeist nicht nur auf einen Wirkstoff zurückzuführen werden, sondern ergeben sich aus dem Zusammenspiel aller Bestandteile. Das Buch stellt die Heilkräuter im Porträt vor die besonders wirksam sind und von nationalen und internationalen Kommissionen und Institutionen erforscht sind. Heilkräuter, wie: Baldrian, Fenchel, Ingwer, Johanniskraut, Kamille, Kurkuma, Lavendel, Melisse, Ringelblume, Rosmarin, Salbei, Pfefferminze, Weidenrinde und vielen mehr. Der Arzt Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer hat dieses anwendungsfreundliche und gut verständliche Standardwerk zusammen mit seiner Tochter Friederike geschrieben. Die als Psychologin und Heilpraktikerin arbeitet. Das Buch soll seinen Einsatz in der vor-und Nachsorge, sowie therapiebegleitend seinen Einsatz finden. Es ist kein Ersatz zur Schulmedizin, oder als Ersatz für den Besuch beim Arzt gedacht. Die hochwertige und ansprechende Aufmachung des Einbandes sei hier besonders erwähnt. Unterteilt nach Beschwerden, Heilkräutern und Wirkungsweise findet man sich im Buch schnell zurecht. Alle Zubereitungen und Anwendungen sind Schritt für Schritt ausführlich beschrieben. 5 von 5 Sternen

Sehr empfehlenswert
von denise am 11.11.2019

Das Buch „Selbst heilen mit Kräutern“ wurde von Friederike und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer geschrieben und ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Prof. Dr. Grönemeyer ist Arzt und Wissenschaftler und auch im Fernsehen präsent. Er leitet das Grönemeyer Institut für Mikrotherapie in Bochum und ist Professor für Gesundheitsw... Das Buch „Selbst heilen mit Kräutern“ wurde von Friederike und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer geschrieben und ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Prof. Dr. Grönemeyer ist Arzt und Wissenschaftler und auch im Fernsehen präsent. Er leitet das Grönemeyer Institut für Mikrotherapie in Bochum und ist Professor für Gesundheitswirtschaft. Er setzt sich für die Synthese von Hightech-Schulmedizin und Naturheilkunde ein. Seine Tochter Friederike Grönemeyer ist Psychologin und Heilpraktikerin für Pflanzenheilkunde und hat eine Ausbildung zur Phytotherapeutin absolviert. Sie arbeitet ebenfalls am Grönemeyer Institut. Die Autoren verfolgen mit ihrem Buch das Ziel, Wissen über besonders wirksame und gut erforschte Heilkräuter zu vermitteln, damit diese vom Leser für Vor- und Nachsorge sowie therapiebegleitend eingesetzt werden können. Das Buch besteht insbesondere aus den Kapiteln „Selbst heilen mit Heilkräutern“, „Mögliche Darreichungsformen“, „Inhaltsstoffe“, „Was hilft?“, „Die bedeutendsten Heilpflanzen für die Anwendung zu Hause“, „Weitere wichtige Heilpflanzen“ und „Anwendungsgebiete Heilpflanzen – Übersicht“. Zu Beginn des Buchs erfährt der Leser verschieden allgemeine Informationen über Heilkräuter, zum Beispiel welche wissenschaftlichen Belege es für ihre Wirkung gibt sowie wie und wo die Pflanzen wachsen. Als Nächstes werden verschiedene Darreichungsformen (unter anderem Tee-Aufguss, Abkochen, Filmtabletten, Sitzbad, Spülung und Kompressen) vorgestellt und die dazugehörigen Rezepturen beschrieben. Danach wird über verschiedene Pflanzenstoffe informiert. Dabei werden auch die potenzielle Heilwirkung erläutert und Beispiele für Pflanzen gegeben, die diesen Stoff beinhalten. Auch die Kategorie „Achtung“ ist bei Bedarf vorhanden. Zu den umfangreichen Pflanzenporträts gehören insbesondere der deutsche sowie wissenschaftliche Name, der verwendete Pflanzenteil, allgemeine Informationen zur Heilpflanze, die Hauptindikatoren, die Nebenwirkungen und die Gegenanzeigen. Worauf ferner geachtet werden muss, die Anwendung, Zeichnungen und/oder Fotos der Pflanze sowie eine Übersicht, in der Familie, Synonyme, Pflanzenart/Wuchsform, verwendete Teile, Inhaltsstoffe, Eigenschaften, Darreichungsformen/Präparate, Bezugsquellen und ob Rezeptpflicht besteht in Stichpunkten angegeben sind, fehlen in dem Buch auch nicht. Der Text ist verständlich geschrieben und gut gegliedert. Sehr hilfreich find ich auch die sinnvoll strukturierte Übersicht bei welcher Krankheit/welchem Problem welche Heilpflanze wirkt sowie die Hinweise und Tipps zur Eigenbehandlung, die Anleitung zur Anwendung und Dosierung sowie die Anwendungsgrenzen. Etwas schade finde ich, dass die Gegenanzeigen nicht zwischen den Anwendungsformen „innerlich“ und „äußerlich“ unterschieden werden, denn ich könnte mir vorstellen, dass dieses ggf. eine Rolle spielen könnte. Insgesamt ist es ein sehr nützliches Buch, aus dem ich viel Wissen erworben habe und das ich immer wieder gern zum Naschlagen nutze.