Meine Filiale

Mord auf Vlieland

Griet Gerritsens erster Fall. Ein Holland-Krimi

Tödliche Niederlande Band 1

Jan Jacobs

(26)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine sanfte Brise wiegt den Strandhafer auf den Dünen Vlielands und umspielt ein pittoreskes altes Schiffswrack – in dessen morschen Planken sich eine Leiche verfangen hat: Der angesehene und allseits beliebte Hotelier Vincent Bakker wurde ermordet, wie das Einschussloch in seiner Brust beweist. Doch warum weint niemand dem Mann eine Träne nach? Und was hat es mit den zwei ungeklärten Todesfällen aus dem Jahr 1989 auf sich, die noch heute die Gerüchteküche der Insel beschäftigen? Mevrouw Commissaris Griet Gerritsen muss mehr als ein Geheimnis lüften, bevor sie einer erschütternden Wahrheit auf die Spur kommt.

Jan Jacobs (*1975) ist in den Niederlanden aufgewachsen und hat dort studiert. Er arbeitete als Journalist und betreute als Verlagslektor Kriminalromane und Thriller, bevor er sich als Schriftsteller selbständig machte. Privat ist er von Gesetzeshütern umgeben, seine Schwägerin und sein Nachbar sind Polizisten. Familienurlaube führen ihn fast immer an die Strände oder auf die Inseln seiner zweiten Heimat Holland. In seiner Freizeit segelt er am liebsten auf dem Ijsselmeer.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52489-3
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/2,7 cm
Gewicht 300 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 77150

Weitere Bände von Tödliche Niederlande

Buchhändler-Empfehlungen

Toller Holland-Krimi

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

In der Flut der Urlaubskrimis, die fast alle in Südeuropa spielen, fiel mir dieser Holland-Krimi direkt positiv auf. Hier kann man aber nicht nur ein wenig Nordseeluft schnuppern, sondern folgt auch gespannt Kommissarin Griet Gerritsens Ermittlungen unter den verschwiegenen Insulanern. Ein gelungener Auftakt für Niederlande-Liebhaber und Krimi-Fans, die statt Blutbad lieber Strandbad mögen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
17
9
0
0
0

Spannender Krimi mit Lokalkolorit
von einer Kundin/einem Kunden aus Schleswig am 16.12.2020

Eine Leiche hat sich in morschen Planken eines Schiffswracks verfangen. Auf den Dünen Vlieslands wird der ermordete Hotelbesitzer Vincent Bakker aufgefunden. Die Insel ist am weitesten vom holländischen Festland entfernt und hier gelten andere Regeln. Die Inselbewohner haben alle ihre Geheimnisse. Die Kommissarin Griet Gerritsen... Eine Leiche hat sich in morschen Planken eines Schiffswracks verfangen. Auf den Dünen Vlieslands wird der ermordete Hotelbesitzer Vincent Bakker aufgefunden. Die Insel ist am weitesten vom holländischen Festland entfernt und hier gelten andere Regeln. Die Inselbewohner haben alle ihre Geheimnisse. Die Kommissarin Griet Gerritsen steht vor einer Mauer des Schweigens, doch sie kommt der Wahrheit immer näher. "Mord auf Vlieland" ist der Beginn einer neuen Krimireihe um Griet Gerritsen. Der Autor Jan Jacobs hat hier eine Geschichte geschrieben, die zu Beginn ein wenig behäbig los geht, aber von Seite zu Seite an Fahrt und Spannung zulegt. Die Protagonisten sind gut dargestellt, die Vorgeschichte von Griet gibt einen interessanten Einblick auf das komplizierte Leben der Ermittlerin. Eine flüssig geschriebene Lektüre, die ich schwer aus der Hand legen konnte. Ein wirklich spannender erster Fall, dieser Holland-Krimi.

Gut geschriebener Hollandkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohmar am 13.12.2020

Drei nicht gerade beim Dienststellenleiter beliebte Polizisten werden als Ermittlerteam zusammen gepackt und zu Ermittlungen in euinem Mordfall auf die Insel Vlieland geschickt. Die beschauliche Insel verbirgt mehr Geheimnisse als man vermutet und Stück für Stück kommen Schatten aus der Vergangenheit ans Tageslicht, bis alle ... Drei nicht gerade beim Dienststellenleiter beliebte Polizisten werden als Ermittlerteam zusammen gepackt und zu Ermittlungen in euinem Mordfall auf die Insel Vlieland geschickt. Die beschauliche Insel verbirgt mehr Geheimnisse als man vermutet und Stück für Stück kommen Schatten aus der Vergangenheit ans Tageslicht, bis alle Puzzleteile ein Ganzes geben. Aber bis dahin passiert eine Menge. Die drei Ermittler sind, mit ihren Ecken und Kanten, sehr smphatisch dargestellt und haben irgendwo einen schwarzen Fleck in ihrer vergangenen Karriere. Gut lesbar geschrieben.

Erster Fall
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2020

Griet Gerritsen wurde aufgrund eines Fehlverhaltens in die Provinz versetzt. Sie hat noch mit den physischen Nachwirkungen zu kämpfen und muss doch als Kommissarin ihr bestes geben. Schon kurz nach ihrem Eintreffen gibt es den ersten Todesfall. Ihr an die Seite werden Noemi, das hektische Küken, und Pieter , der in die Abteilung... Griet Gerritsen wurde aufgrund eines Fehlverhaltens in die Provinz versetzt. Sie hat noch mit den physischen Nachwirkungen zu kämpfen und muss doch als Kommissarin ihr bestes geben. Schon kurz nach ihrem Eintreffen gibt es den ersten Todesfall. Ihr an die Seite werden Noemi, das hektische Küken, und Pieter , der in die Abteilung für ungeklärte Altfälle abgeschoben wurde, gestellt. Das ist keine gute Voraussetzung für ein schlagkräftiges Team. Aber der Chef droht beim kleinsten Fehler mit Rauswurf. Der Ermordete ist ein angesehener Hotelier und alle mochten ihn scheinbar. Nur langsam bekommen Griet und ihr Team erste Hinweise und mögliche Motive. Jan Jacobs ist selbst Holländer und hat das Feeling des Landes sehr gut einfangen und beschrieben. Eingestreute Worte in Landessprache lockern auf und machen Spaß. Die Beziehungen der Ermittler untereinander und ihre ersten Schwierigkeiten sind gut nachvollziehbar. Die Problematik bei einer Ermittlung ist glaubhaft und authentisch. Durch die Beschreibung der Natur bekommt der Leser ein gutes Gefühl für die Insel. Der Anfang war noch etwas schwerfällig, aber ab dem zweiten Drittel nimmt das Buch Fahrt auf. Das Ende war für mich überraschend und sehr gut gelöst. Ich freue mich auf den nächsten Fall!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1