Meine Filiale

Die Einsamkeit der Seevögel

Roman

Gøhril Gabrielsen

(18)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
bisher 16,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 41  %
9,99
bisher 16,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  41 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Wissenschaftlerin reist mitten im Winter an den äußersten Zipfel Norwegens, um das Verhalten der Seevögel zu untersuchen.
Ganz allein, umgeben von Schnee, tosendem Meer und rauer Natur, wartet sie auf die Rückkehr der Vögel. Und auf ihren Geliebten, der mit ihr die Einsamkeit teilen will. Doch warum verschiebt er seine Ankunft immer wieder? Woher kommen die seltsamen Geräusche in ihrer Hütte? Und war es der Wind, der ihr in der Dämmerung über den Körper strich, oder ist sie doch nicht allein?

Mit atmosphärischer Sprengkraft und Dichte erzählt Gøhril Gabrielsen von einer Frau, die sich in der Einsamkeit selbst zu verlieren droht - in einer Sprache klar und scharf wie ein Diamant.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 170 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783458763994
Verlag Insel Verlag
Originaltitel Ankomst
Dateigröße 2189 KB
Übersetzer Hannah Granz, Hanna Granz
Verkaufsrang 33079

Buchhändler-Empfehlungen

Katja Bachmann, Thalia-Buchhandlung

Dieser dichte, unheimlich vielschichtige Roman ist kurz, aber die knapp 180 Seiten sind so intensiv & atmosphärisch, dass sie jede Naturgewalt in den Schatten stellen. Eine sehnsuchtsvolle Wintergeschichte, die dem Suchen und Finden, dem Ankommen bei sich selbst nachspürt. Lesen!

Flucht und Mission

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Geflüchtet vor ihrem Leben, hält sich seit Anfang Januar eine Wissenschaftlerin zu Forschungszwecken an einem Fjord in Norwegen auf. Isoliert vom Rest der Welt, auf sich allein gestellt, geht sie Alltäglichem nach, betreibt Feldforschung. Sehnsüchtig wartet sie auf die Ankunft ihres Geliebten, der die Reise immer weiter aufschiebt. So fordert Einsamkeit schon bald ihren Tribut… Ein atmosphärisch dichter Roman mit poetischem Schreibstil. Beunruhigend und Sogwirkung entfaltend. Insgesamt außergewöhnlich, wenn auch düster.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
6
1
0
0

Der Sinn und Irrsinn der Einsamkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 15.03.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Der Stil des Hörbuches ist schwer zu beschreiben, im Grunde ohne Pauken und Trompeten aber trotzdem mit viel Knall. Sehnsucht, Trauer, Schmerz, Wut, Schaam, Angst hier kommt alles zusammen und wird vermischt. Das erzeugt beim Höhren einen unglaublichen Sog.

von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2021
Bewertet: anderes Format

Eine Frau fernab jeglicher Zivilisation, wunderschöne Natur, Kälte, Vögel und vor allem eins, sehr viel Zeit. Zeit für die Gedanken, Hoffnungen, Erwartungen und Ängste. Ein stilles, aber sehr intensives, atemberaubendes Buch. Mir hat es unglaublich gut gefallen.

Die Seevögel sind nicht einsam
von Barbara Sitter aus Wien am 27.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sie lässt alles hinter sich: ihre Wohnung, ihre gescheiterte Beziehung, ihr Kind. In der Einsamkeit Nordnorwegens will sich die Protagonistin auf ihre Forschung konzentrieren und zu einem neuen Anfang finden. Nach wenigen Wochen soll ihr Geliebter nachkommen. Hinzu kommt, dass vor über 100 Jahren in einer Hütte unweit ihrer Fors... Sie lässt alles hinter sich: ihre Wohnung, ihre gescheiterte Beziehung, ihr Kind. In der Einsamkeit Nordnorwegens will sich die Protagonistin auf ihre Forschung konzentrieren und zu einem neuen Anfang finden. Nach wenigen Wochen soll ihr Geliebter nachkommen. Hinzu kommt, dass vor über 100 Jahren in einer Hütte unweit ihrer Forschungshütte eine Familie gelebt haben soll, deren Leben reich an Unglück und Entbehrungen war. In der Phantasie der Forscherin werden sie diese Menschen wieder lebendig. "Die Einsamkeit der Seevögel" beschreibt eindringlich und einigermaßen verstörend den Verlust von Identität und Sicherheiten. Je weiter die Erzählung voranschreitet, umso mehr verliert sich die Forscherin in der Einsamkeit der Landschaft und in ihrer Vorstellungskraft, denn in der Stille des Winters werden die Gedanken laut. Was hat sie getan? Wie konnte sie ihr Kind zurücklassen? Und warum kommt ihr Geliebter nicht? Und warum scheint ihr Leben auf seltsame Art und Weise mit jenem dieser Familie verknüpft zu sein? Zurückgeworfen auf sich selbst, muss die Erzählerin ihre eigenen Antworten auf die drängenden Fragen finden.

  • Artikelbild-0