Meine Filiale

Der Herzog von Aquitanien

Historischer Roman

Mac P. Lorne

(5)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Geschichte des Mannes, der dem Heer des Kalifen Einhalt gebot - ein actionreicher historischer Roman über den kaum bekannten Eudo (auch Odo) von Aquitanien

Als Eudo im Jahr 700 zum Herzog von Aquitanien ernannt wird, träumt er davon, dort als unabhängiger König zu herrschen. Dazu muss er sich sowohl gegen seinen Lehnsherren, den König der Franken, behaupten, als auch seine südlichen Grenzen gegen die Mauren schützen. Zu diesem Zweck geht Eudo ein gewagtes Bündnis ein: Er verheiratet seine Tochter mit dem Berberfürsten Munuza.
Bei Toulouse gelingt Eudo bald darauf ein überraschender Sieg über die Mauren, als seine schwere Reiterei deren leichte Kavallerie einfach überrennt. Doch dann bringt der Herzog den neuen König der Franken gegen sich auf, und während dieser mit seinem Heer in Aquitanien einfällt, ziehen die Mauren gegen Munuza. Eudo kann dem Verbündeten nicht zu Hilfe kommen, Munuza unterliegt, und Eudos Tochter wird als Geisel genommen und in den Harem des Kalifen nach Damaskus verschleppt ...

Mit Eudo von Aquitanien hat Mac P. Lorne erneut einen Mann zur Hauptfigur eines historischen Romans gemacht, der entscheidenden Einfluss auf die Geschichte Europas genommen hat. Wer actionreiche, abenteuerliche Romane liebt, kommt hier genauso auf seine Kosten wie historisch Interessierte.

Entdecken Sie auch Mac. P. Lornes historische Romane »Der Pirat« über Sir Francis Drake und »Der Herr der Bogenschützen« über John Holland, den erbitterten Gegner Jeanne D'Arcs.

Mac P. Lorne wurde 1957 geboren. Seinen ersten Roman schrieb er bereits mit 18 Jahren.
Aufgewachsen in der DDR, studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur dann doch lieber Veterinärmedizin und später Pferdezucht und -sport. Im Frühjahr 1988 gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik.
Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas.
Im Knaur TB erschien im Juli 2016 DER PIRAT, sein großer Roman um Sir Francis Drake, der mehr als ein Achtungserfolg wurde. Ihm folgten DER HERR DER BOGENSCHÜTZEN sowie die fünfbändige LÖWEN-Reihe um Robin Hood und DER HERZOG VON AQUITANIEN.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426452288
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 891 KB
Verkaufsrang 6711

Buchhändler-Empfehlungen

Simon Schulz, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein grandioses Abenteuer im südlichen Frankreich zur Zeit Karl Martells. Alle Charaktere verfolgen ihre eigenen Ziele und es ist höchst spannend ihnen durch Erfolg und Scheitern zu folgen. Kurz: Einer der besten historischen Romane, den ich gelesen habe.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Der Herzog von Aquitanien
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 06.02.2020

Fand das Buch sehr gut, spannend und flüssig geschrieben. Geschichtlich gut erklärt. Autor Mac P. Lorne ist immer zu empfehlen und sehr lesenswert.

Ein toller Roman
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 17.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Mal nimmt einen Mac P. Lorne mit in die Südwestecke des Frankenreiches, genauer nach Aquitanien in der Zeit um 700 n.Chr. Nahezu ganz Spanien wurde von den Mauren überrannt und die bedrohen nun Aquitanien und das Frankenreich. Es wirkt immer wieder aufs Neue als würde der Autor seine Bücher nicht schreiben, sondern vie... Dieses Mal nimmt einen Mac P. Lorne mit in die Südwestecke des Frankenreiches, genauer nach Aquitanien in der Zeit um 700 n.Chr. Nahezu ganz Spanien wurde von den Mauren überrannt und die bedrohen nun Aquitanien und das Frankenreich. Es wirkt immer wieder aufs Neue als würde der Autor seine Bücher nicht schreiben, sondern vielmehr als würde er sie virtuos komponieren. Wieder gelang es dem Autor mich tief in die Geschichte hineinzuziehen, es wirkte als wenn ich mitten in der Story stehe und sämtliche Feldzüge an der Seite von Eudo und seinen Söhnen mitgekämpft hätte. Wie man es von ihm kennt, sind seine Bücher sehr gut recherchiert und fantasievoll mit dem fiktiven Teil seines Romans verknüpft. Ich hatte zu jeder Zeit ein sehr genaues farbenfrohes Bild vor Augen und es wirkt tatsächlich so als würde man einen Film sehen. Das Buch zeichnet sich nicht nur durch die sehr schöne Schreibweise aus, sondern auch durch die sehr gute Recherche dieser Zeit. Für mich immer wieder ein Highlight bei Mac P. Lorne sind die toll ausgearbeiteten Dialoge, die man sich durchaus genauso geführt vorstellen kann. Mac P. Lorne schreibt so wie andere ein Theaterstück oder einen Kinofilm inszenieren. Er hat von der ersten bis zu letzten Zeile ein sehr genaues Bild vor Augen, wie sein Buch aussehen soll. Man spürt in jeder Zeile, ja in jedem Wort die liebe des Autors zur Historie, was nicht verwunderlich erscheint, war doch sein ursprünglicher Berufswunsch Historiker, den er aber wohl aus politischen Gründen in der ehemaligen DDR nicht erfüllen konnte. Umso mehr lebt er seinen damaligen Traum heute in seinen Büchern. Wie immer kann ich auch diesen Roman sehr empfehlen und freue mich schon heute auf den nächsten Historischen Roman aus der Feder von Mac P. Lorne. Für mich sind das in der Summe hochverdiente 5 von 5 Sternen.

Ein ungewöhnliches Buch über eine zu Unrecht unbekannte Persönlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 11.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Buchmeinung zu Mac P. Lorne – Der Herzog von Aquitanien „Der Herzog von Aquitanien“ ist ein historischer Roman von Mac P. Lorne, der 2019 bei Knaur TB erschienen ist. Zum Autor: Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur Veteri... Buchmeinung zu Mac P. Lorne – Der Herzog von Aquitanien „Der Herzog von Aquitanien“ ist ein historischer Roman von Mac P. Lorne, der 2019 bei Knaur TB erschienen ist. Zum Autor: Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur Veterinärmedizin. Im Frühjahr 1988 gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik. Gemeinsam mit seiner Familie baute er einen Reit-und Zuchtbetrieb in Bayern auf, aus dem sich auch Olympiareiter ihren Nachwuchs sicherten. Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas. Er ist Co-Autor mehrerer Fach- und Sachbücher aus den Gebieten Veterinärmedizin und Pferdezucht. Meine Meinung: Auf den Klappentext habe ich verzichtet, weil er sehr viel vom Inhalt vorweg nimmt. Mich haben bei diesem Buch vor allem die Figuren überzeugt, die sehr lebhaft und realistisch wirken. Sie haben Ecken und Kanten, manche sind sympathisch und manche halt nicht. Die titelgebende Figur Eudo von Aquitanien war mir vollkommen unbekannt, hat sich aber als sehr interessant erwiesen. Es macht Spaß ihr zu folgen, auch wenn vieles nicht so läuft, wie es sich Eudo vorgestellt hat. Eine weitere faszinierende Figur ist Abd al-Rahman, ein Wüstenkrieger, der eine erstaunliche Karriere durchlebt. Es gibt viele Einblicke in politische Züge der beteiligten Figuren und weniger fiktive Handlung. Dies ist ungewohnt, hat mich aber in diesem Fall trotzdem überzeugt. Eudo wird im Laufe des Buches zu einer tragischen Figur obwohl er vieles erreicht. Fazit: Ein ungewöhnlicher historischer Roman mit weniger fiktiver Handlung als üblich, der mich aber überzeugt hat. Gerne bewerte ich das Buch mit fünf von fünf Sternen (90 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus.


  • Artikelbild-0