Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Verrückt nach Karten

Geniale Geschichten von fantastischen Ländern


Wenn aus Wörtern Welten werden: Geschichten von Büchern und Karten

Wer eine Reiseroute planen will, braucht eine Straßenkarte. Wer pilgern will, eine Wanderkarte. Doch was nutzen Autoren und Leser, die in Bücher und Fantasy-Welten eintauchen wollen? Auch sie greifen auf Pläne zurück, die ihnen in unbekannten Welten Orientierung geben.

Robert Louis Stevenson erfand eine Karte, um ein Kind zum Träumen zu bringen. Damit war die Idee für »Die Schatzinsel« geboren. Auch Tolkien sagte, dass er die Karte von Mittelerde erstellt habe, bevor er sein Fantasy-Epos »Herr der Ringe« schrieb.

Mit dem Finger auf der Landkarte können Leser dann die Reise der Helden verfolgen. Huw Lewis-Jones hat für seinen Bildband nicht nur die Karten klassischer und moderner Autoren gesammelt, sondern erzählt auch, wie die Karten entstanden sind und was Autoren und Leser mit diesen Karten erlebt haben:


  • Robert Louis Stevenson, J.K. Rowling, Robert McFarlane und Tolkien: berühmte Autoren und ihre Welten

  • Die Karte des Rumtreibers und Mercators Weltprojektionen: Wie entstehen Karten?

  • Nimmerland, Narnia und Mittelerde: Karten für Fantasy-Romane

  • Atlantis und Utopia, London und Konstantinopel: historische Karten von realen und utopischen Orten

  • Google Maps, Stadtpläne und das Liniennetz der U-Bahn: Kartographie, die Autoren zu neuen Welten inspiriert

  • Üppig illustrierter Bildband mit Essays und 167 Reproduktionen von alten Landkarten, Stadtplänen und literarischen Karten


Ein Atlas voller Abenteuer: Warum Autoren Karten lieben

Was haben Karten und Bücher gemeinsam? Für den, der sie lesen kann, stecken sie voller Abenteuer und Möglichkeiten. Karten vermessen Welten - reale wie imaginäre.Die Karten, die Huw Lewis-Jones für seinen literarischen Atlas gesammelt hat, laden Sie zu einer Entdeckungsreise ein - vom Lesesessel hinaus in die reale Welt und zu den Orten der Fantasie!

Rezension
»Wenn Sie auch, wie ich, verrückt nach Karten sind und auch um die Bedeutung von Landkarten für Literatur wissen, dann sollten Sie die im wbg Theiss Verlag erschienene Anthologie »Verrückt nach Karten« von Huw Lewis-Jones zur Hand nehmen, der wunderbar erzählt, wie z.B. Tolkiens »Herr der Ringe« oder Stevensons »Die Schatzinsel« auf Grundlage von Landkarten erschienen sind.« Denis Scheck, Druckfrisch

»All diese Karten erzählen etwas über Versuche, die Welt zu verstehen: Sie halten Vergangenes fest, fassen Überirdisches in systematische Ordnungen, und bemächtigen sich der Geographie in einer Mischung aus Erkenntnis und Imagination.« rbbKultur
»Faszinierend!« Financial Times, Books of the Year

»Es grenzt schon an Alchemie, wie sich Wörter in Karten verwandeln und umgekehrt. Wie wunderbar ist es doch, in einem Buch zu reisen!« Daily Telegraph

»Mit seinen großartigen Essays und Karten ist dieses Buch ein Fest für die Augen und ganz besonders für das geistige Auge.« Cumbria Life

»Das Buch ist herausragend. Die Karten werden wunderbar reproduziert und decken ein breites Spektrum an Typ, Stil, Zeit und Zweck ab.« Fantasy Literature

»Ein unglaublich schönes Buch« WDR 2 Lesen

»[...] wie gemacht für Landkarten-Junkies [...]« SWR 1 Sonntagmorgen

»Ich bin ganz verliebt. Dieses Buch ist genial.« Jen Campbell, Christmas Gift Guide

»Fantastisch« Büchermagazin Kölner Stadtanzeiger

»Eine Schatzkiste der Kartographie. Ein glücklich machendes Wunderwerk der Fantasie!« WDR 3 Gutenbergs Welt

»[...] ein tolles Buch für Urlaub im Kopf [...]« SWR 1 Sonntagmorgen

»Huw Lewis Jones hat ein fabelhaftes Buch herausgegeben. Dieses Buch versammelt die Karten der Fantasie. 167 prachtvolle, farbige Abbildungen. Eine Schatzkiste der Kartographie. Ein glücklich machendes Wunderwerk der Fantasie! Sie werden es lieben, dieses Buch. Man erfährt so viel über die Arbeit von AutorInnen und Illustratoren und deren Geschichten.« Domradio

»Er hat die Autoren […] perfekt ausgewählt.« WDR 2 Lesen

»Eine Inspirationsquelle auf 250 Seiten - nicht nur für Abenteurer!« 3sat Kulturzeit

»[...] ganz wunderbar bebildert [...]« SWR 1 Sonntagmorgen
Portrait
Huw Lewis-Jones ist promovierter Historiker und forscht über Entdeckungsgeschichte, Literatur, Fotografie und Umwelt. Der preisgekrönte Autor hat einen PhD der Universität von Cambridge und war Kurator am Scott Polar Research Institute, Cambridge, und am National Maritime Museum, London.
Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, die mittlerweile in 15 Sprachen übersetzt sind, darunter »Die Eroberung des Mount Everest«, das beim Banff Mountain Festival den History Award gewann, »Durchquerung der Antarktis«, »77° Süd: Entscheidung am Südpol« oder »Kosmos großer Entdecker«.
Wenn er sich nicht gerade mit dem Schreiben von Büchern oder der Planung internationaler Ausstellungen beschäftigt ist, verbringt er den Großteil seiner Zeit mit Expeditionen und arbeitet als Naturforscher. Er lebt in Cornwall in einem vom Meer umtosten Haus, dessen Wände mit Karten tapeziert sind.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • PROLOG
    EINE PLAUSIBLE MÖGLICHKEIT
    Die Verwirklichung von Raskawien
    PHILIP PULLMAN 8
    TEIL EINS – SCHEINBAR REAL
    DIE KLEINEN DINGE
    Erinnerungen auf Karten festhalten
    HUW LEWIS-JONES 16
    IN ERFUNDENEN LÄNDERN
    Literarische Geografien
    HUW LEWIS-JONES UND BRIAN SIBLEY 38
    TEIL ZWEI – LITERARISCHE KARTEN
    ERSTE SCHRITTE
    Unsere Nimmerländer
    CRESSIDA COWELL 80
    OHNE NETZ
    Geschätzte Inseln
    ROBERT MACFARLANE 94
    DIE WANDERER
    Mumintal und darüber hinaus
    FRANCES HARDINGE 102
    DER WIEDERAUFBAU VON ASGARD
    Die Weltsicht der Wikinger
    JOANNE HARRIS 110
    ERFUNDENE KARTEN
    Von Mordor zur Mappa mundi
    DAVID MITCHELL 118
    DAS DUNKLE KENNENLERNEN
    mit Scott und Kircher
    KIRAN MILLWOOD HARGRAVE 126
    DAHINTER DIE WILDNIS
    Wanderungen in den Wäldern
    PIERS TORDAY 132
    IN MEINEM KOPF REAL
    Abenteuer auf Castle Key
    HELEN MOSS 138
    HINTER DER BLAUEN TÜR
    Die Wege durch Narnia
    ABI ELPHINSTONE 144
    TEIL DREI – KARTEN ERSTELLEN
    UNHEIL ANGERICHTET
    Die Karte des Herumtreibers
    MIRAPHORA MINA 154
    UNERFORSCHTES GEBIET
    Der Zeichner von Mittelerde
    DANIEL REEVE 158
    KONTUREN VERBINDEN
    Carta Marina und mehr
    REIF LARSEN 166
    EIN WILDER MISCHMASCH
    Ferne Fantasien
    RUSS NICHOLSON 174
    DER ZYKLUS DER GESCHICHTEN
    Frühe Erde und Feenland
    ISABEL GREENBERG 180
    KEIN PFADFINDER
    Mit Schwalben und Amazonen
    ROLAND CHAMBERS 188
    SYMBOLE UND ZEICHEN
    Über Crusoe und andere
    CORALIE BICKFORD-SMITH 192
    HALBE EINFÄLLE
    Die Clangers und Noggin
    PETER FIRMIN 200
    TEIL VIER – KARTEN LESEN
    DIE FREMDARTIGE FANTASY
    Dungeons and Dragons
    LEV GROSSMAN 208
    VON DER HAND EINER FRAU
    Kartografisch ausgefallen
    SANDI TOKSVIG 214
    DIE LANDSCHAFT DES KÖRPERS
    Reisen im Inneren
    BRIAN SELZNICK 220
    DAS UNBEKANNTE ERFORSCHEN
    Terra incognita
    HUW LEWIS-JONES 226
    EPILOG
    WIR SOLLTEN NIE VERGESSEN
    Die Schönheit der Bücher
    CHRIS RIDDELL 240
    DIE AUTOREN 246
    LITERATUR ZUM THEMA 248
    ZITATE 249
    BILDNACHWEIS 250
    REGISTER 253
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Huw Lewis-Jones
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8062-3931-7
Verlag Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Maße (L/B/H) 30,7/21,8/3 cm
Gewicht 1512 g
Originaltitel The Writers Map
Abbildungen etwa 170 farbige Abbildungen
Übersetzer Hanne Henninger
Verkaufsrang 15978
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Geschenk/Bild-Band, den man häppchenweise genießen sollte, da er nicht nur toll zusammengestellt, sondern auch kundig und detailliert historisches Material einbettet. Von Charotte Bronte über Tolkien bis Defoe u. a., lässt dieser Band für Buch/Kartenfans keine Wünsche offen!

"Am Anfang war die Karte."

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Viele Schriftsteller sehen Karten als eine Quelle der Inspiration und die Welten, die anschließend in der Literatur entstehen, sind manchmal schwer zu fassen. Die Fantasie als Leser ist zwar immer mit im Spiel, aber oft ist es auch sehr hilfreich, wenn die beschriebene Welt noch einmal grafisch dargestellt wird. Wie schön also, dass es in vielen Werken (angefangen bei Tolkiens „Herr der Ringe“ und einer Karte von Mittelerde) immer wieder Bücher gibt, die mit entsprechenden Karten arbeiten. J.R.R. Tolkiens Meisterwerk der Fantasy begann mit einer Karte und auch einer meiner liebsten Klassiker der Abenteuerliteratur („Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson), begann mit einer Karte. Die passenden Geschichten folgten zum Glück und haben die Welt der Literatur enorm bereichert. Huw Lewis-Jones, promovierter Historiker und Autor zahlreicher Bücher, hat nun seiner Faszination für Karten den ultimativen Ausdruck verliehen und zwar mit dem absolut wunderschönen Werk „Verrückt nach Karten“. Als Herausgeber hat er selbst viel zu dem Buch beigetragen, er lässt aber auch andere Personen zu Wort kommen, wie zum Beispiel Reif Larsen (Autor von „Die Karte meiner Träume“ und „Die Rettung des Horizonts“), David Mitchell (Autor von „Der Wolkenatlas“, „Die Knochenuhren“, „Slade House“ und vielem mehr) und Philip Pullman (Autor von „Der goldene Kompass“, „Das magische Messer“ und „Das Bernstein-Teleskop“)…und das sind nur drei von insgesamt 23 Autoren, die an diese Buch mitgewirkt haben. Hier trifft sich alles, was in Bezug auf Karten in der Realität und in der Literatur Rang und Namen hat, denn neben den literarischen Ausflügen in den „Hundert-Morgen-Wald“, nach „Narnia“ oder mit der „Karte des Rumtreibers“ nach „Hogwarts“ werden auch die realen Inspirationen verarbeitet und sei es nur eine Karte des Londoner Zoos. Die einzelnen Autoren beschäftigen sich mit ihrer Beziehung zu Karten und stellen diese in ihren kurzen Essays vor. Was daraus folgt ist nicht nur traumhaft schön, sondern auch lehrreich und dient dazu, die Leser noch einmal anzufixen, in diese herrlichen Welten abzutauchen, die hier beschrieben werden. Bei der Herstellung dieses Buches hat man sich auch die größte Mühe gegeben und ein optisches Highlight vom Stapel gelassen! Das was sich hier unter dem Titel „Verrückt nach Karten“ seinen interessierten Lesern präsentiert ist in meinen Augen ein absoluter Prachtband, wie man ihn selten in die Finger bekommt. Die einzelnen Erzählungen der Autoren werden ergänzt durch die jeweiligen Karten, auf die sie sich beziehen und so kommt das Buch am Ende auf fast 250 Karten und Skizzen, die im Inneren abgebildet und wunderschön anzusehen sind. Wer also an sich ein Literaturfreund ist und noch dazu eine Faszination für Karten hegt, sollte sich dieses Schmuckstück unbedingt in das heimische Bücherregal stellen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
49
10
7
1
0

Verrückt nach Karten
von Fantasy Books aus Wien am 27.10.2019

Ein Buch voller Karten und spannender Hintergrundinformationen. Als Leser reist man von Mordor, über Nimmerland bis hin nach Narnia. Wir erleben viele Abenteuer und reisen von Karte zu Karte. Es ist einfach wunderbar! Die Zeichnungen im inneren sind wirklich wunderschön. Ich habe das Buch Häppchenweise gelesen, daher bekommt ... Ein Buch voller Karten und spannender Hintergrundinformationen. Als Leser reist man von Mordor, über Nimmerland bis hin nach Narnia. Wir erleben viele Abenteuer und reisen von Karte zu Karte. Es ist einfach wunderbar! Die Zeichnungen im inneren sind wirklich wunderschön. Ich habe das Buch Häppchenweise gelesen, daher bekommt ihr meine Rezension erst jetzt. Aber ich wollte dieses Buch nicht verschlingen, jede Karte hat ihren eigenen Leseabend verdient. Wenn ihr Geschichten liebt und auch gerne den grafischen Aspekt begutachten wollt, dann holt euch dieses Buch! Wirklich es ist einfach zauberhaft. An dieser Stelle möchte ich dem WBG Verlag nochmals ganz herzlich Danken. Mit eurem Bloggerpäckchen habt ihr mich wirklich sprachlos gemacht und ich liebe jedes einzelne Buch das ich für Euch lesen darf.

Für alle Karten-, Geographie- und Reiseliebhaber!
von einer Kundin/einem Kunden aus Benningen am 22.09.2019

Dieser schwere, wuchtige Wälzer gleicht auf den ersten Blick einem uralten, aber dennoch magischen Märchenbuch und hat -allein vom Aussehen und der Ästhetik- etwas Zauberhaftes an sich. Dieser Zauber, der einen in die Vergangenheit zurückversetzt, lässt, spätestens beim Durchblättern und Schmökern in den sagenhaften Geschichten,... Dieser schwere, wuchtige Wälzer gleicht auf den ersten Blick einem uralten, aber dennoch magischen Märchenbuch und hat -allein vom Aussehen und der Ästhetik- etwas Zauberhaftes an sich. Dieser Zauber, der einen in die Vergangenheit zurückversetzt, lässt, spätestens beim Durchblättern und Schmökern in den sagenhaften Geschichten, Reiselust aufkommen. Karten und bunte Illustrationen unterschiedlichster Art, steinalte und moderne, laden zum Träumen und gedanklichen Reisen ein, sodass man richtig in dieses Buch versinkt und abtaucht. Besonders für diejenigen, die sich für Geographie, das Reisen und die Entstehung solcher Karten interessieren, eignet sich "Verrückt nach Karten" sehr gut. Ein Kinder- bzw. Bilderbuch für Erwachsene sozusagen, das nach einem stressigen Arbeitstag beim Abschalten hilft. Gefällt mir ausgesprochen gut!

Eine wunderbare Reise in die Welt der Karten
von atti79 am 21.09.2019

Ich hatte das Glück, vom Verlag ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Ausstattung des Buchs ist wie erwartet grandios. Vom Format her ist es ein Bildband, sodass die abgebildeten Karten in entsprechender Größe bewundert werden können. Selbstverständlich gibt es hier bei manchen mehr zu entdecken, bei and... Ich hatte das Glück, vom Verlag ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Ausstattung des Buchs ist wie erwartet grandios. Vom Format her ist es ein Bildband, sodass die abgebildeten Karten in entsprechender Größe bewundert werden können. Selbstverständlich gibt es hier bei manchen mehr zu entdecken, bei anderen weniger. Da ich persönlich bei solchen Büchern eben auch sehr auf die Verarbeitung achte, ist mir gleich die angenehme Haptik aufgefallen. Der Einband ist dick und fest und matt kaschiert, was sich sehr schön anfühlt. Die Seiten selbst sind ebenfalls matt bedruckt. Mich hat der Umstand nicht gestört, obwohl meine Bildbände ansonsten glattes Papier haben, wodurch die Bilder natürlich anders wirken. Der Text, von dem es reichlich gibt, lässt sich aber meiner Meinung nach angenehmer lesen. Inhaltlich bietet das Kartenbuch eine wunderbare Reise durch die Fantasie. Eigentlich genau das, was ich erwartet habe. Man erfährt viel über die Entstehungsgeschichte und mir hat es Spaß gemacht, den jeweiligen Kartenliebhabern zu folgen. Zumindest bei mir hat sich ein angenehm nostalgisches Gefühl eingestellt, da ich selbst seit meiner Kindheit immer mal wieder teils auch komplexe Karten erstellt habe. Als Grundlage für Inspiration zu eigenen Ideen ist das vorliegende Buch hervorragend geeignet. Man taucht ab in fremde Welten und hat irgendwann Lust, selbst wieder kreativ zu werden. Insofern lohnt sich die Anschaffung nicht nur für interessierte Leser. Als Kritikpunkt könnte ich anführen, dass der Teil „Karten erstellen“ nicht wirklich praktische Anleitungen bietet, wie ich anhand des Inhaltsverzeichnisses geglaubt habe. Auch dieser Teil besteht aus Berichten, wie die jeweiligen Karten entstanden und ihre Weltenbauer an die Erschaffung herangegangen sind. Dieses Missverständnis kann ich allerdings dem Buch nicht anlasten, zumal es eben wie gesagt mehr als genug Inspiration bietet und vor allem Lust auf eigenes Schaffen macht. Und das ist noch immer das wichtigste. Ich werde dieses Buch gewiss noch oft zur Hand nehmen und durchsehen. Auf jeden Fall ist es eine Zierde fürs Bücherregal und verdient einen besonderen Platz.