Meine Filiale

Maria Theresia

Die Kaiserin in ihrer Zeit

Barbara Stollberg-Rilinger

(11)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

25,00 €

Accordion öffnen
  • Maria Theresia

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    25,00 €

    C.H.Beck

gebundene Ausgabe

34,00 €

Accordion öffnen
  • Maria Theresia

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    34,00 €

    C.H.Beck

eBook

ab 18,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Diese Biographie ist ein Meisterinnenwerk."

Jury des Preises der Leipziger Buchmesse

Maria Theresia war durchdrungen von der Überzeugung, dass Gott ihr die Herrschaft über ein Riesenreich aufgebürdet und sie zugleich mit allen Fähigkeiten ausgestattet habe, dieser großen Aufgabe gerecht zu werden. So verfolgte sie als Königin und Kaiserin mit außerordentlichem Selbstbewusstsein und strenger Disziplin ihr Ziel, Ruhm und Größe des Hauses Habsburg zu verteidigen. Wie sich das Leben der Matriarchin gestaltete und welche Konflikte sie heraufbeschwor, als sie mit allen Mitteln versuchte, auch ihre Familie, den Hof, die Länder und ihre Untertanen dieser Maxime zu unterwerfen, hat die Historikerpreisträgerin Barbara Stollberg-Rilinger in dieser Biographie meisterhaft beschrieben.

Barbara Stollberg-Rilinger ist seit 2018 Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Sie wurde für ihre Forschungen mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, unter anderem mit dem
Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis, dem
Preis des Historischen Kollegs und mit dem
Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Für "Maria Theresia" wurde sie 2017 mit dem
Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Sie zählt zu den bedeutendsten Historikerinnen unserer Zeit.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1083
Erscheinungsdatum 19.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-74113-5
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 21,6/14,2/4,8 cm
Gewicht 1098 g
Abbildungen mit 82 Abbildungen, davon 30 in Farbe, 1 Karte und 3 Stammtafeln
Auflage 1
Verkaufsrang 129393

Buchhändler-Empfehlungen

Eindrucksvoll, ausführlich und unbedingt lesenswert!

Julia Mareth, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Eine tolle Darstellung des Lebens und Wirkens Maria Theresias, Herrscherin über ein riesiges heterogenes Reich. Als junge ErbIN ihres Vaters geht sie, gefangen zwischen Tradition und Reformen, Katholizismus und Religionsfreiheit, Mutter "ihres Volkes" und ihrer Kinderschar ihre ganz eigenen Wege. Unter Berücksichtigung der äußeren Umstände und Einflüsse entwirft die Autorin ein umfangreiches und detailliertes, mit allerlei Kuriositäten und aus heutiger Sicht merkwürdig anmutenden Verhaltensweisen und Vorstellungen gespicktes Gesamtbild der Erzherzogin und ihrer Zeit.

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Diese detaillierte, über 1000 Seiten umfassende Biografie beschreibt die Habsburger Herrscherin als eine disziplinierte und kluge Machtpolitikerin( Reformen, Heiratspolitik,etc.).

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

maria
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.02.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

meine Gattin ist sehr zufrieden auch mit dem Buch zuvor.

für Liebhaber und Fans der Geschichte des 18. Jahrhunderts
von einer Kundin/einem Kunden aus Meilen am 02.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Buch das etwas Ausdauer vom Leser, der Leserin verlangt und sehr ins Detail geht. Gibt aber einen sehr guten Überblick über das Zeitgeschehen, die Denkweise und die politische Situation des 18. Jahrhunderts.

„Einmal haben die Habsburger einen Mann, und dann ist es eine Frau.“ (Friedrich II. von Preußen)
von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Maria-Theresia erscheint vielen als Ausnahmefigur selbst unter den berühmtesten weiblichen Herrscherinnen der Weltgeschichte - die Biographie einer äußerst willens- und durchsetzungsstarken Herrscherin in einer männlich dominierten Gesellschaft und darüber hinaus das lebendige Porträt einer Epoche, in der der Wiener Hof als der ... Maria-Theresia erscheint vielen als Ausnahmefigur selbst unter den berühmtesten weiblichen Herrscherinnen der Weltgeschichte - die Biographie einer äußerst willens- und durchsetzungsstarken Herrscherin in einer männlich dominierten Gesellschaft und darüber hinaus das lebendige Porträt einer Epoche, in der der Wiener Hof als der prächtigste in ganz Europa galt – Kriege, Reformen, dynastisches Denken, höfisches Leben, Religiosität, viel Kulturgeschichtliches auf über 850 Seiten in tollem Schreibstil. Absolute Leseempfehlung für Geschichtsinteressierte.


  • Artikelbild-0

  • I. Prolog

    II. Die Erbtochter

    III. Der Erbfolgekrieg

    IV. Kaiserin, Kaiser und Reich

    V. Reformen VI. Körperpolitik

    VII. Distinktionen und Finessen

    VIII. Sieben Jahre Krieg

    IX. Das Kapital der Dynastie

    X. Mutter und Sohn

    XI. Die Religion der Herrschaft

    XII. Das Fremde im Eigenen

    XIII. Die Untertanen

    XIV. Der Herbst der Matriarchin

    XV. Epilog

    Anhang