Die Schönheit der Nacht

Roman

Nina George

(95)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

9,79 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von Sehnsucht, Sinn und Sinnlichkeit:

ein intensiver, poetischer Roman von Bestseller-Autorin Nina George über die Liebe und das Leben vor der beeindruckenden Kulisse der bretonischen Küste

Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer verzweifelter danach, zu spüren, dass sie noch lebt und nicht nur funktioniert.

Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft.

Ein Sommer in der Bretagne, am Ende der Welt, führt die beiden unterschiedlichen Frauen zusammen. Unter der glühenden Sonne der Bretagne, im endlosen Schweigen des Meeres und im tosenden Sturm einer Gewitternacht entdecken sie Lebenslust, Weiblichkeit und Leidenschaft neu – und werden danach nie wieder dieselben sein.

»Ihre Geschichte erzählt vom Mut zur Veränderung, von Leidenschaft, Liebe und davon, dass bei sich selbst ankommen immer auch loslassen heißt.«

Börsenblatt online

»[Nina George] ist eine Frau, die in die Seelen der Menschen schaut.»

Thalia Magazin »Stories«

In beeindruckender Sprache, sinnlich, intensiv und präzise, lotet Nina George, Autorin des internationalen Bestsellers »Das Lavendelzimmer«, die Weiblichkeit in all ihren Facetten aus. »Die Schönheit der Nacht« erzählt vom Leben selbst, eine Geschichte vom Werden, vom Versteinern und vom Aufbrechen.

Ein Roman, der manches infrage stellt und noch lange nachwirkt.

"In diesem kostbaren und knisternden Roman taucht George tief in die Psyche ihrer Figuren ein. Und ins Meer. 'Die Schönheit der Nacht' ist auch eine komplexe, sinnliche Geschichte über die Geheimnisse, die das Meer hütet, und den Einfluss, den es auf den Menschen haben kann."

Die mehrfach ausgezeichnete internationale Bestsellerautorin Nina George, geboren 1973 in Bielefeld, schreibt seit 1992 Romane, Sachbücher, Essays, Reportagen, Kurzgeschichten, Blogs und Kolumnen. Ihr Roman Das Lavendelzimmer wurde in 36 Sprachen übersetzt und eroberte weltweit die Charts, so etwa die New York Times-Bestsellerliste in den USA. Mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller Jens J. Kramer, schreibt Nina George als Jean Bagnol Provencethriller. Sie lebt in Berlin und in der Bretagne. Seit Juni 2019 ist Nina George Präsidentin des European Writers' Council, dem Dachverband von 38 europäischen Schriftstellerinnen- und Schriftstellerverbänden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.07.2020
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 19/13,2/2,5 cm
Gewicht 327 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51988-2

Buchhändler-Empfehlungen

G. Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Ein wunderbar moderner Roman! Sehr gern gelesen!

Poetisch, tiefgründig, absolut lesenswert!

Hannah Viethen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Das Buch überzeugt inhaltlich sowie sprachlich und erzählt von Selbstverwirklichung, vom Frausein und davon was Freiheit und Liebe eigentlich bedeuten. Getoppt wird das ganze noch dadurch, das der Roman an der bretonischen Küste spielt, was der Geschichte zusätzlich einen schönen Flair verliehen hat. Mir hat der Schreibstil von Nina George sehr gut gefallen, da er stellenweise sehr poetisch ist und die Autorin einmalige Sprachbilder erschafft. Das Buch regt auf jeden Fall zum nachdenken an, jedoch ohne den Leser beschwert zurück zu lassen. Ich kann es nur jeder Leserin ans Herz legen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
51
31
9
3
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nina George hat einen überraschenden Roman geschrieben. Was als Familienroman über Ehe und Elternschaft beginnt, vertieft sich zu einem Nachdenken interessanter Charaktere über Partnerschaft, Erwachsenwerden und wie es möglich sein kann – gerade als Frau in der heutigen Gesellschaft - man selbst zu bleiben. Die Geschichte entwic... Nina George hat einen überraschenden Roman geschrieben. Was als Familienroman über Ehe und Elternschaft beginnt, vertieft sich zu einem Nachdenken interessanter Charaktere über Partnerschaft, Erwachsenwerden und wie es möglich sein kann – gerade als Frau in der heutigen Gesellschaft - man selbst zu bleiben. Die Geschichte entwickelt sich langsam, in einer überbordenden Sprache und lässt einen mit in den flirrenden Sommer an der bretonischen Küste entschwinden. Eine besondere Strandlektüre, die einen nicht so einfach loslässt.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Claire, eine etablierte Professorin der Verhaltensbiologie und Julie, eine junge Frau, die noch keine Richtung gefunden hat, sind vom ersten Moment an voneinander fasziniert. In einem langen bretonischen Sommer ringen beide mit existenziellen Fragen. Sie sind auf der Suche nach Ihrer Bestimmung, nach dem Sinn in Ihrem Leben. Wel... Claire, eine etablierte Professorin der Verhaltensbiologie und Julie, eine junge Frau, die noch keine Richtung gefunden hat, sind vom ersten Moment an voneinander fasziniert. In einem langen bretonischen Sommer ringen beide mit existenziellen Fragen. Sie sind auf der Suche nach Ihrer Bestimmung, nach dem Sinn in Ihrem Leben. Welche Rolle wollen Sie im Leben Ihrer Partner und Kinder spielen? Was wird aus Ihren Sehnsüchten? Ein intensiver, anspruchsvoller und poetischer Roman mit viel französischem Flair. Die spannenden kleinen Ausflüge in die Verhaltensbiologie sind außerdem sehr erhellend. Eine großartige Lektüre.

Dieses Buch sollte jede Frau gelesen haben!
von Marion aus Wien am 01.10.2020

Das Cover des Buches hat mich schon von Anfang an angesprochen. Es symbolisiert für mich irgendwie Freiheit und Sinnlichkeit. Und die Geschichte passt perfekt dazu. Dieser Roman ist mit Nichts zu vergleichen, was ich jemals gelesen habe. Jede Frau sollte dieses Buch kennen. Im Buch dreht sich alles um das Thema der Selbstfind... Das Cover des Buches hat mich schon von Anfang an angesprochen. Es symbolisiert für mich irgendwie Freiheit und Sinnlichkeit. Und die Geschichte passt perfekt dazu. Dieser Roman ist mit Nichts zu vergleichen, was ich jemals gelesen habe. Jede Frau sollte dieses Buch kennen. Im Buch dreht sich alles um das Thema der Selbstfindung als Frau. Claire und Julie, die Hauptpersonen haben zwar einen Altersunterschied von 26 Jahren, aber sie sind beide auf der Suche nach ihrem inneren, wahren Ich. Claire bewundert Julie und Julie bewundert Claire. So entsteht eine wundervolle, oft aber auch verwirrende Verbindung zwischen ihnen. Claire und Julie mochte ich beide gerne. An manchen Stellen waren sie mir aber etwas zu extrem mit ihren Gefühlen. Grundsätzlich gefielen mir aber ihre unterschiedlichen Charaktere. Der Fokus liegt jedoch nicht auf der Handlung, sondern auf der faszinierenden Sprache mit der die Gedanken und Gefühle beschrieben werden. Jeder Satz ist ein kleines poetisches Meisterwerk für sich. Die Gedanken und Gefühle sind sehr philosophisch und ich habe mir viele der Fragen, die sich die Protagonistinnen gestellt haben, auch selber gestellt. Man reflektiert automatisch sein eigenes Ich mit. Das fand ich echt toll. Fazit: Dieses Buch sollte jede Frau gelesen haben!


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1