Das kleine Glück am Weihnachtsabend

Insel-Taschenbücher Band 4744

Sheila O'Flanagan

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Claire und Neil Archer führen ein kleines gemütliches Hotel in den Wicklow Mountains, die Sugar Loaf Lodge. Als in der Vorweihnachtszeit die Buchungen ausbleiben, versuchen es die beiden mit einer Annonce und nach und nach kommen die Anmeldungen: die junge Frau, die ein geheimes Treffen mit ihrem Geliebten plant; Andrew und Bridget, die sich endlich einmal etwas Schönes gönnen wollen, aber auch die jungen Eltern, die den Streitereien mit der Familie entfliehen möchten. Für sie alle sollen diese Weihnachtsfeiertage etwas ganz Besonderes werden.

Die irische Bestsellerautorin Sheila O'Flanagan erzählt warmherzig und mit feinem Humor Geschichten von Liebe und Eifersucht, Beziehungskrisen und Familiengeheimnissen, und wie sich am Ende vieles fügt zum kleinen Glück am Weihnachtsabend.

Sheila O'Flanagan arbeitete viele Jahre sehr erfolgreich als Börsenmaklerin in Dublin, bevor sie ihre Lust am Schreiben entdeckte. Mittlerweile hat sie zahlreiche Romane veröffentlicht und ist in England und Irland eine gefeierte Bestsellerautorin. Nebenbei schreibt sie eine wöchentliche Kolumne in der Irish Times.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783458764250
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 2461 KB
Übersetzer Susann Urban

Weitere Bände von Insel-Taschenbücher

Buchhändler-Empfehlungen

Weihnachten einmal anders…

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Die Gründe der Singles, Paare und Familien, die ihr Weihnachtsfest in der Sugar Loaf Lodge verbringen, ähneln sich. Das Bedürfnis nach unkomplizierter, netter Gesellschaft und die Sehnsucht nach echter Harmonie stehen zwar im Vordergrund, aber alle wollen Weihnachten einmal anders feiern. Das Lodge ist entzückend, liegt inmitten der Berge mit atemberaubenden Blick übers Tal und das kompetente Personal liest einem jeden Wunsch von den Augen ab. Beste Voraussetzungen für ein unvergessliches Weihnachtsfest! Die irische Bestsellerautorin Sheila O’Flanagan fügt die teilweise tragischen, auch berührenden Lebensgeschichten ihrer Lodgegäste zu einem wunderbaren Geschichtenreigen zusammen. Am Ende ist ein kein bisschen kitschiger, stimmungsvoller Weihnachtsroman entstanden, der zu lesen lohnt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
3
3
4
2
0

Das Leben der Hotelgäste
von Bücher in meiner Hand am 31.01.2020

Als ich "Das kleine Glück am Weihnachtsabend" sah, dachte ich, es handle sich um einen netten Weihnachtsroman. Umso überraschter war ich, als ich merkte, dass dabei die Lebensgeschichten der aktuellen Hotelgäste erzählt wird, und weshalb sie gerade jetzt zwei oder mehr Tage in der Sugar Loaf Lodge verbringen. Sie alle werden sch... Als ich "Das kleine Glück am Weihnachtsabend" sah, dachte ich, es handle sich um einen netten Weihnachtsroman. Umso überraschter war ich, als ich merkte, dass dabei die Lebensgeschichten der aktuellen Hotelgäste erzählt wird, und weshalb sie gerade jetzt zwei oder mehr Tage in der Sugar Loaf Lodge verbringen. Sie alle werden schönere Weihnachtstage haben als erhofft. Auch die Mistelzweige vom Cover kommen am Ende zum Einsatz. Ein roter Faden ist zwar gegeben und die Grundgeschichte mit dem angeblichen Geist des Hotels fand ich ganz nett. Mir waren aber die vielen Gäste-Geschichten zu viel, auch wenn die Autorin immer wieder Verbindungen schafft. Durch die vielen Lebensgeschichten empfand ich es nicht als typischen Weihnachtsroman - er endet einfach an Weihnachten - und denke, man kann den Roman das ganze Jahr über lesen. Sheila O'Flanagans Schreibstil gefällt mir. Auch wenn ich von diesem Roman etwas ganz anderes erwartet habe, werde ich ihre anderen Bücher, wovon eins auf meinem SuB wartet ("Helle Nächte am Meer"), sicher noch lesen. Fazit: Anders als erwartet, stellenweise zu langatmig (einen halben Punkt Abzug deswegen), aber dennoch gut geschrieben. 3.5 Punkte.

Urlaub in der Sugar Loaf Lodge
von Angelina aus Aachen am 29.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand das Buch klasse, jedes Kapitel erzählt die Geschichte des Besuchers, was sie im Vorfeld erlebt haben und wie es zur Buchung kam. Auch wird ein wenig vom Haus erzählt, wie es zur prächtigen Lodge wurde und die Gäste glücklich macht. Mal ins Buch eintauchen und mit erleben was die Gäste erleben und abschalten. Sehr schön.... Ich fand das Buch klasse, jedes Kapitel erzählt die Geschichte des Besuchers, was sie im Vorfeld erlebt haben und wie es zur Buchung kam. Auch wird ein wenig vom Haus erzählt, wie es zur prächtigen Lodge wurde und die Gäste glücklich macht. Mal ins Buch eintauchen und mit erleben was die Gäste erleben und abschalten. Sehr schön.

"Das kleine Glück am Weihnachtsabend" - nicht so stimmungsvoll und weihnachtlich wie erwartet!
von Ina K. am 29.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Mit dem Kauf eines verfallenen Landsitzes und der Eröffnung eines kleinen Luxushotels in Irland nach dessen Renovierung haben sich Claire und Neil, ein junges Ehepaar, ihren Lebenstraum erfüllt. Als sich die wirtschaftliche Lage im Land verschlechtert und die Buchungen ausbleiben, ist die Sorge um ihre gemeinsame Zukunf... Inhalt: Mit dem Kauf eines verfallenen Landsitzes und der Eröffnung eines kleinen Luxushotels in Irland nach dessen Renovierung haben sich Claire und Neil, ein junges Ehepaar, ihren Lebenstraum erfüllt. Als sich die wirtschaftliche Lage im Land verschlechtert und die Buchungen ausbleiben, ist die Sorge um ihre gemeinsame Zukunft in der Sugar Loaf Lodge, so der Name ihres Hotels, groß. Wie durch ein Wunder sind schließlich doch noch alle Zimmer über die Weihnachtstage mit zahlreichen Gästen belegt. Claire und Neil können aufatmen und wieder neue Hoffnung schöpfen. Das Weihnachtsfest soll für alle etwas ganz Besonderes werden! Das ansprechend weihnachtlich gestaltete Cover des Buches sowie der Prolog und der Klappentext versprechen eine stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte rund um die Sugar Loaf Lodge und ihre Besitzer Claire und Neil. Herausgekommen ist ein Roman, in dem in 7 ganz unterschiedlichen Kapiteln die Geschichte der Bewohner des jeweiligen Zimmers und der Grund, warum sie die Weihnachtstage nicht zuhause verbringen, erzählt wird. Gemeinsam ist diesen Geschichten die Sugar Loaf Lodge, in der sie sich zur Weihnachtszeit aufhalten. Jeder der Gäste hat sich in das gemütliche Hotel begeben, um vor Beziehungskrisen, der Familie, oder ähnlichem zu flüchten. Für sich betrachtet sind die einzelnen Kapitel nett erzählt und mehr oder weniger ansprechend. Die Geschichte von Louisa, einer ehemaligen Bewohnerin des Landsitzes, gefällt mir sogar sehr gut. Schade ist, dass Claire und Neil, den eigentlichen Hauptpersonen in der Sugar Loaf Lodge, nur eine Nebenrolle zukommt. Sie hätten der „rote Faden“ sein sollen, der die Einzelschicksale der anderen Protagonisten verbindet, damit sich in der Sugar Loaf Lodge alles zum „kleinen Glück am Weihnachtsabend“ zusammenfügt. So ist am Ende ein ansprechender Roman entstanden, der zu jeder Jahreszeit irgendwo hätte spielen können. Die stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte, die ich erwartet habe, konnte ich leider nur im Ansatz entdecken. Schade, denn die Sugar Loaf Lodge mit Claire und Neil und insbesondere auch Louisa hätte das Zeug zu einer wunderschönen Weihnachtsgeschichte gehabt und auch der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen.

  • Artikelbild-0