Meine Filiale

Der Erzfeind (ungekürzt)

(ungekürzte Lesung)

Die Bücher vom heiligen Gral Band 3

Bernard Cornwell

(6)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einer blutigen Schlacht erobern die Engländer 1347 Calais – der lange Krieg mit Frankreich scheint beendet. Nur für Thomas von Hookton gibt es keine Rast. Seine Suche nach dem Heiligen Gral geht weiter. Sie führt ihn in die Gascogne, zum Schloss von Astarac, das einst seinen Vorfahren gehörte und heute Guy Vexille, dem Mörder seines Vaters. Genau an diesem Ort ist der Gral zum letzten Mal gesehen worden. Als Thomas das Schloss erreicht, wird er Zeuge einer Tragödie: Eine junge Frau soll als Ketzerin verbrannt werden. Thomas kann sie vor dem Scheiterhaufen bewahren, und sie fliehen – durch ein blutgetränktes Land, einer Schlacht entgegen, die nicht nur über Leben und Tod entscheiden wird, sondern auch über die Zukunft der Christenheit. "Der Erzfeind" bildet den Abschluss und Höhepunkt der "Grals-Trilogie".

Produktdetails

Verkaufsrang 1634
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Nein i
Medium MP3
Sprecher Frank Stöckle
Spieldauer 755 Minuten
Erscheinungsdatum 23.04.2019
Verlag Audiobuch Verlag
Format & Qualität MP3, 755 Minuten, 670.19 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Claudia Feldmann
Sprache Deutsch
EAN 9783958624467

Weitere Bände von Die Bücher vom heiligen Gral

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Ohne Gral ist es eine friedlichere Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 19.10.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Buchmeinung zu Bernard Cornwell – Der Erzfeind „Der Erzfeind“ ist ein Historischer Roman von Bernard Cornwell, der 2007 bei Ullstein in der Übersetzung von Claudia Feldmann erschienen ist. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet „Heretic“ und ist 2003 erschienen. Ich habe die ungekürzte Lesung durch Frank Stöckle gehö... Buchmeinung zu Bernard Cornwell – Der Erzfeind „Der Erzfeind“ ist ein Historischer Roman von Bernard Cornwell, der 2007 bei Ullstein in der Übersetzung von Claudia Feldmann erschienen ist. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet „Heretic“ und ist 2003 erschienen. Ich habe die ungekürzte Lesung durch Frank Stöckle gehört, die 2019 im Audiobuch Verlag erschienen ist. Dies ist der dritte Band zur Serie „Die Bücher vom Heiligen Gral“. Zum Autor: Bernard Cornwell wurde 1944 in London geboren. Nach seinem Geschichtsstudium arbeitete er als Reporter für die BBC. 1980 folgte er seiner Frau in die USA, und weil er keine Arbeitserlaubnis erhielt, begann er, historische Romane zu schreiben. Bernard Cornwell lebt auf Cape Cod, USA. Klappentext: In einer blutigen Schlacht erobern die Engländer 1347 Calais - der lange Krieg mit Frankreich scheint beendet. Nur für Thomas von Hookton gibt es keine Rast. Seine Suche nach dem Heiligen Gral geht weiter. Sie führt ihn in die Gascogne, zum Schloss von Astarac, das einst seinen Vorfahren gehörte und heute Guy Vexille, dem Mörder seines Vaters. Genau an diesem Ort ist der Gral zum letzten Mal gesehen worden. Als Thomas das Schloss erreicht, wird er Zeuge einer Tragödie: Eine junge Frau soll als Ketzerin verbrannt werden. Thomas kann sie vor dem Scheiterhaufen bewahren, und sie fliehen - durch ein blutgetränktes Land, einer Schlacht entgegen, die nicht nur über Leben und Tod entscheiden wird, sondern auch über die Zukunft der Christenheit. Sprecher: Frank Stöckle arbeitet als Musiker, Schauspieler und Sprecher. Als Hörbuchsprecher versteht er es, Lesungen gekonnt und fein moduliert in Szene zu setzen. Er spricht dieses Buch ausgezeichnet. Seine Lesung bekommt fünf von fünf Sternen. Meine Meinung: Auch jn diesem Buch geht es gewohnt rau und blutig zu. Im Gegensatz zu dem Vorgängerband gibt es aber wieder mehr Handlung neben den Schlachtenbeschreibungen. Ein französischer Kardinal mischt nun bei der Gralsuche mit und er hat so seine eigenen Ideen, wie man den Gral findet. Thomas befreit eine verurteilte Ketzerin und dies führt zu einem ernsthaften Konflikt mit seinem schottischen Freund und Waffenbruder Robbie, der ebensfalls ein Auge auf die schöne Frau geworfen hat. Es gibt neue Bösewichte, aber auch neue Freunde für Thomas. Ein besonderes Augenmerk liegt diesmal auf umherziehende Räuberbanden, die aus geflüchteten Zivilisten mit Frau und Kind gebildet werden. Ihnen bietet sich keine andere Möglichkeit, um zu überleben. Der technische Fortschritt hält Einzug mit Geschützen und Kanonen, deren Nutzung Bernard Cornwall gewohnt akkurat beschreibt. Im Süden Frankreichs kommt es dann zum Zusammentreffen von Thomas mit seinem Vetter, dem schwarzen Ritter Guy Vexille. Zeitgleich zieht eine Pestepidemie über das Land und findet in den geschwächten Bewohnern leichte Opfer. Bernard Cornwall findet in diesem Band wieder zur Bestform und glänzt auch mit überraschenden Wendungen und faszinieren Kampfschilderungen. Diesmal kommt aber auch die Motivation der Beteiligten zur Sprache. Diese eher ruhig angelegten Abschnitte bereichern das Buch deutlich. Im Showdown zieht er noch einmal alle Register und es wird deutlich, dass die Welt ohne Gral besser dran ist. Fazit: Der Abschluss der Trilogie ist auch ihr Höhepunkt. Gerne vergebe ich fünf von fünf Sternen (90 von 100 Punkten) und spreche eine Leseempfehlung für all diejenigen Leser aus, die mit reichlich Gewalt gut zurechtkommen.

Thomas auf der Suche nach dem Gral
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Münstereifel am 09.09.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Der Erzfeind von Bernard Cornwell ist das dritte und letzte Hörbuch der Bücher vom Heiligen Gral. Und auch hier liest wieder Frank Stöckle. Ich könnte ihm noch länger zuhören aber leider war das Buch nach 12,5 Stunden beendet. Herr Stöckle ist ein begnadeter Vorleser und für mich einer der besten in Deutschland. Das letzte K... Der Erzfeind von Bernard Cornwell ist das dritte und letzte Hörbuch der Bücher vom Heiligen Gral. Und auch hier liest wieder Frank Stöckle. Ich könnte ihm noch länger zuhören aber leider war das Buch nach 12,5 Stunden beendet. Herr Stöckle ist ein begnadeter Vorleser und für mich einer der besten in Deutschland. Das letzte Kapitel der Suche nach dem Heiligen Gral beginnt mit der Eroberung Calais. Die Einwohner haben viel Geduld aufbringen müssen, die Stadt wurde sehr lange belagert. Danach geht es für Thomas von Hookton weiter und sein Freund Robbie, der Schotte, begleitet ihn. Sie kommen zum Schloss von Astarac, das dem Mörder Vexille gehört. Er tötete den Vater von Thomas und auch jetzt soll wieder jemand getötet werden. Eine junge Frau ist es, die im Kerker auf das Verbrennen auf dem Scheiterhaufen wartet. Thomas rettet sie und beide müssen fliehen. Eine Frau und zwei Männer, da ist Ärger vorprogrammiert. Thomas und Robbie streiten sich heftig und später geht Robbie eigene Wege. Bernard Cornwell nimmt kein Blatt vor dem Mund und beschreibt die Situation zwischen Kirche und Volk sehr gut. Zwei Zitate aus dem Buch zeigen das unter anderem: Für Geld tut die Kirche alles und Gott ist kein Hund an der Leine der Kirche. Die Zitate beziehen sich auf den Bann eines Bischofs gegenüber Thomas. Der lässt sich in keiner Weise davon beirren und geht (reitet) weiter seinen Weg. Findet er dabei den Gral und wenn ja, wie geht er damit um? Findet er eine neue Liebe oder wird er zum Schluss gar getötet? Begegnet er Robbie noch einmal und kann sich mit ihm versöhnen. Es sind viele Fragen, die alle zum Schluss des Buches beantwortet werden. Die Reihe gefiel mir ausgesprochen gut. Cornwall ist ein befähigter Autor, der mich mit seinen Romanen bestens unterhält. Sie sind nicht nur spannend, sondern gespickt mit vielen historischen Fakten. Ich gebe eine Empfehlung zum Hören der Bücher und das ohne Abstriche.

Spannend und überraschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 15.08.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Noch immer ist Thomas auf der Suche nach dem Gral und möchte sich an seinem Vetter rächen. Seine Spurensuche führt ihn bis nach Astarac, wo der Gral angeblich zuletzt gewesen ist... . Dies ist der dritte Teil der Saga von Bernard Cornwall, die sich um den heiligen Gral dreht. Ich musste mich hier erst einmal wieder ein bissche... Noch immer ist Thomas auf der Suche nach dem Gral und möchte sich an seinem Vetter rächen. Seine Spurensuche führt ihn bis nach Astarac, wo der Gral angeblich zuletzt gewesen ist... . Dies ist der dritte Teil der Saga von Bernard Cornwall, die sich um den heiligen Gral dreht. Ich musste mich hier erst einmal wieder ein bisschen einhören, aber dann war ich voll in der Geschichte drin. Natürlich gibt es wieder eine Menge Schlachten, doch man sieht wieder eine neue Facette von Thomas, der einer jungen Frau, die verbrannt werden soll, das Leben rettet. Die ganze Zeit über bleibt die Handlung spannend und es gibt viele Wendungen und auch das Ende war für mich so nicht absehbar. Der Sprecher Frank Stöckle spricht die einzelnen Figuren richtig gut und schafft es, ihnen so einen ganz eigenen Charakter zu verleihen. Insgesamt hat mir ,,Der Erzfeind" sehr gut gefallen und ich empfehle das Hörbuch hier sehr gerne weiter.


  • Artikelbild-0
  • Der Erzfeind (ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Der Erzfeind (ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Erzfeind (ungekürzt)
    1. Der Erzfeind (ungekürzt)