Warenkorb

UDOgraphie

Die ultimative Lindenberg-Diskographie

Udo Lindenbergs musikalisches Gesamtwerk sucht seinesgleichen: allein 36 Studio-Alben, 9 Live-Einspielungen, unzählige Compilations, Single-Auskopplungen, Tourneen, Auftritte und Konzerte ...

Es wird Zeit, dieser beispiellosen Kreativität Tribut zu zollen und sie mit einer detaillierten und vollständigen Diskographie zu ehren – in all ihren schillernden Facetten, durch alle Tiefen und Höhen, von den Anfängen am improvisierten Schlagzeug im elterlichen Hühnerstall bis zu den millionenfach
verkauften Tonträgern der vergangenen Jahre. Stephan Kurenbach bündelt daher erstmals sein ganzes Insider-Wissen um den Menschen und Künstler Udo Lindenberg und offenbart seine außergewöhnliche Panik-Sammlung mit vielen bislang unveröffentlichten Informationen und Anekdoten.

- Das einzige allumfassende Buch zu Udo Lindenbergs musikalischem Gesamtwerk.
- Alle Cover, alle Details, alle Infos, alle Raritäten, mit Sammlerwert-Angaben zu jeder einzelnen Veröffentlichung
- Rezensionen aller Alben, Übersichten über alle beteiligten Musiker, Single-Auskopplungen, Tourdaten oder Setlisten
- Alle Duette, Neueinspielungen, Co-Produktionen und Coverversionen anderer Künstler

Dieses Buch ist die UDO-Bibel mit allem Wissenswerten zu Udos bewegtem Leben – chronologisch erzählt anhand seiner Diskographie!
Portrait
Stephan Kurenbach, genannt „Kuri“, ist seit seinem 13. Lebensjahr Udo-Lindenberg-Fan. Als leidenschaftlicher Sammler besitzt er über 600 Exponate, dazu zählen LPs, CDs, Singles, Musikkassetten, Videos, DVDs, Bucher und einiges mehr. Der Pädagoge besitzt die größte Udo-Lindenberg-Sammlung Deutschlands und veröffentlicht mit diesem Werk eine detaillierte, umfassende Udo-Diskographie.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95843-935-1
Verlag PLAZA
Maße (L/B/H) 30,7/30,7/2,7 cm
Gewicht 2507 g
Abbildungen zahlreiche Farbfotos
Verkaufsrang 26515
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,95
39,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Außergewöhnlich – wie Udo Lindenberg!
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 27.02.2020

In meiner Teenagerzeit, also von den späten 1970ern bis Mitte der 1980er, liebte ich Udo Lindenberg ganz besonders. Seine damals aktuellen, aber auch seine älteren Songs, ich hatte alle LPs und konnte alles mitsingen. Irgendwann dann, so um den Dreh „Gustav“ und „Hermine“ herum, hat er mich dann irgendwie ein bisschen verloren. ... In meiner Teenagerzeit, also von den späten 1970ern bis Mitte der 1980er, liebte ich Udo Lindenberg ganz besonders. Seine damals aktuellen, aber auch seine älteren Songs, ich hatte alle LPs und konnte alles mitsingen. Irgendwann dann, so um den Dreh „Gustav“ und „Hermine“ herum, hat er mich dann irgendwie ein bisschen verloren. Oder ich war in einem Alter, in dem Udo einfach nicht mehr zu mir passte? Keine Ahnung. Ganz erstaunt war ich über „Augen in der Großstadt“ – das ist mein Lieblingsgedicht von Kurt Tucholsky. Bei „Ich mach mein Ding“ hatte Udo mich wieder komplett. Muss also doch etwas mit Lebensphasen zu tun haben. Umso mehr Hochachtung habe ich vor Stephan Kurenbach, der all die Jahre über dran blieb und keine „Pause“ machte wie ich. Wunderbar, was er alles ausgegraben und zusammengetragen hat! Das füllt meine Lücken, aber es holt auch vieles von dem hoch, das ich schon fast vergessen hatte. Mensch, war das eine geile Zeit! Noch heute liebe ich die „Urfassung“ von „Cello“. Ja, ich bin da ein bisschen unflexibel, ich mag die Songs nicht aufgehübscht und neu poliert. Ich mag sie so, wie zu der Zeit, als sie mich so geflasht haben. Wenn man sich ansieht, welche anderen Künstler sich geradezu darum reißen, mit Udo Lindenberg etwas auf die Beine zu stellen, dann ist gar keine Frage, welchen Stellenwert er selbst einnimmt. Er hat mehr als eine Generation geprägt, ist sich selbst treu geblieben und doch hat er sich auch immer wieder neu erfunden. Udo Lindenberg ist einzigartig, das ist mal klar. Das Buch ist ein Träumchen. Groß, dick, schwer, bunt, laut, aber auch leise, schrill, aber auch klar – es wird Udo Lindenberg enorm gerecht! Wer Udo liebt, liebt auch dieses Buch. Wer Udo bisher nicht kannte, der wird nach diesem Buch losziehen und sich mit Udo-Mucke eindecken. Man kann sich diesem Mann einfach nicht entziehen. Gut, seine Lippen sind inzwischen ein bisschen überdimensioniert (wie kommt das nur?) und der Hut ist quasi festgeschraubt, aber hey, DAS ist Udo! Und neben Musik machen kann er auch noch klasse malen – zu gern hätte ich eins seiner Bilder, aber das kann ich mir schlicht nicht leisten. Platte für Platte, Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt, in diesem Buch ist einfach alles mit so viel Sorgfalt und Liebe zum Detail zusammengetragen, dass man darin versinkt und ganz aus dem Konzept kommt, wenn man das Ende des Buches erreicht. Es gibt so viel zu lesen und noch mehr anzusehen – einfach genial! Ich bin total begeistert und habe das Buch immer griffbereit. Einfach lesen und wegstellen geht nicht. Man möchte immer wieder nachlesen, nachsehen. Super! Das belohne ich mit fünf Sternen.

Must-have: Panische Zeiten und Panisches Leben akribisch dokumentiert
von geheimerEichkater aus Essen am 15.11.2019

Stephan Kurenbach, fast lebenslanger Udo-Fan und Sammler seiner Platten sowie Exponate, gibt hier einen Überblick über Lindis Lebens- und Schaffenswerk seit 1965. Dabei stellt er in akribischer Kleinarbeit Cover von LPs, MCs, CDs und Boxen vor, samt samt Promo-, Club- oder auch DDR-Pressungen vor, jedesmal mit Sammlerpreisang... Stephan Kurenbach, fast lebenslanger Udo-Fan und Sammler seiner Platten sowie Exponate, gibt hier einen Überblick über Lindis Lebens- und Schaffenswerk seit 1965. Dabei stellt er in akribischer Kleinarbeit Cover von LPs, MCs, CDs und Boxen vor, samt samt Promo-, Club- oder auch DDR-Pressungen vor, jedesmal mit Sammlerpreisangaben, Titelliste, häufig mit einer Rezension. Zwischendurch finden sich Konzertpläne, Vorstellen von Bands und Projekten, an denen Udo beteiligt war oder, die er für andere Künstler geschrieben hat – und jede Menge Infos und Geschichten aus Udos Leben und Zusammentreffen mit dem Autor dieses Buches. Es versteht sich von selbst, dass dieses Buch reichlich bebildert und mit viel Herzblut erstellt wurde, was eigentlich auf jeder Seite auffällt. Und genauso intensiv liest sich dieser außergewöhnliche Werk, in das man eintaucht und darin schwelgen kann. Für mich liegen meine großen Udo-Fanzeiten schon einiges zurück und ich fand es großartig für viele Stunden wieder in diese abzutauchen, meine LPs in dieser Diskographie wiederzufinden, in den Konzertplänen „meine“ konkreten Termine aufzustöbern und soviel über die letzten Jahre oder Jahrzehnte dieses Ausnahmemusikers, seines Auf und Abs und seiner weiteren Werke zu lesen, der nunmehr seit über 50 Jahren mit seiner Musik begeistert. Schwierig, in dieser Zeitspanne nicht zu seinen Fans gehört zu haben – und selbst wenn, würde ich dieser kleinen Gruppe dieses außergewöhnliche Buch ans Herz legen, das für Fans sowieso ein Must-have ist.