Meine Filiale

Kühn hat Hunger

Roman

Kühn Band 3

Jan Weiler

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Kühn hat Hunger

    Piper

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    11,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Kühn hat Hunger

    Piper

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Kühn hat Hunger

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    18,99 €

    ePUB (Piper)

Hörbuch (MP3-CD)

15,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Jedenfalls nicht für jeden von uns: Kommissar Kühn zum Beispiel hat das Gefühl, schwerer zu sein, als es ihm gut tut. In der Seele und um die Hüfte rum. Während er sich damit abplagt, Gewicht zu verlieren, um interessanter für seine Frau Susanne zu werden, muss er sich gegen die Intrigen seines vermeintlich besten Freundes und Kollegen Thomas Steierer wehren: Seine Karriere bei der Mordkommission hängt an einem immer dünneren Faden – und er bekommt es mit einem Mörder zu tun, der ihm zeigt, wie tief man als Mensch sinken kann. Mit Empathie und einzigartigem Esprit erzählt Jan Weiler von Martin Kühn, dem sich die schwere Frage nach der Leichtigkeit des Lebens stellt.

»Spannender Fall, toll geschrieben – wie man es vom Autor ja längst gewohnt ist.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-05876-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,1/14,2/4,3 cm
Gewicht 519 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 59804

Weitere Bände von Kühn

mehr

Portrait

Jan Weiler

Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, arbeitete als Texter in der Werbung, absolvierte dann die Deutsche Journalistenschule in München und war viele Jahre Chefredakteur des "Süddeutsche Zeitung Magazins". Heute lebt er als Autor mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Artikelbild Kühn hat Hunger von Jan Weiler

Buchhändler-Empfehlungen

Erschreckend simpel

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Kühn hat es mit erschreckend schlichten Frauenfeinden zu tun, aber nicht nur das: auch sein Gewicht, seine Ehe, sein verseuchter Keller und der karrieregeile Kollege machen ihm Probleme... Ich mag die von Jan Weiler selbst eingelesenen Romane, in denen auch immer eine Portion Gesellschaftskritik zu finden ist.

Ein gelungener dritter Fall

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Krimi oder Roman? Ganz klar: Kriminalroman, und zwar einer der gelungeneren Sorte. Der dritte Fall für den sympathischen, z.Zt. etwas übergewichtigen Kommissar Kühn. Kann er den Mord an einer jungen Frau, Familienprobleme, Midlife-Krise und seine Radikal-Diät unter einen Hut bringen? Jan Weiler schreibt wieder spannend, unterhaltsam, humorvoll und zutiefst menschlich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
2

Was für eine Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die ersten beiden Kühn-Romane waren gut zu lesen. Dieser hingegen ist ein einziges Ärgernis. Die Story wird durch langatmige Rückblenden gedehnt. Am ärgerlichsten ist der fiktive Diät-Ratgeber, der seitenlang zitiert wird. Soll wohl ironisch sein, ist aber nur das endlose reproduzieren sexistischer und frauenverachtender Klische... Die ersten beiden Kühn-Romane waren gut zu lesen. Dieser hingegen ist ein einziges Ärgernis. Die Story wird durch langatmige Rückblenden gedehnt. Am ärgerlichsten ist der fiktive Diät-Ratgeber, der seitenlang zitiert wird. Soll wohl ironisch sein, ist aber nur das endlose reproduzieren sexistischer und frauenverachtender Klischees. Dazu kommt ein detailreich beschriebenes täterprofil, ebenfalls extrem frauenfeindlich. Auch der Charakter von kühn hat eine seltsame Wendung ins unsympathische genommen. Alles in allem einfach ärgerlich zu lesen. Weiß nicht, wen Herr Weiler damit ansprechen möchte. Vielleicht Männer in der midlife crisis. Schade.

Frauenhasser
von Fredhel am 09.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In "Kühn hat Ärger" habe ich den Kommissar als einen sehr sensiblen, intelligenten, integeren Mann kennengelernt. Der Folgeband ist mit dem Vorgänger eng verzahnt. Die Probleme mit seiner Ehefrau und auch mit dem karrieregeilen Kollegen haben sich in der Zwischenzeit noch verschärft, ebenso das juristische Hickhack mit dem Bautr... In "Kühn hat Ärger" habe ich den Kommissar als einen sehr sensiblen, intelligenten, integeren Mann kennengelernt. Der Folgeband ist mit dem Vorgänger eng verzahnt. Die Probleme mit seiner Ehefrau und auch mit dem karrieregeilen Kollegen haben sich in der Zwischenzeit noch verschärft, ebenso das juristische Hickhack mit dem Bauträger seines Hauses. Kühn will auch endlich etwas für seinen Körper tun. Dafür hält er sich an einen populären Diätratgeber eines äußerst chauvinistischen Autors, was seinem Charakter nicht guttut, auch wenn die Pfunde schmelzen. Dienstlich muss er sich mit einer namenlosen Leiche auf einer Baustelle befassen. Der Leser hat von Anfang an Einblick in die abstruse Gedankenwelt des Mörderduos. Dennoch bleibt die Spannung erhalten, bis die Ermittlung zur Verhaftung führt, denn eigentlich ist alles spannend, womit sich Kühn befasst, ganz egal, ob es privat oder dienstlich ist. Diesmal hat mir auch der besondere Humor des Autors sehr, sehr gut gefallen. Kühns Diät sorgt immer wieder für lustige Effekte. Dieses Buch, eine Mischung aus Roman und Krimi, hat einen hohen Unterhaltungswert. Gerne empfehle ich es weiter mit allen fünf Lesesternen.

Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 26.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich finde diesen Roma ist eine ziemliche Enttäuschung. Habe die Kühnreihe gerne gelesen, das war aber sicher das letzte mal der Fall. Eine langatmige vorhersehbare Story, seitenlang muss man sich durch dümmste Klischees eines angeblichen Beraterbestsellerautors kämpfen, ohne Sinn und Verstand, sicher als Satire gedacht, aber es ... Ich finde diesen Roma ist eine ziemliche Enttäuschung. Habe die Kühnreihe gerne gelesen, das war aber sicher das letzte mal der Fall. Eine langatmige vorhersehbare Story, seitenlang muss man sich durch dümmste Klischees eines angeblichen Beraterbestsellerautors kämpfen, ohne Sinn und Verstand, sicher als Satire gedacht, aber es langweilt ohne Ende. Sorry kann ich echt nicht empfehlen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1